Get him to the Greek – Die ersten 5 Minuten

3 Comments

Das Beste an Forgetting Sarah Marshall war zweifellos Russel Brand als durchgeknallter UK-Rockstar. Das seine Figur Aldous Snow jetzt einen eigenen Film bekommt, in dem Jonah Hill die undankbare Aufgabe haben wird den abgewrackten Rocker pünktlich zu einem Konzert zu bringen, darf deswegen als gute Nachricht gewertet werden. Hier sind schonmal zum anteasen die ersten 5 Minuten des Films, die Aldous wechselhafte Karriere in Form einer Mockumentary schön zusammenfasst.

via Comingsoon

Ich bin gespannt. Das Einzige was mal wieder nervt ist der deutsche Titel “Männertrip” der wohl wieder versucht das Assi und Idioten-Publikum zu ködern, das sonst in Mario Barth-Filme rennt.

In : News

About the author

Oliver “Batz” Lysiak studierte Mediensoziologie und arbeitete als Redakteur für NDR, RTL, Pro7, wo er lernte, dass “die Zuschauer Ironie nicht verstehen”. Seit 2006 betreibt er, zusammen mit vier anderen Cinemaniacs, das erfolgreiche Filmblog “Die Fünf Filmfreunde” und arbeitet als “Creative Director” und Filmjournalist bei Deutschlands größter Filmwebsite moviepilot.de. Er mag Wombats, Katzen und Leute die im Kino die Klappe halten und träumt davon, irgendwann von Stephen Fry adoptiert zu werden.

Related Articles

  • http://alsicheinhamsterwar.de Sebastian

    Was ist passiert, du bist so milde? :D Was da zu sehen ist find ich bestenfalls mittelmäßig und der Trailer war doch auch so lustig wie ein Schuss ins Knie. Nee, anders als der wirklich gute Forgetting Sarah Marshall wird das hier ganz grauenhaft.

  • blaubaum

    “MÄNNERTRIP”, OH MEIN GOTT!!

  • medik

    ich fand ihn in “Forgetting Sarah Marshall” doch recht nervig, genauso wie den neuen Trailer hier

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr