Features Filmfun Videos

WonderCon-Special 1: Batzman trifft den Prince of Persia

Standard, 21. 5. 2010, Batzman (Oliver Lysiak), 10 Kommentare

Neulich durfte ich ja mal wieder dienstlich nach San Francisco. Dort fand die WonderCon – die kleine Schwester des ComiCon statt, auf der neben vielen Comics, TV-Serien und Geeks auch viele Filme vorgestellt wurden.

Hier ist der erste Teil, mit ein paar allgemeinen Eindrücken eines gejetlaggten Wombatz. Außerdem erfahrt ihr was Darth Vader von mir wollte, was ich von Jake Gyllenhaal wollte und wieso ich Pixar mit einem Rosa Kaninchen besuche.


(Youtube DirektWondercon)

You Might Also Want To Read

Samurai Vader

13. 2. 2008

The Curious Case of Benjamin Batman

23. 2. 2009

Crank 2-Trailer zerlegt komplette Website

25. 3. 2009

10 Kommentare

  • Reply Kameni 21. 5. 2010 at 11:36

    Ich sag mal einfach mal Glückwunsch, der Bericht ist wirklich unterhaltsam anzuschauen.

  • Reply Mozzerino 21. 5. 2010 at 15:11

    Naja, „treffen“ wäre ja fast ein bißchen viel gesagt, oder?
    Der Jake redet halt in einen Mikro-Wald und eines der Mikros gehört Dir Batz, oder?
    Oder hattest Du auch Gelegenheit für ein One-on-One, wie man so schön sagt?
    Trotzdem regiert bei mir natürlich der Neid, weniger wegen Jake, eher wegen der Wonder-Con an sich. War bestimmt ne geile Sache.

  • Reply Batzman 21. 5. 2010 at 15:36

    @Mozzerino

    Naja es war schon ein Akt im Videobereich an die Akk. für diese sehr anstrengenden Masseninterviews zu bekommen und dort seine Fragen loszuwerden. Ein echtes One-on-One mit Jake gabs leider nicht, das hatte ich nur mit dem Regisseur des Films: http://www.moviepilot.de/news/regisseur-mike-newell-ueber-prince-of-persia-der-sand-der-zeit-106486

    Aber WonderCon und Pixar waren schon ziemlich cool und bisher sicher die angenehmsten Events dieser Art…

  • Reply loser 21. 5. 2010 at 20:28

    Diese „Batz-International“-Specials sind ja immer ganz interessant, aber oft auch ein klein wenig oberflächlich, und manchmal ein bisschen wie diese Art von Berichterstattung/Werbung für die Fanboy-Blogs von den Studios ganz gerne eingespannt werden.

    (Andererseits freu ich mich schon auf einen potentiellen Prince-of-Persia-Veriss. Das würde bestimmt geil.)

  • Reply Batzman 21. 5. 2010 at 22:41

    @Loser

    Die Videos sind in erster Linie einfache Unterhaltung mit ein paar allgemeinen Filminfos stimmt und investigativer Journalismus geht auch anders ;) Das ist allerdings auch das Konzept und es ist in der Tat auch so, dass man tendenziel dazu neigt zu Events zu fliegen, bei denen man ein generell eher positives Grundinteresse hat oder zumindest neutral gestimmt ist. Die Wondercon an sich ist eine geile Veranstaltung an der ich objektiv auch wenig zu kritisieren habe – sie ist einfach sehr spassig und vielfältig. Ich weiß nicht wie ich reagieren würde oder ob ich Bock hätte mir Zeit ans Bein zu hängen, wenns zum Dreh von Hangover 2 oder Transformers 3 ging. Und Studios denken ja auch taktisch und wissen durchaus, das es da bessere Journaliste gäbe, die sie für diese Filme einladen, als mich.

    Allerdings ist die eher unkritische Vorberichterstattung generell Teil des Filmjournalismus. Das sieht in der Empire und Co. nicht anders aus, wenn sie über einen Film berichten, den sie noch nicht gesehen haben. Was allerdings nichts dran ändern würde, dass ein Film eine negative Kritik bekommt, wenn man ihn dann sieht und ätzend findet. Das ist hier so und bei anderen Filmmagazinen und Filmblogs auch. Man ist immer erst Teil der Hype-Maschine – wobei gerade wir hier ja oft eher Schelte bekommen, wenn wir Dinge im Vorhinein schon zu kritisch kommentieren.

    PoP muss ich erst noch sehen, gebe allerdings zu, dass er auf meiner to-guck-Liste jetzt nicht soweit oben steht, weil ich mich mit so 1001 Nacht Stories ungeachtet ihrer Qualität etwas schwer tue und auch nicht der allergrößte Gyllenhaal-Fan bin. Ich denk nachdem was ich gesehen hab, der Film ist okay – aber ein paar mehr Mythen und Monster und etwas weniger Strauße würden mich mehr anmachen…

    Toy Story 3 hab ich schon gesehen und fand ihn überraschend gut, obwohl ich nicht der allergrößte Fan von Teil 1 und 2 bin. In jedem Fall sind die Reviews unabhängig von solchen Reisen – wie du ja neulich auch bei der Alice-Besprechung sehen konntest, die die Schwächen des Films schon sehr genau aufgelistet hat – trotz Premierenberichterstattung und PK-Besuchs-Video.

  • Reply Moviesteve 21. 5. 2010 at 23:12

    So, hatte endlich Zeit das Video vollständig anzuschauen und muss (nee, darf ;)) sagen: Klasse gemacht! Einfach kurzweilig, spaßig, unterhaltsam ohne Ende. Toll, Batz, Du wirst darin echt immer besser.

    Natürlich sind Wondercon, PoP und Pixar dankbare Themen, aber dass man auch sowas komplett peinlich oder öder oder gern auch beides vermurksen kann, beweisen deutsche Fernsehsender (bzw. deren unbezahlte Praktikanten) allzu oft.

    Hier stimmte aber alles: Schnitt, Text (on und off) und die inhaltlichen Ideen. Die Plüschhasen-Mission ist ein toller Einfall und als Cliffhanger perfekt!

    Wann ist mit den anderen Folgen zu rechnen?
    Hoffentlich nicht erst zum Start von Toy Story 3?

  • Reply Batzman 21. 5. 2010 at 23:16

    @moviesteve

    Danke fürs Lob :) Freut mich, weil da immer auch viel Privatzeit drinsteckt in den Schnitten. Was die Fortsetzung angeht, hoffe ich das die nächste WonderCon-Folge vielleicht schon nächste Woche kommt, wenn wir die Zeit haben sie zu schneiden. Toy Story 3 und die Hasen-Mission wird noch etwas dauern – nicht bis zum Filmstart aber sicher bis Anfang-Mitte Juni… ist einfach verdammt viel Holz was es da zu schneiden gibt – und ich warte auch immer noch auf einen Rückruf von Pixar ;)

  • Reply TopF 26. 5. 2010 at 0:19

    wann bringt ihr ne review zu prince of persia?

  • Reply andreas 26. 5. 2010 at 12:29

    interessante reise! bin gespannt auf die nächsten teile

  • Reply Leonidas 7. 6. 2010 at 20:03

    Du warst voll cool, Batzman!

    Aber Jake Gyllenhaal war halt wie gewohnt langweilig und nichtssagend. Es ist mir ein Rätsel, wieso so viele taube Nüsse in Hollywood Karriere machen können…

  • Kommentar hinterlassen