Super 8: Bootleg-Trailer zur JJAbrams/Spielberg-Koop

39 Comments


(Youtube Direktsuper8, via Danke Nils!)

Seit ein paar Tagen geistert JJ Abrams neues Projekt „Super 8“ durch die Blogs. Zunächst wurde spekuliert, es handele sich um ein Sequel oder Prequel von Cloverfield, das wurde dann wieder dementiert – mir war das alles zu gerüchtig und diffus, weshalb ich nichts dazu geschrieben hatte. Jetzt ist der erste „Trailer“ geleakt, der gestern vor Iron Man 2 lief.

Mir geht die Abramsche Viralmaschine ja jetzt schon auf den Sack, Twitchfilm bringt das ganz gut auf den Punkt:

We’re running a trailer for a secret new movie in front of Iron Man 2 but we can’t tell you anything about it because it’s a secret. You hear me? It’s a SECRET! JJ Abrams made a NEW, SECRET MOVIE that we CAN’T TELL YOU ANYTHING ABOUT! So don’t even ask. It’s called Super 8. Tell your friends.

Predictably the interweb has been all abuzz with speculation that this is some sort of Cloverfield prequel or sequel – speculation Abrams denies, incidentally – as this non-news spirals all over the place. And I think that’s the bit that bugs me. The lack of news has itself become the news, a fact that the producers and PR people are very cynically – and expertly – playing on. Me, I just figure that if your movie is any good you should just go ahead and show me part of it and then I’ll get excited about what actually exists instead of what doesn’t.

Alles, was man nicht wissen muss, steht wie immer auf Slashfilm, das wichtigste Bit ist wohl dieses hier: „The trailer was shot independently of the film a month ago, and the special effects were done under the cover of Abrams new NBC series Undercovers“. Es handelt sich also gar nichtmal um einen richtigen Trailer, sondern lediglich um ein Stück Film, der als Buzzmachine funktioniert. Über den Film wissen wir also bislang immer noch nur, dass es eine Spielberg/Abrams-Kooperation ist und der Arbeitstitel „Super 8“ lautet, and that’s about it. Fuck you very much.

In : News

About the author

Related Articles

39 Comments

  1. andreas

    ach immer diese zynischen antihaltungen… ich mag den trailer, ich mag die idee. klar ist es immer die gleiche masche, abrams bastelt was, zeigt allen die fliegenden funken aber lässt nicht hinter den vorhang schauen. aber a) weiß er genau wie man spannung schürt, und genau das macht er (wieder mal) mit dem trailer und b) hat er bis jetzt IMMER gut ausgeführt. ob mi3, cloverfield oder star trek, die dinger waren immer rund und unterhaltsam, haben klichees weitaus weniger klicheebetont inszeniert und funktionieren auf großer bandbreite. solange er damit frisch bedient, soll er mal machen und seine infos streuen. und ganz offensichtlich gehts dem trailer nach um area 51 und telekinse. klingt doch schonmal gut :)

  2. DarthFJ

    Ich find zwar die Vorstellung schön, dass es sich vielleicht doch um Cloverfield Prequel/Sequel handeln könnte… aber bin auch für neues offen.. solangs innovativ präsentiert wird. Mir hingegen gefällt die Viral-Marketing Masche ganz gut… sie nutzt das Inet wunderbar aus.. es entstehen nette Fake Bilder/Trailer und und und.. es schürt doch die Fantasie der Zuschauer .. egal ob das Ergebnis nich überzeugend genug wäre… . war aber bei Cloverfield, für mich, ne der Fall :)

  3. Dr. Strangelove

    Genau aus diesem Grund hasse ich LOST. Seit dieser JJ sagte das er so eine Box hat.. von seiner Oma die er nie öffnen wird (Fake)… weil das “Geheimnis” und das “Rätsel” die größten Geschenke sind die es auf Erden gibt (die er auch zur Maxime in seinen Filmen/Serien erklärt hat)… seitdem halte ich den Typ einfach nur für einen Idiot.

  4. DaReeza

    Ehrlich gesagt: mir ist ein Trailer lieber, der gar nix verrät, als einer, der bereits die ganze Handlung spoilert! Von daher lass ich mich einfach überraschen!

  5. Dr. Strangelove

    lol. Der Trailer ist doch mal 0815 Schrott. Sorry. Aber Text wo was von “Area 51″ steht… dann Quietschende Reifen, Explosionen… omg… der Alientransport ging schief. Und dann versucht da so ein Monster auszubrechen. Mit Gewalt. Also dürfen wir uns jetzt schon auf ein stumpfen Monster alla Godzilla “freuen”. Spielberg und J.J. – und schon ticken alle aus? Könnte man doch auch “Rober Zemecki” und “Michael Bay” nennen.

  6. DonPablito

    @4 DaReeza

    Seh’ ich prinzipiell ja genauso. Aber das geht auch besser, siehe Inception. Man kann sich noch nicht mal auf ein Milieu, eine Stimmung oder Ambiente einstimmen, wofür Teaser gedacht sind (oder?), weil ja keins von den Bildern im letztendlichen Film landet. Ich fand’ Star Trek recht unterhaltsam, M:I3 & Cloverfield meh, und Lost ist an mir vorüber gegangen – hab also keine wirklich polarisierte Meinung von JJ Abrams.

    Das betrifft nun auch den Trailer, der nun wirklich GARNICHTS aussagt und dessen Produktions-Hintergrund selbst das nochmal nichtig macht.

    Anyway. Zur Kenntnis nehmen und abwarten, noch ist alles drin.

  7. Johannes

    Der Trailer sieht total nach Hulk aus! Nur warum Super 8? Hat Hulk jetzt 7 Freunde?

  8. guest

    was noch schlimmer ist: die lens flares sind wieder sowas von nervig.
    wie schon bei star trek (aka lens flare – the movie).

  9. Maurice

    Nein, es ist einfach eine Neuauflage von Hulk, gedreht auf Super8-Film! ;P

  10. Hans

    Endlich macht Spielberg mal ein Film mit Aliens ;-). Teaser sind immer nichtssagend. Mal abwarten. Ich hoffe auf eine eigenständige neue Filmidee. Oder es wird “X-Files 3″.

  11. Norman E.

    Vielleicht ist es ja ein Cloverfield-Prequel auf Super-8 :D

    Das würde ich gucken!

  12. Jott

    Und alle so: “Yeaahh”

  13. reeft

    Genau aus diesem Grund liebe ich LOST. Seit dieser JJ sagte das er so eine Box hat.. von seiner Oma die er nie öffnen wird… weil das “Geheimnis” und das “Rätsel” die größten Geschenke sind die es auf Erden gibt (die er auch zur Maxime in seinen Filmen/Serien erklärt hat)… seitdem halte ich den Typ einfach nur für einen fantastischen Filmemacher.

  14. burns

    Sagt doch schon genug, das Teaseretto.
    Außerirdischer bricht aus und macht dann komische Sachen.
    Super 8 vielleicht, weil Abrams die Idee von Cloverfield aufnimmt und alles aus “mitgefilmter” Perspektive zeigt? (GIBTS eine super 8 – Kamera?…)

    Sooo viral-dingens-nix-versteh ist der Trailer ja nun gar nicht…

  15. Jott

    “gibts eine Super-8 Kamera?”

    Ach, die jungen Leute…

  16. ScheichHabib

    Muss man immer alles scheisse finden, nur weil alle drüber reden?
    Was is den an der Vermarktungsstrategie scheisse? Ich finde das 1000 mal spannender als Trailer in denen bereits der ganze Film gespoilert wird oder das, teilweise Monate im Vorraus, Anteasern im Netz. Negativbeispiel zur Zeit: Kick Ass. Geiler Film, keine Frage, aber wer alle News und Trailer zum Film verfolgt hat kennt ALLE Money Shots, NUll Überraschung mehr im Kino.

  17. The Director

    Ich find das jetz auch nich schlecht. Ich bin einer der wenigen, der immer noch an Spielberg glaubt. Und da JJ Abrams Regie führt seh ich das ganze positiv.
    Des wird doch wieder nen Wackeldackel-Handkamerafilm oder? Dem bin ich eher zu- als abgeneigt. Der “Metalltür Beulennummer” bedient sich mittlerweile zwar schon Airwaves, aber was solls? Sacht ja hier jetz nichts über den film aus ;)

  18. Wolf

    Möchte wetten, dass es garantiert NICHT um ein Alien geht, das irgendwo ausbricht… aber man wird sehen.

  19. genervt

    J.J.Abrams – der Regisseur mit den Lens Flares.
    Das Ding da hinter der Tür ist jetzt bestimmt das erste Mitglied der Super 8, die in zwei Jahren gegen die Rächer kämpfen. :D

  20. JMK

    Mit der Unterscheidung Vermarktung und Trailer (der ja nur ein Teil ersterer darstellelt) und der Kritik an dieser sind hier schon wieder einige überfordert.

  21. Lalala

    Solches marketing versucht nur leuten geld aus der tasche zu ziehen für ein produkt das se ja vorher nicht testen können.

  22. Sims Alabim

    Naja… jeder Trailer und jedes Filmplakat versucht, Leuten “Geld aus der Tasche zu ziehen”, indem es neugierig auf den Film macht.
    Und wie man an der Tatsache sieht, dass diese Diskussion hier überhaupt stattfindet, hat der Teaser sein Ziel bereits erreicht.
    Filme sind ein in der Herstellung unverschämt teures Produkt und sollen sich daher gut verkaufen. Also macht der, der es sich leisten kann, viel Werbung. Was ist daran so verwerflich?
    Wenn ich mich dafür entschieden habe, dass ich einen Film sehen möchte (wie ich zum Beispiel “Kick Ass”) dann kann ich ja auch aufhören damit, mit jeden Clip, jede Kritik, jedes Interview und jedes Bißchen Promo, dass ich kriegen kan, vor dem Film reinzuziehen. Dann bleiben im Kino noch mehr Überraschungen.
    Das geht.

  23. Sims Alabim

    PS: Ironischerweise bewegen wir uns hier auf einer Website, die zwar immer wieder sehr schöne Filmreviews bietet, wo aber doch gefühlte 75% aller neuen Beiträge auch nichts anderes tun, als einen Teaser, einen Trailer, ein Plakat, ein Setfoto oder ein irgendwo aufgeschnapptes Gerücht zu featuren. Ich weiß nicht, ob das unbedingt der Rahmen ist, in dem man sich über nervige Marketingkampagnen aufregen sollte….

  24. Renington Steele

    @ Sims Alabim: Marketingkampagnen sind nicht automatisch nervige Marketingkampagnen. Lies den Post nochmal, vielleicht verstehst Du dann, was da drin steht.

  25. DerMatze

    ein wildgewordener super8-film, der sich durch die staaten schlängelt. und leute umbringt. macht doch sinn, oder?
    und, ach ja: Star Treks Anspruch an sich selbst war mal, alles andere als rund und unterhaltsam zu sein. Siehe Star Trek II, VI, X und jede Menge Folgen die ich grad keine Lust hierhin zu schreiben hab. Klar, ich mag den neuen Film auch. Aber das haben die Abrams, Orcis und sonstwasse, die an diesem Film beteiligt waren, gründlich versemmelt. Atmosphäre ist halt nicht alles.

  26. Sims Alabim

    Danke, ich habe schon verstanden, was in dem Post steht. Nachvollziehen kann ich es aber trotzdem nicht so ganz.
    Warum soll es so ein fundamentalter Unterschied sein, wenn der Trailer zu Super 8 “gar nichts” verrät – abgesehen davon, dass es sich um irgendeine Kombination aus Action- Monster- und Katastrophenfilm handeln wird, in dem irgendeine Art von Kreatur aus der Area 51 durch die USA steifeln wird, dass neben Spielberg vor allem JJ Abrams die Finger drin hat (was erst einmal alles ist, was ich wissen muss, um Bock auf den Film zu haben) – oder wenn uns ein erstes Bild von Thor vorgeworfen wird, dessen Informationsgehalt für jemanden der wußte, dass Thor verfilmt wird, sich auch nur darauf beschränkt, dass Thor auch im Film keine Pippi-Langstrumpf-Frisur tragen wird?
    Der Teaser enthält einem also wesentliche Informationen über den Plot und die Besetzung vor? Er will nicht durch die Preisgabe sondern die Zurückhaltung von Infos Neugierde wecken? So what?
    Für einen Post hat ja doch allemal gereicht.

    (Aufgehangen habe ich mich übrigens vor allem an der Formulierung, diese Kampagne will uns “Geld aus der Tasche ziehen”, für ein “Produkt, dass man nicht testen kann” – sorry, als ob wir in den letzten Jahrzehnten nicht genug Gelegenheit gehabt hätten, die Erfahrung zu machen, dass auch ein ausführlicher Trailer keine verlässliche Möglichkeit ist, einen Film zu “testen”.
    Außerdem wird es ja wohl kaum bei diesem Teaser bleiben.
    Wobei ich das ja Mal eine tatsächlich mutige Strategie finden würde: Vermutlich wird man von einem Film, von dem man vorher kaum was weiß, weniger enttäuscht als von Filmen wie Iron Man 2, die nicht halten, was die überlangen Trailer und Clips versprochen haben).

  27. Renington Steele

    @ Sims: Die Bemerkung mit dem „Geld aus der Tasche ziehen“ ist in der Tat Schwachsinn, weshalb ich die nichtmal ignoriert habe. Aber da oben steht auch nicht, dass ich doof finde, dass der Trailer „nichts verrät“… oder, naja, im übertragenen Sinne vielleicht doch. Was mich stört, ist JJ Abrams BUUUHUUHUHU-SECRETSECRET-Blabla und die Tatsache, dass hier aus Nichts ein Viraldings gestrickt wird, das einem ins Gesicht furzt: Verlink mich, zeig mich, mach mich viral! Hat ja auch geklappt, aber an dem „Trailer“ kommt man als Filmblog eben nicht vorbei… leider, irgendwie.

    Ich muss mal was Ausführliches zu Virals allgemein machen, die gehen mir schon länger auf den Keks.

  28. Christian

    Bei GeekTyrant gibt’s einen Artikel darüber, welche Informationen aus dem Trailer schon gezogen werden konnten: http://bit.ly/bRj4fS

  29. StarfleetJokers

    Hi. Also grundsätzlich kann das, wo JJ Abrams seine Galoschen und Finger im Spiel hat, nichts werden. Die brauchen alleine für die o.g. Lens flares ein Extra-Budget. Und mich würde auch ned wundern, wenn dieser billige Akte-X-Abklatsch FRINGE, nicht irgendwo Kessel (Siehe Star Trek XI, auch liebevoll KESSEL TREK genannt) oder übermäßgie Flares zu sehen sind. NONSENS und KREMPEL, DEN DIE WELT nicht braucht. Datt fleyht allet be de Deiwel datt Geschähr :P

  30. rich

    vielleicht wollen sie ja gerade dass man denkt es sei so ein 0815 film und stattdessen wird es was ganz neues?

  31. Patrick Möller

    Also mir gefällt der Trailer sehr gut – zumal er genau das macht, was er soll. Die einen unterhält er und die anderen halt nicht. Unterhaltung kennt halt viele Formen und Auswüchse und wer bei J. J. Abrams nur von der Ferne schaut, dem kann auch im Grunde nichts auffallen.

    Schließlich steckt in diesem kurzen Trailer viel mehr, als hier (und auch in eurem neuen Beitrag dazu) bisher beschrieben wurde. Lediglich in den Kommentaren zu eurem neuen Beitrag ist bisher (http://www.fuenf-filmfreunde.de/2010/05/12/super-8-teaser-trailer/ Kommentare 31 und 37) aufgefallen, dass es nicht nur der Trailer ist, der hier unterhält.

    Vielmehr macht der Trailer eine viel weiterreichendere Welt auf (übrigens auch intensiver und stringenter als damals bei Cloverfield), für die man aber halt an der Oberfläche kratzen muss. Klar wenn das nicht alle machen, weil das nicht allen liegt. Für Mit-Kratzer findet ihr bei uns eine kurze Zusammenfassung der bisherigen Geschehnisse (Spoilergefahr) http://www.patmo.de/de/2010/05/19/super-8-it-arrives-422

  32. Cloverfield hätte soviel mehr werden können

    Cloverfield 2?

    als “geriffte ” Fassung sicher sehenswert…..

    Ja, in Cloverfield war ich zugegebenermassen sehr gespannt auf das Monster. Ja, ich war etwas enttäuscht von dem Monster. Ja… der Film baute ab der Mitte soeine Art Spannungsbogen auf, der sich gegen Ende hin so ziemlich in Luft auflöste.
    Weniger Wackelcam, weniger pseudo-Hippe unsympathische Snobs als Hauptdarsteller & weniger belangloser “Vorspann” hätten dem Film sehr gutgetan!

  33. Equimanthorn

    schade das man auf cloverfield 2 noch so lange warten muss. aber wenn dafür super 8 dazwischen geschoben wird freue ich mich auch und bin gespannt.
    viele erzählen etwas von aliens und telekinese etc.. frag mich wo diese leute das her haben. *g* auch das der spoiler nicht viel zeigt usw.. ich finde das er recht viel zeigt. wie auch das gesicht des filmenden jungen am schluss und den satz das es das schrecklichste und verstörendste ding gewesen ist was er je gesehen hat. schade das manche leute nicht genau aufpassen und hinschaun aber dafür groß motzen und vorurteile haben bevor der film überhaupt gelaufen ist.

    aber egal. ist ja jedem sein recht. ich freu mich jedenfalls auf den film und lass mich überraschen. vielleicht wird wieder sehr gut und trifft meinen geschmack oder aber ich werde enttäuscht dann muss ich auch damit leben. ich stelle einfach erstmal keine großen ansprüche trotz allem sei gesagt das die super tollen blockbuster mit extrem geilen trailern, auf die man sich so gefreut hat und es kaum erwarten konnte wie geil der film doch sein muss, mich bisher zu 99% immer sehr enttäuscht haben. dies war bei jj bisher noch nicht der fall. auch wenn ich leider sagen muss das mir “lost” ab der 3. staffel nicht mehr gefallen hat. was aber daran liegt das es nicht mein geschmack war auf was es hinaus lief. die ersten beiden ließen noch viel offen doch die richtung war dann nicht mehr meine welt. man kann halt nicht alles haben und jeden zuschauer zufrieden stellen. mal schaun was wird. =)

    gruß

  34. Super 8 – Superbowl-Spot | Die Fünf Filmfreunde

    […] 8″, dem neuen “Geheimprojekt” von J.J. Abrams, zu dem es bisher nur einen Teaser zu sehen gab. Der Spot ist Amblin pur, 80er-Retro Deluxe mit fettem Spielberg-Einschlag. Der Film […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    officialgaygeeks:

    That lightsaber sound lol


    Get the My Neighbor Groot shirt http://buff.ly/1EFUcA2 http://ift.tt/1BEBgm8

    11/16/14

  • photo from Tumblr

    pennyfornasa:

    Putting The Cost Of The ESA’s Rosetta Mission In Perspective

    "So what do we get for our €1.4bn? Rosetta is both an astounding feat of engineering (catapulting a tonne of spacecraft across millions of kilometres of space and ending up in orbit around a comet just 4 km across) and an extraordinary opportunity for science (allowing us to examine the surface of a lump of rock and ice which dates from when the Solar System formed).

    Like a lot of blue-skies science, it’s very hard to put a value on the mission. First, there are the immediate spin-offs like engineering know-how; then, the knowledge accrued, which could inform our understanding of our cosmic origins, amongst other things; and finally, the inspirational value of this audacious feat in which we can all share, including the next generation of scientists.

    Whilst those things are hard to price precisely, in common with other blue-skies scientific projects, Rosetta is cheap. At €1.4bn, developing, building, launching and learning from the mission will cost about the same as 4.2 Airbus A380s—pretty impressive when you consider that it’s an entirely bespoke robotic spacecraft, not a production airliner. On a more everyday scale, it’s cost European citizens somewhere around twenty Euro cents per person per year since the project began in 1996.

    Rosetta has already sent us some stunning images of Comet 67P/Churyumov–Gerasimenko and today’s landing will, with any luck, provide us with our first close-up glimpse of the chaotic surface of this dirty snowball. If you’re a sci-fi fan, then, you might consider the mission to have been worth its price tag just for the pictures. The total cost for the Rosetta mission is about €3.50 per person in Europe; based on the average cinema ticket price in the UK (€8.50), it has cost less than half of what it will cost for you to go to see Interstellar.”

    Via Scienceogram: http://scienceogram.org/blog/2014/11/rosetta-comet-esa-lander-cost/

    Find Out How Budget Cuts Canceled NASA’s Own Comet Landing Mission: http://www.penny4nasa.org/2014/11/11/how-budget-cuts-canceled-nasa-own-rosetta-comet-landing-mission/

    11/15/14

  • photo from Tumblr

    meatbicyclevevo:

    i never wanted this to end

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    iambluedog:

    Life is too short to be holding on to old grudges

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    10/09/14