Tarantino in einem Kofferraum

21 Comments

Wir unterbrechen dieses Blog für Kost der ganz, ganz leichten Art, um all die kommenden und vorherigen Beiträge im neuen Glanz erstrahlen zu lassen.

Das war’s. Nur eine Aneinanderreihung von Aufnahmen aus Tarantinos Kofferräumen.

Nichts zu danken.
Weitermachen.

via

In : Filmfun

About the author

Bei den Filmfreunden bloggt Malcolm über die wunderbare Welt der seichten Unterhaltung. Auf eye said it before bloggt der freundlichste Filmfreund (Nilz N Burger) über Flausch, Werbung und WTF. Wenn er gerade nicht bloggt, arbeitet Malcolm freiberuflich als Digital Creative, wo er das Internet zu einem schöneren Ort macht. Nichts zu danken.

Related Articles

21 Comments

  1. SgoTscH

    Allesamt sogar sehr stilvoll. nur Death Proof wirkt meiner Meinung nach hier nich so.
    Das bei ben Basterds nenn ich mal nen Oberarm xD

  2. AndiBerlin

    Sicher das das Basterds Bild aus dem Kofferraum stammt?
    Irgendwie habe ich die Szene anders in Erinnerung.
    Ich habe den ganzen Film über gegrübelt: Wo ist der “Trunk Shot”?

  3. mete

    die szene aus inglourious basterds ist nicht aus dem kofferraum heraus gefilmt. da wird dem weinerlichen nazi ein kleines cutting auf der stirn verpasst.

  4. Pool

    Bei IB bin ich mir auch nicht so ganz sicher. Gabs bei Kill Bill 2 nicht auch noch eine?

  5. sime

    bei Death Proof ist es aber nicht der Kofferraum, sondern der Motorraum…

  6. Anmerkungsmann

    dann sagt doch einfach tarantino- stills in der froschperspektive. was für ein schönes wort… froschperspektive

  7. danyo

    Hm, ist das dann jetzt das Tarantino’sche Pendant zu den Bay’schen Hubschrauberszenen?

  8. Dax

    bay is gay

  9. Teddybomber

    @SgoTscH Das ist ja auch der Bärenjude^^

  10. Tote Hose

    Aber es gibt nen Trunk Shot in Inglourius Basterds oder? Auf der Straße vorm Kino… Ich weiß aber nicht mehr genau welche Scene, kann aber sein das es nur ne ganz kurze Sequenz ist.

  11. Onkel Chop

    und bei Inglourious Basterds ist es auch kein Kopferraum… ich wirds mal die Opferperspektive nennen:)

  12. chris

    warum spiel r v. nistelroy in IB ?

  13. Onkel Chop

    @chris offtopic aber… xD xD xD

  14. Alf

    Ich find solche Bilder auch einfach genial, bitte mehr davon ;-)
    Auch wenn nicht alle unbedingt aus dem Kofferraum heraus sind, cool sind sie trotzdem.

  15. Ave

    Ich denke es ist eher die “Kofferraumperspektive” gemeint….

  16. Flow

    Nennt sich wohl “Trunkshot”

  17. GunGrave

    … wow – es treten wohl immer mehr Fetische Tarantinos ans Tageslicht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    officialgaygeeks:

    That lightsaber sound lol


    Get the My Neighbor Groot shirt http://buff.ly/1EFUcA2 http://ift.tt/1BEBgm8

    11/16/14

  • photo from Tumblr

    pennyfornasa:

    Putting The Cost Of The ESA’s Rosetta Mission In Perspective

    "So what do we get for our €1.4bn? Rosetta is both an astounding feat of engineering (catapulting a tonne of spacecraft across millions of kilometres of space and ending up in orbit around a comet just 4 km across) and an extraordinary opportunity for science (allowing us to examine the surface of a lump of rock and ice which dates from when the Solar System formed).

    Like a lot of blue-skies science, it’s very hard to put a value on the mission. First, there are the immediate spin-offs like engineering know-how; then, the knowledge accrued, which could inform our understanding of our cosmic origins, amongst other things; and finally, the inspirational value of this audacious feat in which we can all share, including the next generation of scientists.

    Whilst those things are hard to price precisely, in common with other blue-skies scientific projects, Rosetta is cheap. At €1.4bn, developing, building, launching and learning from the mission will cost about the same as 4.2 Airbus A380s—pretty impressive when you consider that it’s an entirely bespoke robotic spacecraft, not a production airliner. On a more everyday scale, it’s cost European citizens somewhere around twenty Euro cents per person per year since the project began in 1996.

    Rosetta has already sent us some stunning images of Comet 67P/Churyumov–Gerasimenko and today’s landing will, with any luck, provide us with our first close-up glimpse of the chaotic surface of this dirty snowball. If you’re a sci-fi fan, then, you might consider the mission to have been worth its price tag just for the pictures. The total cost for the Rosetta mission is about €3.50 per person in Europe; based on the average cinema ticket price in the UK (€8.50), it has cost less than half of what it will cost for you to go to see Interstellar.”

    Via Scienceogram: http://scienceogram.org/blog/2014/11/rosetta-comet-esa-lander-cost/

    Find Out How Budget Cuts Canceled NASA’s Own Comet Landing Mission: http://www.penny4nasa.org/2014/11/11/how-budget-cuts-canceled-nasa-own-rosetta-comet-landing-mission/

    11/15/14

  • photo from Tumblr

    meatbicyclevevo:

    i never wanted this to end

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    iambluedog:

    Life is too short to be holding on to old grudges

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    10/09/14