Filmfun

The Wilhelm Times

Standard, 3. 6. 2010, Renington Steele, 33 Kommentare

Offensichtlich geht es den Produzenten von TV-Serien seit Jahren dermaßen schlecht, dass sie zur Ausstattung immer dieselbe Zeitung benutzen müssen. Oder wie? Ist das die Zeitungs-Version des Wilhelm Screams? Hat das irgendeine Bedeutung? Oder benutzen die wirklich seit Jahren einfach nur dieselbe Druckdatei? Und ist das schonmal jemandem aufgefallen? Fragen über Fragen, das komplette Bild nach dem Klick.

(via Reddit)

You Might Also Want To Read

first-frames-last-frames

First and Final Frames

24. 3. 2015

Slumdog Millionaire Remixed Trailer

5. 1. 2009

Von wegen WALL-E! Ich bin EVE!

17. 9. 2008

33 Kommentare

  • Reply alx 3. 6. 2010 at 9:32

    Ohne jetzt wirklich nachgeforscht zu haben, leuchtet die Sache aber sofort ein. Es wird das selbe Thema wie die 555 Telefonnummern sein. Eine Frage der Neutralität. Tv Shows wollen wieder und wieder wiederholt werden, wie dämlich wäre eine aktuelle Zeitung aus der Zeit. Jedem ist klar, das Jahre vergangen sein werden, schliesslich schaut man dem Zeitgeist praktisch in die Gesichter, aber keiner will es wirklich „wahrnehmen“ das wäre störend.
    Und warum sich die Mühe machen jedesmal für so ein kleines Detail eine neue „zeitlose“ Zeitung zu generieren. Also her mit der „Standard News“

  • Reply nick 3. 6. 2010 at 9:35

    Das ist ja mal interessant.Mir ist das nie aufgefallen.
    Vielleicht liegt das am Studio die diesen Gimick immer wieder einführten.

  • Reply Patrick 3. 6. 2010 at 10:16

    auf jeden Fall eine sehr interessante Zusammenfassung…eine Frage: ist es jetzt dieselbe oder sogar die gleiche Druckdatei? somit gibt es schon wieder neue Fragen auf längst gelöst geglaubte Fragen….hmmmm

  • Reply tobi 3. 6. 2010 at 10:21

    die begründung von alx klingt einleuchtend – aber krass dass man auf so details so wenig achtet!

  • Reply Peter 3. 6. 2010 at 11:13

    In einer meiner Flickr Gruppen haben wir Zeitungsartikel aus vor allem alten Filmen gesammelt und auch schon in der frühen Zeit des Kinos gab es ein Recycling von „Dummy“ Artikeln
    http://www.flickr.com/groups/rippedfromtheheadlines/discuss/72157618677771884/

  • Reply Filmhass 3. 6. 2010 at 11:32

    Wirklich schräg, aber dass das überhaupt jemanden auffällt ist mindestens genauso faszinierend.

  • Reply mickey 3. 6. 2010 at 12:13

    der wilhelm schrei ist eh‘ das aller coolste.
    gestern hab‘ ich ihn in ‚red dead redemption‘ gehört.

  • Reply Lateralus 3. 6. 2010 at 15:08

    hah, endlich jemand, dem das noch auffällt. Bei den Bildern fehlt die Folge von Desperate Housewives, in der ein Fenster mit Zeitung abgeklebt wird… und zwar mit mehreren dieser Seiten, die identisch sind ^^

  • Reply The Director 3. 6. 2010 at 16:31

    Coole Sache :)
    Details sind eh was fürn Papierkorb.

  • Reply PhilLab 4. 6. 2010 at 8:59

    Warum das gleich so negativ sehen? Ist doch ein lustiger Gag und ziemlich sicher sogar beabsichtigt.

  • Reply Willipedia » Blog Archive » Eine Zeitung als wiederkehrender Statist 4. 6. 2010 at 9:09

    […] den Fünf Filmfreunden hab ich mal wieder was ganz tolles entdeckt. Und zwar taucht in zig verschiedenen TV-Serien immer […]

  • Reply DJ Doena 4. 6. 2010 at 9:15

    Bei Smallville benutzen sie öfter mal andere Zeitungen. Ironischerweise aber mit Artikeln, die sie immer wieder verweden. Da gibts dann schon mal eine Untersuchung des Staatsanwalts bei LutherCorp mit Lex im Bild, lange nachdem der aus der Serie ausgestiegen ist. ;-)

  • Reply Knut 4. 6. 2010 at 9:19

    Es gibt da noch einen Soundbite, den ich schon seit meiner frühen Kindheit aus dem Computerspiel SimCity kenne und erst gestern wieder in einer Serie gehört habe. Er kommt immer dann, wenn irgendwo am Tatort Krankenwagen rumstehen. Eine Funkgerätstimme sagt irgendwas wie „Mediceptor (Nummer) please prepare for landing“.

  • Reply Basti 4. 6. 2010 at 9:30

    Ich denke wie Kommentator 1
    Ich glaube die einfachste und auch denksbarste Erklärung ist der Datenschutz und das Urheberrecht.

    Der gleiche Grund warum in Amerikanischen Produktionen die Telefonnummern mit 555 beginnen. Stell dir mal vor du bist verhaftet wurden prangst auf dem Titelbild einer Zeitung die zufällig in einem Film verwendet wird, der tausendmillion mal angeschaut wird. Nach dem Ende des Filmes stellt sich raus das du zu Unrecht verhaftet wirst und das alle Anschuldigen gegen dich Falsch waren, dann kann man den Film nicht mehr neu drehen, bzw. die Szene.

    Es ist denkbar das es eine „Film“Zeitung gibt die extra nur für Filme gedruckt wird damit so etwas nicht passiert!

  • Reply [Fun] zum Wochenende ... II 4. 6. 2010 at 9:37

    […] […]

  • Reply Brandbarth 4. 6. 2010 at 9:46

    @Knut: „Helicopter One reporting heavy traffic“ – oder es ist ein anderes Spiel ;-)

  • Reply Immer die gleiche Zeitung in US-Serien 4. 6. 2010 at 11:38

    […] dazu bei den Fünf Filmfreunden. Ähnliche Beiträge: 24 im Jahre 1994Bundesvision Song Contest 2009 Erklärung des […]

  • Reply Smynt 4. 6. 2010 at 12:38

    In Hollywoodfilmen gibt es auch seit Jahrzehnten Firmen die ACME heißen.
    Das ist nicht urheberrechtlich geschützt und man geht nicht das Risiko ein, dass man deswegen verklagt wird weil es eine solche Firma gibt. Taxiunternhemen, Wäschereien, usw.
    Angeblich ist es die Abkürzung für „A Company Making Everything“

  • Reply Tommy 4. 6. 2010 at 12:55

    das ist ja mal cool, ist mir nie aufgefallen. aber da sieht man auf was alles geachtet wird manche leute haben einfach zu viel zeit

  • Reply eule 4. 6. 2010 at 13:15

    Wenn Flügzeuge abstürzen ist das meist eins von „Oceanic Airlines“

  • Reply Angy 4. 6. 2010 at 13:38

    ACME ist the American Corporation for Mechanical Engineers, also enztsprechend das VDE

  • Reply Hannes 4. 6. 2010 at 16:46

    „ACME“ kommt sogar bei den drei Fragezeichen vor, dort stellen sie Fotokopiergeräte her.

    @“Datenschutz“ etc.: Naja, es wäre ja nicht so schwierig, Zeitungen zu „erfinden“, einfach ein wenig Blindtext, Fotos aus dem Archiv, eine knackige Überschrift. Fertig.
    Aber sowas kostet halt Zeit, und Zeit ist Geld. Also wird immer die gleiche Druckdatei verwendet, um Kosten zu sparen, ganz einfach. :)

  • Reply Das schreiben die anderen - [ thomas matterne | weblog ] 4. 6. 2010 at 20:57

    […] […]

  • Reply Talleyrand 6. 6. 2010 at 14:59

    Plus ça change, plus c’est la même chose.

  • Reply VonFernSeher 6. 6. 2010 at 16:37

    @18 entsprechend dem VDI

  • Reply Ewing 6. 6. 2010 at 23:34

    LOL, sind das echt Bobby und J.R. Ewing? Dann ist die Vorlage ECHT alt! Geil!

  • Reply Sebastian 8. 6. 2010 at 16:53

    http://www.slate.com/blogs/blogs/browbeat/archive/2010/06/07/the-story-behind-the-recycled-newspaper-prop.aspx?loc=interstitialskip

    Erstmals publiziert 1960 von einer Prop-Company…

  • Reply Everything about The Wilhelm Times | Die Fünf Filmfreunde 9. 6. 2010 at 11:25

    […] about The Wilhelm Times Letzte Woche hatte ich über die Klon-Zeitungen in TV-Serien gebloggt, die in ziemlich vielen Folgen genau gleich aussehen, jetzt hat Slate die Story dazu und ich hatte […]

  • Reply don giuseppe 11. 6. 2010 at 14:03

    vielleicht ist es ja auch einfach ein running gag, den sich die macher der serien erlauben. wahrscheinlicher ist aber wohl der erste beitrag. trotzdem interessant, ich steh auf diese fakten.
    war das nicht bei scrubs, wo ne richtige telefonnummer benutzt wurde, die die fans dann anrufen konnten und sich auf nem tonband infos über die neuen folgen anhören konnten????
    ansonsten sag ich nur 555- nase

  • Reply 60 Jahre lang der letzte Schrei « Gelbe Seiten Daily Buzz 25. 6. 2010 at 13:37

    […] Der Wilhelmsschrei ist aber nicht das einzige, was in bekannten Filmen oder TV-Serien immer und immer wieder verwendet wird. Anscheinend lesen viel Protagonisten seit Jahren auch die exakt gleiche Zeitung. […]

  • Reply The Mocking Bird #1 | The Human Muppet 29. 6. 2010 at 14:27

    […] The Wilhelm Times […]

  • Reply Coollector 2.76 | 24h-tipp.de 3. 7. 2010 at 21:53

    […] The Wilhelm Times | Die Fünf Filmfreunde […]

  • Reply Zeitung in amerikanischen TV-Serien | legoVogel.de | legoVogel.de 13. 2. 2011 at 16:36

    […] TV-Serien gibt es immer dieselbe Druckvorlage für die verwendete Zeitungs-Requisite. Das hat fuenf-filmfreunde.de herausgefunden. Wirklich witzig. Vor allem, wie leicht der Zuschauer einfach hinter’s Licht […]

  • Kommentar hinterlassen