Filmfun

Zeig mir deinen Hammer! – Erste Bilder von Thor & Captain America

Standard, 3. 6. 2010, Batzman (Oliver Lysiak), 42 Kommentare

Mir hat ja schon der Hammer am Ende von Iron Man 2 gereicht. Und neben Captain America ist Thor ganz sicher der Superheld der mich am wenigsten interessiert. Okay Aquaman vielleicht noch. Aber wer zum Teufel braucht Thor? Ich würd mich ja mal wirklich über einen schwulen Superhelden freuen, aber Thor sieht selbst mir zu tuckig aus. Weltenretten fällt aus, weil er sich noch die Timotei-Kurspülung machen muss, sich dann ins enge Lederoutfit schmeißt um in der Sub die Leute mit seinem Riesenhammer zu beeindrucken… Sorry, aber meh!

Die ganzen Bilder von M.C. Hammer gibts übrigens drüben beim Collider zu sehen.

Und just for the fuck of it: Eines der ersten Konzept-Bilder von Captain America. Mit Hosenträgern. Der Batmans olle Outfits aus Dark Knight gebatikt hat.

Wenn der Rest der Avengers dann noch dazu kommt, können sie die Village People neu gründen.
Mehr gibts drübern bei AICN

Really? Wo bleibt bitte die Verfilmung von The Giant-Sized Man Thing?

Das würd ich gern mal sehen! Das ist wenigstens mal eine wirklich männliche Serie ohne jeden homophilen Unterton.

You Might Also Want To Read

Johnny und die Japaner

14. 6. 2007

Hogwarts Hangover – Drugs’n’Booze mit Harry Potter

19. 11. 2010

Helge Schneider vs. 300

28. 5. 2007

42 Kommentare

  • Reply Marcel 3. 6. 2010 at 12:56

    Loool. —> http://neinjaerledigtlos.blogspot.com/2010/06/thor-starring-zaphod.html

  • Reply Schteisch 3. 6. 2010 at 13:49

    Dass den Schauspielern das nicht peinlich ist, so rumzurennen -.-
    Also das sind echt 2 „Superhelden“, die kein Mensch braucht… lächerlich!

  • Reply Bongomandrias 3. 6. 2010 at 13:51

    Hab im ersten Moment gedacht Will Farrell spiele jetzt Thor. :-D

  • Reply Onkel Chop 3. 6. 2010 at 13:51

    finde auch das man sich interessanteren Comic Karakteren witmen sollte… Ich hoffe immer noch das die LOBO Verfilmung kein Reinfall wird aber das PG-13 Rating macht glaub ich jeden LOBO-fan Bauchschmerzen.

    Und auf Hack/Slash, da bin ich auch gespannt!:P

  • Reply schokakola 3. 6. 2010 at 14:08

    Nur weil ihr Experten (#1 und der Rest, der noch auf sich warten lässt) die meisten Superhelden aus dem Kino und nicht aus den Comics kennt, heißt das noch lange nicht, dass kein Mensch nen Captain America Film sehen will. Captain America ist der bessere Superman, das nur nebenbei. Aber vermutlich tickt da euer gespielter Antiamerikanismus einfach nur ne Spur zu schnell. Wen das stört, der kann seine germanophilen Urtriebe ja bei Thor befriedigen. Da spielt immerhin Natalie Portman mit, Grund genug für mich.

  • Reply Jonas 3. 6. 2010 at 14:19

    Thor werde ich mir ebenfalls in erster Linie Natalie Portman (und der Vollständigkeit) wegen ansehen. Aber auf Captain America freue ich mich schon ziemlich, auch wenn ich mich mit dem Konzeptbild noch nicht so ganz anfreunden kann.

  • Reply Turner 3. 6. 2010 at 14:32

    Ich würde mal dem Artikelschreiber raten, sich einer Sprachkur zu unterziehen.
    Sein Geheule über irgendwelche Marvelverfilmungen lässt Ihn Mädchenhaft-schwul wirken.

    Gesagt sei hier, dass die Fünf Filmfreunde zwar TEILWEISE nette Reviews schreiben, aber nicht das Maß aller Dinge sind. Wenn hier ein homophober Herr Batzman meint, seinem Frust Luft machen zu müssen, in der Hoffnung, dass andere auf den Zug drauf springen oder denken „cooool, er hat ja Recht, weil er von den 5FF ist“, dann ist das etwas falsch gedacht.

    Ich freue mich auf beide Charaktere und beide Filme. Wie sie letztendlich werden, werden wir sehen, wenn Sie raus sind. Werde mir die Filme mit der nötigen Reife anschauen und nicht Leute als schwul titulieren, nur weil sie lange Haare tragen oder glattere Haut haben, als herr Batzman selbst (Haben Sie ein kleines Problem mit dem Schwulsein? Nur mal so nebenbei gefragt… fällt auf… ihr Streben nach Männlichkeit).

  • Reply Batzman 3. 6. 2010 at 14:43

    @Turner

    Reg dich ab. Ich bin schwul. Wie eigentlich jeder weiß, der diese Seite häufiger liest. Und ich hab auch nichts gegen anständige Tunten und Dragqueens – aber sorry, Commander Fönwelle mit seinem Megahammer geht gar nicht. Dann sollen sie doch lieber ne Realverfilmung von Rage machen… oder nen Northstar-Film…

  • Reply Tino 3. 6. 2010 at 15:03

    Ich muß hier leider Turner zustimmen, der Beitrag diesmal ist wirklich sehr fragwürdig und spricht nicht für Dich, Batz.
    Unabhängig davon ob man Marvelcomics oder -verfilmungen mag.

    Da ich die Thorreihe aus meiner Jugend noch sehr gut kenne, weiß ich, dass hier sehr viel Potential liegt. Wie ich aber gehört habe, wird bei dieser Verfilmung auf die storytechnisch sehr dichte Struktur der nordischen Götterwelt verzichtet, die doch ein wichtiger Bestandteil der Comicserie ist. Daher stehe ich diesem Projekt eher skeptisch gegenüber.

    Möglicherweise erwartet uns aber eine Überraschung.

    Zu Captain Americas Kostüm bin ich etwas ratlos, ich habe mich immer gefragt, wie man dieses hautenge, pathetische Kostüm in einer Realverfilmung geschmackvoll aussehen lassen kann. Ich finde, dass auch diese hier nicht die Antwort ist. Mal schaun…

  • Reply Okarola 3. 6. 2010 at 15:04

    Am lustigsten sind hier immer noch die Kommentare. Wie eigentlich überall.

  • Reply Ranor 3. 6. 2010 at 15:10

    Ich freue mich auf beide Filme, vor allem weil ich extrem gespannt bin, wie sie Thor hinbekommen werden.

    Ansonsten ist das hier wieder ein typischer Batzman…

  • Reply Paul_Baeumer 3. 6. 2010 at 15:26

    @6 Turner
    FAIL! Ok du hasts wahrscheinlich nicht gewusst weil du noch nicht so lange/nicht so viel hier liest, trotzdem fand ich deinen Kommentar witzig. Nichts für ungut. ;-)

    Thor: Wenn das Blitzzeugs in/um den Hammer schön animiert wird passt die Sache.

    Captain America: Das Kostüm geht echt nicht, wobei ich fairerweise sagen muss, dass ich – wie die meisten hier – keinen besseren Vorschlag für ein passendes Captain America Kostüm hätte.
    Was ich mir auf jeden Fall erhoffe ist das die Vorgeschichte nicht wie bei Wolverine während dem Vorspann abgespult wird, obwohl sie trailermäßig beworben wurde (ich hatte mich sooo auf epische Schlachten vor Gettysburg, in Flandern, etc. erhofft und was war? Nix!). Auf einem der Poster ist Captain America doch auch auf einem alten Schlachtfeld zu sehen, oder war das bloß ein Fanprodukt?

  • Reply Kiran 3. 6. 2010 at 15:43

    @ Paul_Baeumer: Captain America wird im Setting des zweiten Weltkriegs spielen. Wie halt im ursprünglichen Comic auch. Jedenfalls ist es das was ich gehört habe. Alleine deshalb wird es schwer den Captain in dei aktuelle Avengers Gruppe zu prügeln. Vielleicht gibt es dann im Avengers Crossover der Filme einen andern Captain America. Ich bleibe gespannt.

  • Reply Filmhass 3. 6. 2010 at 15:58

    „Alleine deshalb wird es schwer den Captain in dei aktuelle Avengers Gruppe zu prügeln. “

    Cap wird eingeforen und Jahrzehnte später wieder aufgetaut…so wurde dieses „Problem“ zumindest in den alten Comics gelöst.

    Was Thor anbetrifft: die Bilder eignen sich nicht zur Beurteilung. Die Figur kommt im Film anders rüber, siehe hier

    http://www.cinematical.com/2010/04/30/the-first-official-look-at-thor/

  • Reply Olli K. 3. 6. 2010 at 16:12

    Kiran spricht da was Wichtiges an: Amerikanische Superhelden, speziell Superman und Captain America, waren von Anfang an nur als Werbe-Figuren für Kriegsanleihen, Überstunden und Durchhalteparolen während des Zweiten Weltkriegs gedacht. Weshalb ich den kommenden Verfilmungen (gut, Superman ist erstmal vom Tisch) auch eher mit Schrecken entgegen sehe.

  • Reply Christian D. 3. 6. 2010 at 16:22

    @Kiran Das wird überhaupt kein Problem. Der Film mag ja evtl. 1940 oder so spielen, aber dann wird einfach die (beim Cap so beliebte) „oh-er-war-in-einem-Eisblock-eingefroren“ Karte gespielt und schon sind wir in 2010 angekommen. Avengers, assemble!

  • Reply Kiran 3. 6. 2010 at 17:06

    @ Olli K. : Da stimme ich dir hundertprozentig zu. Trotzdem kann das was werden, denn schließlich spielt Hugo Weaving „Red Skull“! Das alleine finde ich schon phänomenal :D

    @ Christian D.: Mmmhhhh…ich vergesse ja immer wieder das wir hier über Comic Verfilmungen reden :) Achso….Samuel L. Jackson spielt da ja auch als Nick Fury mit – MMMMHHHHHHH. Ich bin gespannt!

    Am meisten freu ich mich dann aber auf den ersten Avengers Film! Muss interessant sein die ganzen Schauspieler in ihren Rollen interagieren zu sehen!?

  • Reply Jockl 3. 6. 2010 at 18:05

    …und ich freu mich auf die Verfilmung von Captain Liechtenstein.

  • Reply genervt 3. 6. 2010 at 18:19

    > aber Thor sieht selbst mir zu tuckig aus.
    Genau das habe ich über den Captain America gedacht.
    Das kann ja was werden…

  • Reply rettich 3. 6. 2010 at 18:57

    ich freu mich ziemlich auf beide filme.
    und ich finde das gerade superhelden wie thor und captian america eine art revival verdient haben!
    die sehen halt so aus wie sie aussehen und meiner meinung nach macht grad dies trash angehauchte den charme der figuren aus..

  • Reply dlb 3. 6. 2010 at 19:05

    Der Captain America Anzug ist es noch nicht so wirklich, aber ich will den Film unbedingt sehen! Allein schon in der Hoffnung, dass nach Hellboy 1 mal wieder die übertriebene Nazi-Karte gekonnt ausgespielt wird! Hugo Weaving als Red Skull kommt doch schonmal cool. Wenn der auch noch gut aussieht, kann gar nicht mehr viel schief gehen!

  • Reply The Director 3. 6. 2010 at 19:38

    Captain America war für mich immer ein älterer Herr so um die 40. Warum nehmen die diesen jungen Milchbuben? Die Flügelchen an den Schläfen fehlen komischerweise. Waren die denen zu schwul? Vom Anzug kann man eh nicht mehr erwarten, Thor sieht darin auch scheiße aus. Was will man machen? Vielleicht einfach nicht verfilmen. Batman und Spiderman ok, aber nicht jeden Humbug. Hauptsache irgendwelche Idioten gucken sich das an.

  • Reply schokakola 3. 6. 2010 at 19:50

    @The Director
    >Spiderman ok
    obvious troll is obvious.
    Und nur aus Langeweile: Captain America ist ein junger Milchbube. Die Flügel sind weg, damit sich irgendwelche Idioten darüber im Internet echauffieren.

  • Reply justus_jonas 3. 6. 2010 at 20:43

    Wenn man mal ganz genau ist, dann ist Chris Evans mit seinen 29 Jahren sogar zu alt für die Rolle des Steve Rogers. Der wurde nämlich am 4. Juli 1917 geboren. Im Prinzip war er also 24 Jahre alt als er das Kostüm anlegte.
    @Batz: Den Man-Thing-Film gabs schon vor fünf Jahren. http://www.youtube.com/watch?v=KR1uw4IAe6I

  • Reply Michael 3. 6. 2010 at 21:36

    Nicht vergessen, Captain Ami ist nur ein Konzept.

    Ich bin eigentlich gespannt auf die beiden Verfilmungen, weil ich so gut wie gar nichts weiß über CA und Thor.

    Ich kann mich aber gut an das CA Videospiel für das SNES erinnern. Da hat er sein Schild immer wie nen Bumerang durch die Gegend gehauen.

    Ich hab mal gelesen, dass Iron Man das Adamantium Schild vom Captain gemacht haben soll. Hab ich das falsch in Erinnerung?

    Wo noch zu sagen ist, dass Schild lag im ersten Teil von Iron Man komplett in der Gegend rum und beim zweiten eine Version, die noch nicht fertig schien. Was soll das nur bedeuten?

    Und mit der Marvel App fürs iPhone hab ich mal den ersten Thor Band einer neuen Reihe gelesen und das war gar nicht mal so uninteressant.

    btw hat einer von euch schon mal von Valhalla Rising gehört? Da gehts um Odin und Wikinger Apokalypse oder so.

  • Reply dlb 3. 6. 2010 at 22:19

    „Valhalla Rising“ geht eher in die Ecke Arthouse, als in die Comic Richtung und ist an sich relativ realistisch und sehr langsam erzählt. Mit Marvels „Thor“ also gar nicht zu vergleichen. Wer richtiges Wikinger Hack n Slash zur Alternative sehen will, sollte eher zu „Pathfinder“ greifen.

  • Reply Metfred 3. 6. 2010 at 22:38

    Superheld gegen Nazis. Fehlt nur noch ein magisches Artefakt und ich kriege meinen Indiana-Jones-Film doch noch. Freu mich drauf.

  • Reply haina 3. 6. 2010 at 22:40

    es gibt übrigends eine man thig verfilmung von 2005, lief sogar auf dem fff
    http://www.imdb.com/title/tt0290747/

  • Reply Thomas 3. 6. 2010 at 23:27

    Thor ist einer meiner liebsten Superhelden aus der Kindheit und ich habe mich über die Nachricht, dass er einen Film bekommt, sehr gefreut. Aber diese Bilder da oben gehen gar nicht. Das sieht scheiße aus. Aber mal richtig.

  • Reply Jack Pott 3. 6. 2010 at 23:59

    Die Bilder über Thor sagen gar nichts aus! Bearbeitet und geleckt mit Photoshop bis geht nicht mehr! Ausserdem denke ich, dass der Film ausschliesslich in Asgard spielen wird. Die Geschichten dort sind allemal besser und extrem düster. Ich glaube kaum, dass so ein guter Regisseur und Schauspieler wie Kenneth Branagh den Clash zwischen Vater und Sohn im Script auslassen wird. Midgard wird im ersten Thor kaum oder keine Rolle spielen. Hoffentlich!

    Captain America hat mich noch nie interessiert (so mega-patriotisch war er in den Comics nicht immer). Ich freue mich auf Helden, welche beiden Seiten in den Hintern treten, also den Guten wie auch den Bösen.
    Der Mariner zum Beispiel.

  • Reply Turner 4. 6. 2010 at 0:53

    @batzman:
    Gibt dir dennoch nciht das recht, über Schwule so verachtend zu schreiben. Nur weil ich Ausländer bin, schreibe ich nicht „Kanacke“ und „Ausländerpack“. Nichts für ungut.

    Jeder hat seine Meinung und von Euren Meinungen lebt der Blog. ist ja schön und gut, dennoch ging es sprachlich etwas „niveauvoller“.
    Muss Tino nochmal Recht geben: Lassen wir uns einfach überraschen.
    Das oben sind natürlich nur Character Shots, im Film wird das anders aussehen (mal ein Haar weiter rechts, mal bißchen Wind oder vom Rennen etwas verweht) und schon wirkt es (wie es Batz sicher sagen würde) unschwul ;-)

    Freuen wir uns auf einen Film und hoffen, auf eine positive Überraschung. Und wenn nicht, dann ist’s halt ein schlechter Marvel Film. Dennoch gibt Thor viel Platz für gute Storyline, sofern man den Platz nutzt..

    Bleiben wir gespannt.

    @Paul:
    Nö, wußte ich nicht. Interesse mich eigtl auch nicht für die sex. Präferenzen irgendwelcher Blogschreiber, wenn mich nur das Blogthema interessiert.

  • Reply Dennis 4. 6. 2010 at 1:59

    100% ack

    das sieht echt scheisse aus. Der hammer ist aber imho noch viel zu klein. So sieht der nach nix aus und lenkt noch nichtmal vom restlichen outfit ab.
    Cptn. america sieht auch nicht besser aus. Naja mal sehn wies im film rüberkommt^^

  • Reply resur@ction 4. 6. 2010 at 9:43

    @Batzman:
    Deine sexuellen Präferenzen interessieren niemanden. Der Artikel ist einfach missverständlich geschrieben und hinterlässt einen zutiefst homophoben Eindruck. Die Kostüme/Charaktere von Super-, Spider-, und ganz besonders Batman sind bei Lichte betrachtet kaum einen Deut besser.

    Einzig Captain Amerika (dessen Kostüm offensichtlich aus einer älteren US-Feuerwehrschutzkleidung genäht wurde) könnte tatsächlich bei THE-NEW-VILLAGE-PEOPLE mitmachen. lol.

  • Reply Renington Steele 4. 6. 2010 at 9:55

    @ Turner @ resur@ction: Nur steht da oben nichts verachtendes und auch nichts von irgendwelchen „Packs“. Ich achte durchaus auf Political Correctnes und Batzis Wortwahl hier ist nichtmal grenzwertig. Im Ernst!

  • Reply Batzman 4. 6. 2010 at 11:09

    Wie sagte mein Ex-CvD immer: Ironie versteht das Publikum nicht. Q.E.D.

    Aber schön, wenn die Leute auf die Palme gehen bei sowas. Ich hoffe sie schmeißen sich genauso in die Bresche, wenn die Leute im Real-Alltag „Schwul“ als Synonym für Scheisse verwenden. Oder jemand was dummes sagt wie: „Deine sexuellen Präferenzen interessieren niemand…“ ;)

  • Reply Ranor 4. 6. 2010 at 11:21

    Nochmal zum eigentlichen Thema: Sind die Kostüme wirklich so schlimm für Leute, welche die Comics nicht lesen (das geht wahrscheinlich auch an dich, Batzman)? Ich habe weder am Kostüm von Thor noch an dem vom Captain irgendetwas auszusetzen. Klar, die Bilder sind extrem bearbeitet und wirken dadurch viel zu glatt, aber sonst…

  • Reply hohlfrucht 4. 6. 2010 at 13:15

    Ohne die Comics gelesen zu haben, kann ich leider nur nach den wenigen Bildern urteilen die es bisher von Thor gibt. Und da diese nunmal völlig aus dem Kontext gerissen wurden, wirkt das Kostüm eher lächerlich.
    Das kann sich aber durchaus ändern, wenn der Film das Kostüm in einen entsprechenden Kontext setzt.

    Wie schon Jemand geschrieben hat, Spiderman oder Batman sehen „bei Lichte“ betrachtet wohl auch etwas befremdlich aus, wenn man den Kontext nicht kennt.

  • Reply Teo 4. 6. 2010 at 15:36

    Beide Figuren sind doch an sich schon ein Anachronismus. Der eine, ein Gott aus der nordischen Mythologie passt überhaupt nicht zu den technisierten und immer irgendwie weltlich verorteten Superhelden. Der andere ist ein Relikt der Weltkriege und des kalten Kriegs, der als personifizierte US-Propaganda daherkommt.
    Kein Wunder, dass man für diese gegenwarts- und realitätsfernen Charaktere keine ordentlichen Klamotten findet.

  • Reply Filmhass 4. 6. 2010 at 18:07

    „ein Gott aus der nordischen Mythologie passt überhaupt nicht zu den technisierten und immer irgendwie weltlich verorteten Superhelden“

    Obwohl ich mit Marvelcomics aufgewachsen bin, würde ich dem vollkommen zustimmen. Ich bin wirklich gespannt, ob es den Machern gelungen ist einen halbwegs annehmbaren Plot für diese Figur zu entwickeln.

    „Der andere ist ein Relikt der Weltkriege und des kalten Kriegs, der als personifizierte US-Propaganda daherkommt.“

    Sorry, aber alles entwickelt sich weiter. Captain America ist schon lange nicht mehr einfach nur ein plumper Ausdruck amerikanischen Patriotismus‘. Ich zitiere den Wikipedia Eintrag zu Captain America:

    „Nach den Terroranschlägen des 11. September 2001 stellte Marvel die damals aktuelle Captain America-Serie ein und ersetzte sie 2002 durch eine neue Serie, die wieder mit der Nummer 1 begann. Autor John Ney Rieber griff direkt den 11. September als Thema auf, verzichtete jedoch auf eine einseitige Darstellung. Bereits im ersten Heft beschützte Captain America einen arabischstämmigen Amerikaner vor einem wütenden Mob. Rieber ließ Captain America betonen, dass auch dieser Mann Amerikaner sei.

    Darüber hinaus brachte Rieber in seinem Handlungsbogen auch eine ideologische Diskussion zwischen Steve Rogers und einer jungen Deutschen über Sinn und Zweckmäßigkeit des „Krieges gegen den Terror“ sowie eine kritische rückblickende Betrachtung der Luftangriffe auf Dresden unter und zog Parallelen zu den Anschlägen des 11. September.

    Diese kritische Betrachtungsweise ging einigen konservativen Kritikern jedoch bereits zu weit: In der National Review wurden Riebers Geschichten gar eine unreflektierte Übernahme antiamerikanischer Propaganda sowie „illegales“ und „obszönes“ Gedankengut unterstellt. “

    Hier nachzulesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Captain_America#Die_Zeit_nach_dem_11._September

  • Reply Hans 6. 6. 2010 at 16:42

    Teo hats auf den Punkt gebracht. Es gibt halt nur wenige Superhelden, die nicht lächerlich wirken.

  • Reply Kiran 7. 6. 2010 at 14:12

    Das Bild von Captain America schaut nicht wie ein offizielles Concept Art aus. Ich bin eher der Meinung das jemand das Rendering des Videospiels genommen hat und dann einfach Chris Evans reinkopiert wurde. Man muss das Kostüm in echt sehen.

  • Reply GunGrave 21. 6. 2010 at 11:49

    … hmm Thor sieht wahrlich nicht grade manly man genug aus – aber passt schon so… Hauptsache er tritt Ärsche und Capy USA – ich schnall mir auch gleich mal Hosentraga um! … auf gehts Burschn! ;)

  • Kommentar hinterlassen