News

Frank Giering R.I.P.

Standard, 24. 6. 2010, Nilz N Burger, 41 Kommentare

Fuck, wie krass. Frank Giering ist tot. Mit nur 38 Jahren. Man weiß noch nichts genaues über die Umstände.

Bekannt geworden durch den original „Funny Games“ von Haneke, Kult geworden durch „Absolute Giganten“. Krasses Ausnahemtalent. Superintensiver Schauspieler. Mir fehlen die Worte, deswegen hier das „Finale“ aus „Absolute Giganten“. Giering in Reinform. Machs Gut, Frank. Schön das du da warst. Danke.


[YouTubeDirektWieSpätIssesEigentlich]

Ich fass es nicht.

Update: Die Agentur Hübchen (Gierings Agentur) hat mir den Tod bestätigt, möchte aber noch keine weiteren Auskünfte geben, was wir natürlich verstehen und respektieren.

You Might Also Want To Read

Connected – Trailer

26. 1. 2011

The Green Hornet – 4 Charakter-Poster

29. 12. 2010

Neu im Kino: 31.07.08

31. 7. 2008

41 Kommentare

  • Reply Paule 24. 6. 2010 at 10:53

    Krass! Scheiße!
    Ein Verlust!

    Aber wo ist denn die Quelle? Ich finde dazu noch nix.
    Auf Twitter geht dieser Link um:
    http://www.cmkgroup.de/newsticker/meldungen/2010/06/217-schauspieler-frank-giering-tot.html

    Aber auch dort wird keine Quelle genannt.

  • Reply Tippi 24. 6. 2010 at 11:01

    :(

  • Reply Spanky 24. 6. 2010 at 11:06

    Shiiit! Der Mann war echt ne Hoffnung für das deutsche Schauspiel! Only the good die young!

  • Reply AF_Blog 24. 6. 2010 at 11:08

    Heftig!

  • Reply Hell-G 24. 6. 2010 at 11:10

    Mist. Die Guten gehen immer zu früh. Nils hat recht, wenn er von einem Ausnahmetalent schreibt. Der hat soviel persönliches in seine Rollen mit eingebracht.
    Ich erinnere mich an das SpOn-Interview, wo er sich selbst als „sehr zerbrechlich“ charakterisiert hat (http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,678863,00.html).
    Und meines Erachtens hat man ihm das beim Acting auch angesehen.
    Herr Giering hat mich als Schauspieler immer fasziniert – nein „fasziniert“ ist nicht das richtige Wort. Eher hypnotisiert. Das trifft’s eher.
    Ich fürchte mich schon , dass wir in Bälde von Suizid hören werden. Hoffentlich irre ich mich. R.I.P.

  • Reply Rebecca 24. 6. 2010 at 11:26

    Laut news.de wurde es von der Agentur Hübchen inzwischen bestätigt.
    http://tinyurl.com/2vxpypx

    Ich bin auch total fassungslos.

  • Reply Flusskiesel 24. 6. 2010 at 11:29

    :-(

  • Reply evilnerd 24. 6. 2010 at 11:34

    „Wer ficken will muss lieb sein.“
    FUCK!

  • Reply Marlonski 24. 6. 2010 at 11:38

    R.I.P. Frank Giering
    „Der Himmel kann warten“ war auch einer seiner Super-Filme.
    Schade, dass er real nicht warten konnte

  • Reply Nachruf: Frank Giering | Kotzendes Einhorn 24. 6. 2010 at 11:52

    […] Nachruf der Fünf Filmfreunde […]

  • Reply being john moaelkowitsch 24. 6. 2010 at 11:52

    Oh, mein Gott!!! Ich bin fassungslos.

    „Absolute Giganten“ wird mein Leben lang unter den Top 3 Favorites bleiben – der beste Film über Freundschaft EVER, das schönste Porträt meiner Heimat Hamburg bisher und eh ein unglaublich intensiver Film mit so vielen liebevollen und witzigen Dialogen. Ich hab mich immer mit dem stillen und introvertierten Flyod (Giering) in diesem Film identifiziert.

    Das kann doch nicht wahr sein! 38! Ist das Leben denn wirklich so scheiße und gemein!!! Fuck! Fuck! Nein! Nein! Nein!

  • Reply Mildmanneredmaniac 24. 6. 2010 at 12:04

    Das Leben ist und bleibt niederträchtig.
    RIP

  • Reply Antje 24. 6. 2010 at 12:14

    Oh Mann, 38… so sinnlos. Ich kann es nicht fassen.
    Krasser Verlust für den deutschen Film – von Familie und Freunden ganz zu schweigen.

  • Reply frank giering R.I.P. | 166mhz. adolescent angst revisited 24. 6. 2010 at 12:21

    […] . Share/Bookmark var a2a_config = a2a_config || {}; a2a_config.templates = { twitter: "Reading: ${title} ${link} von @166megaherzen" }; a2a_localize = { Share: "Share", Save: "Save", Subscribe: "Subscribe", Email: "E-mail", Bookmark: "Bookmark", ShowAll: "Show all", ShowLess: "Show less", FindServices: "Find service(s)", FindAnyServiceToAddTo: "Instantly find any service to add to", PoweredBy: "Powered by", ShareViaEmail: "Share via e-mail", SubscribeViaEmail: "Subscribe via e-mail", BookmarkInYourBrowser: "Bookmark in your browser", BookmarkInstructions: "Press Ctrl+D or ⌘+D to bookmark this page", AddToYourFavorites: "Add to your favorites", SendFromWebOrProgram: "Send from any e-mail address or e-mail program", EmailProgram: "E-mail program" }; a2a_config.linkname="frank giering R.I.P."; a2a_config.linkurl="http://166mhz.de/2010/06/frank-giering-r-i-p/"; a2a_config.onclick=1; […]

  • Reply R.I.P. Frank Giering | Testspiel.de 24. 6. 2010 at 12:22

    […] und Todesursache sind noch unklar. Die Agentur Hübchen (Frank Gierings Agentur) hat Nilz N Burger von den Fünf Filmfreunden aber den Tod von Frank Giering bestätigt.Frank Giering hat u.a. in “Absolute […]

  • Reply R.I.P. « medium – wenn schon n3rd, dann richtig! 24. 6. 2010 at 12:33

    […] via 5 Filmfreunde […]

  • Reply braveheartninjaturtle 24. 6. 2010 at 12:58

    :-( :-( :-(
    absolute giganten ist mein lieblingsfilm aus deutschland

    weiß irgendwer wo man den herbekommen könnte? auf amazon gibts ihn nur gebraucht! hätte ihn gerne neu und schön, aber ich befürchte fast der wird nichtmehr gemacht!

  • Reply Du hörst immer nur diesen einen Moment | killefit.net 24. 6. 2010 at 13:51

    […] Fünf Filmfreunde] var flattr_wp_ver = '0.9.2'; var flattr_uid = '10514'; var flattr_url = […]

  • Reply Torsten 24. 6. 2010 at 14:20

    Scheiße. Scheiße. Scheiße. Mach’s gut Frank und danke, daß Du da warst.

  • Reply Hell-G 24. 6. 2010 at 16:50

    @ 12 | Mildmanneredmaniac:

    Völlig richtig. Das beschreibt die ganze Chose.

  • Reply alec 24. 6. 2010 at 17:47

    so ein scheiß

  • Reply Vulkanente 24. 6. 2010 at 18:42

    „Weißt Du, was ich manchmal denke? Es müßte immer Musik da sein, bei allem, was Du machst. Wenn es dann so richtig Scheiße ist, ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo´s am allerschönsten ist, müßte die Platte springen und Du hörst immer nur diesen einen Moment.“
    Verdammter Mist
    R.I.P.

  • Reply Links (23. Juni 2010 – 24. Juni 2010) | Testspiel.de 24. 6. 2010 at 19:02

    […] the main stage at Glastonbury tomorrow. Here's the story of their long, strange evolution."Frank Giering R.I.P. | Die Fünf FilmfreundeMr. Phonky’s Deutschrap Special | BlogrebellenLISTEN: Passion Pit Cover Smashing Pumpkins! | […]

  • Reply robgordon 24. 6. 2010 at 19:56

    Das macht mich traurig. War ein etwas eigenbrötlerischer, aber verdammt guter Schauspieler. Die Story von „Absolute Giganten“, einen Film, mit dem sich Frank bei mir für immer ins Herz gespielt hat, bekommt jetzt einen anderen Hintergrund…

    Leb wohl, Frank!

  • Reply ChevChelios 24. 6. 2010 at 20:26

    r.i.p frank

  • Reply TopF 24. 6. 2010 at 23:57

    erst dio ,paul gray dann dennis hopper und jetzt das… x.x

  • Reply pyr 25. 6. 2010 at 2:26

    so film angeschaut und immer wieder klasse. traurig.

  • Reply swenni 25. 6. 2010 at 3:16

    ich habe ihn bewundert, seine filme und sein leben habe ich ihn loser folge mitverfolgt. ich weiß noch 2003 meine mutter lag grad im sterben, da war ein zeitungsartikel wo er beschreibt wie es ist sich nachts frei zu fühlen, daß er die nacht mag u.s.w . der artikel hat mir zu dem zeitpunkt sehr geholfen .
    liebe und nette menschen gehen immer zu früh.

  • Reply exeraland 25. 6. 2010 at 13:26

    Verdammt beschissen das Ganze. Ein herber Verlust. :(

  • Reply reeft 25. 6. 2010 at 15:58

    Die BILD weiß wieder einiges mehr und schlachtet es aus. Dort wird auch der Vater zitiert, während auf SPON gestern Abend die Familie um Diskretion bat. Interessant.

  • Reply Frank Giering (Absolute Giganten) verstorben | Pfannenwender 25. 6. 2010 at 16:42

    […] Die Todesursache ist noch nicht bekannt, aber die Agentur Hübchen (Frank Gierings Agentur) hat Nilz N. Burger gegenüber den Tod jedoch […]

  • Reply Cassati 25. 6. 2010 at 19:53

    ich mag eigenbrödler, grenzgänger, visionäre, rebellen, wir brauchen nicht ständig diese soap jüngelchen, die in oberflächlicher soße schwimmen, gerade grossartige leute mit talent zweifeln oft an sich selber, es zerfrisst sie und niemand kann helfen, selbstzerstörung, eigenhass, all das macht grosse kunst .. man kann das überstehen, wenn nicht ständig dieser druck wachsen würde, der irgendwann unerträglich wird … kunst und künstler werden fremdbestimmt .. immer mehr … :(

  • Reply amo 25. 6. 2010 at 20:16

    ich kannte nichts von ihm und habe jetzt den großartigen nachruf gelesen auf spon und geyoutubed. spanky hat recht: only the good die young. verdammt.

  • Reply Frank Giering: Alkohol, Angst, Depressionen « Sobriety24 26. 6. 2010 at 9:02

    […] Fünf Filmfreunde: Frank Giering R.I.P. […]

  • Reply Rince 26. 6. 2010 at 19:03

    Haben Frank durch Absolute Giganten erst kennengelernt.
    Es ist einer meiner absoluten Lieblingsfilme!!!!!!!!!!!
    Vorallem und dank Frank Giering.
    Ein großer Verlust.
    Ruhe in Frieden, Frank. Danke.

  • Reply Thomas 26. 6. 2010 at 19:51

    Todeserfahrung

    Wir wissen nichts von diesem Hingehn, das
    nicht mit uns teilt. Wir haben keinen Grund,
    Bewunderung und Liebe oder Haß
    dem Tod zu zeigen, den ein Maskenmund

    tragischer Klage wunderlich entstellt.
    Noch ist die Welt voll Rollen, die wir spielen,
    solang wir sorgen, ob wir auch gefielen,
    spielt auch der Tod, obwohl er nicht gefällt.

    Doch als du gingst, da brach in diese Bühne
    ein Streifen Wirklichkeit durch jenen Spalt,
    durch den du hingingst: Grün wirklicher Grüne,
    wirklicher Sonnenschein, wirklicher Wald.

    Wir spielen weiter. Bang und schwer Erlerntes
    hersagend und Gebärden dann und wann
    aufhebend; aber dein von uns entferntes,
    aus unserm Stück entrücktes Dasein kann

    uns manchmal überkommen, wie ein Wissen
    von jener Wirklichkeit sich niedersenkend,
    so daß wir eine Weile hingerissen
    das Leben spielen, nicht an Beifall denkend.

    Leb wohl Frank und vergiss nicht du schuldest mir noch eine Runde Federball in der Hyperschale!

  • Reply GunGrave 27. 6. 2010 at 19:51

    … ruhe in Frieden!

  • Reply Anne 30. 7. 2010 at 1:32

    Ich bin immer noch so unsagbar traurig, daß Du gegangen bist. Ob Du wohl spürst, wieviele Menschen Du berührst? In Liebe, Anne

  • Reply Anne 30. 7. 2010 at 1:54

    Ich bin so traurig . Kann immer noch kaum begreifen, daß Du gegangen bist. Ob Du wohl fühlst, wie viele Menschen Du tief in ihrem Innern berührst? Du fehlst. In Liebe, Anne

  • Reply katharina 1. 8. 2010 at 21:19

    ich bin auch unsagbar traurig. noch nie hat mich der tod eines menschen, den ich nicht kenne, so berührt. ach man…man kann nur hoffen, das du, lieber franky, jetzt an einem ort bist, an dem du deine ruhe findest und nicht mehr von deinen selbstzwifeln geplagt wirst. ich hoffe, wie anne, das du all unsere liebe und energie auf irgendeine art und weise spürst, auch wenn du nicht mehr hier bist. ich wünschte, ich wäre dir nur ein mal im leben begegnet, du warst sicherlich ein toller mensch. viele menschen vermissen dich.

  • Kommentar hinterlassen