[Rec] 2 – Red Band Trailer

15 Comments


RecDirekt

Für alle, die die Fortsetzung des “one of the scarriest films of all time” bei den FFF Nights nicht gesehen haben. Oder auch gar nicht sehen wollen. Dazu gehöre ich zumindest. Sieht alles komplett nach dem ersten Film aus, und den fand ich inkonsequent und uninteressant. “[Rec] 2″ erscheint hierzulande übrigens am 20. August direkt auf DVD und BD.

In : News

About the author

Rajko Burchardt mein es gut mit den Menschen. Die Spielwiese des Bayerischen Rundfunks nannte ihn vielleicht auch deshalb "einen der bekanntesten Entertainment-Blogger Deutschlands".

Related Articles

  • http://blog.sodomedia.de sodomedia

    creo que rec solamente es divertido si hablas espanol o conoces españa porque hay bromas y esteretipos que no funcionan en otras idiomas.

  • Hell-G

    Der zweite Teil ist ok und führt (konsequenter als so manch andere Sequels) die Story im kontaminierten Wohnhaus nach der Feuerwehrtruppe weiter. Mich hat im ersten Teil vor allem das Ende sehr geflasht, weil zur Abwechslung mal ein “halbwegs” neuer Grund für die Seuche|Zombifizierung angeführt wird (plus die Maske von “Patient Zero”, Respekt an die spanischen Maskenbildner|CGIler). Teil zwei versucht die Erklärung weiterzuspinnen. Ob ihm das gelingt – bei mir hat’s nicht funktioniert – aber da soll sich ein jeder selbst ein Bild von machen. Empfehlenswert für alle die [Rec] gut fanden ist er auf jeden Fall – weil es das ein oder andere Wiedersehen und Aha-Erlebnis gibt. Jet, Vielleicht kannst Du nochmal erläutern, an welchen Punkten Du Teil 1 als inkonsequent festmachst. Das würde mich interessieren. Uninteressant ist er bestimmt nicht, nein.

  • http://72dotsperinch.blogspot.com Okarola

    Teil 1 war ein Fest.

  • http://www.fuenf-filmfreunde.de/jet-strajker/ Jet Strajker

    @Hell-G:

    “Jet, Vielleicht kannst Du nochmal erläutern, an welchen Punkten Du Teil 1 als inkonsequent festmachst.”

    Fand den Film arg widersprüchlich und unheitlich, was Form und Inhalt betrifft. Siehe damalige Kritik.

    http://psycho-rajko.blogspot.com/2008/03/kino-rec.html

  • Hell-G

    @ Okarola:

    Genau. Stand auf meiner persönlichen “Nerdcore – Die besten Filme der letzten Dekade”-Liste drauf.

  • Hell-G

    @ 4 | Jet:

    ich muss mir den ersten Teil nochmal anschauen. Ist schon länger her, das ich den gesehen habe. Nicht um das dann hier im Forum gegenzuposten. Kann mich aber auch einfach nicht mehr erinnern, wie ich den dramaturgischen Aufbau empfunden habe, von Form und inhaltlichem Ablauf ganz zu schweigen. Ich fahre ja (wie René auch) gerne auf der Zombie-Schiene. Vielleicht kam mir dieser Flick tatsächlich nur so bahnbrechend vor, weil ich so viel crap in besagten Genre davor gesehen habe (kann aber eigentlich nicht sein, dass ich das Teil deshalb so gut in Erinnerung habe). Es waren aber definitiv Schockmomente dabei, bei denen ich gezuckt habe. Und in den letzten Jahren habe ich wenig gezuckt, wenigstens was Filme angeht…

  • stefanx

    it scared the shit out of me… ganz im ernst, das ende von teil 1 hat mich echt fertig gemacht. story hin oder her.

  • dottore

    das schöne ist, der film geht nahtlos von teil1 über und ist nicht wirklich schlechter … oder sagen wir mal so, ich hab da schon einiges schlechteres gesehen wie zB the crazies usw.

  • http://chaosmacherin.de Chaosmacherin

    Ich freu mich! :) Ich fand den ersten Teil richtig gut! Dafür das Zombies/Infizierte so oft für scheiß Filme verheizt werden…

  • Onkel Chop

    naja der 2. ist nicht besonders der 1. ging noch von der Atmosphäre her aber im 2. wird’s richtig lächerlich besonders dann die Auflösung, ich will nichts verraten

  • der feine finne

    Ich finde, die beiden Teile gehören einfach zusammen. Schaut man sie direkt hintereinander, hat man gut zweieinhalb-stunden-wackelcam-zombie-freude.
    Mich haben die REC-filme echt beeindruckt. Okay, die Schauspieler sind nicht die besten, die Dramaturgie gelegentlich inkonsequent und die Story eher hanebüchen. Wirklich Angst hatte ich auch keine, ausser vielleicht bei dem… äh… Patienten, der ziemlich eklig ist. Die Panik reichte aber bei weitem nicht an die heran, die ich z.b. bei Paranormal Activities verspürte…
    Trotzdem. Ich fühlte mich prächtig unterhalten. Und ich weiss nicht so recht, wieso… lag vielleicht an den wirklich guten special effects. oder daran, dass mich die Inszenierung schon fast an ein Theaterstück erinnerte mit all den Archetypen des Untoten-Genres.
    Von mir ein klares: “Mag ich!”

  • http://www.henx.at vic

    Ich muss sagen ich habe den zweiten sagenhaft gut gefunden, wie selbstverständlich sie die Story auf diese irre Ebene hieven, war schon ein Meisterstück, ich freu mich riesig auf die übrigen zwei Teile.

  • Hell-G

    @ 12 | vic:

    wie, da kommen noch zwei???

  • http://www.henx.at vic

    ja, [rec] Genesis und [rec] apocalypse. “The film REC Genesis will be directed by returning director Paco Plaza, and take place before the first film, documenting the original infection. REC Apocalypse will be directed by returning director Jaume Balaguero; this film will end the saga with the infection spreading to unknown proportions.”

  • niles

    also ich muss mich den positiven meinungen zu beiden rec filmen anschliessen.
    auch wenn der gewählte stil, den dieser film naturlich nicht erfindet sondern lediglich neu kombiniert, manchen shclichtweg nicht gefällt weil man verwackelte bilder aus ästhetischen oder sonstigen Gruenden nicht mag fällt es mir nicht leicht zu verstehen wie man der wunderbar aufgebauten atmosphäre widerstehen kann. man findet sich in einer vermeintlich normalen zombie-story jedoch sind es die feinen unterschiede die den film ausmachen. technisch sind rec 1 und 2, trotz der selbst auferlegten schwierigkeiten durch den filstil, meisterlich inszeniert. genial finde ich wie schon gesagt das die story im ersten teil anspielungen hat aber noch auf dem standard zombiegeschichten niveau bleibt um zuschauer nicht abzuschrecken und tiefer in den sog der handlung zu ziehen um dann im 2ten teil in eine neue aber nicht völlig unpassende richtung geht.
    was die spanischen macher auch sehr sauber gelöst haben ist die stilfrage im 2ten teil. Die Helmkameras des swat-teams und die aufnahmen eines teenagers zu verwenden funktioniert wider meinen erwartungen wunderbar. Die filme nehmen sich zwar ernst aber es ist doch deutlich zu erkennen das die macher spass bei der sache hatten.
    ich freu mich extrem auf die fortsetzungen habe aber angst das die möglichkeiten dieses stils schon erschöpft sind. ich hoffe es wird mehr auf die story geachtet die ein ziemliches potential erreicht hat.
    keep on rocking rec.

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    dancys:

    [x]

    04/24/14

  • X-Men: Days of Future Past (Japanischer Trailer)

    X-Men: Days of Future Past (Japanischer Trailer)

    X-MEN-DAYS-OF-FUTURE-PAST

    Auch wenn die Led Zeppelin Musik ziemlich nervig ist, macht der japanische Trailer zu X-Men: Days of Future Past schon ganz schön was her. Ich bin sogar etwas weniger skeptisch, obwohl X-Men: First Class so eine derbe Enttäuschung war.

    Neben Hugh Jackman, Patrick Stewart, Ian McKellen, Halle Berry, Anna Paquin, Ellen Page, Shawn Ashmore und Daniel Cudmore sehen wir einige Charaktere aus X-Men:…

    View On WordPress

    04/24/14

  • photo from Tumblr

    04/24/14