Ridley Scott verfilmt den 24. Juli mit Youtube

12 Comments


(Youtube Direktyou)


(Youtube Direkttube, via /Film)

Am 24. Juli sollen Youtube-User Filmschnipsel mit Videos aus ihrem Leben hochladen, die besten davon werden dann unter der Regie von Ridley Scott zu einer experimentellen Dokumentation zusammengeschnitten, die nächstes Jahr auf dem Sundance Festival Premiere feiern wird. Oben der Trailer dazu und Ridley Scott mit ein paar Worten zum Projekt. Mehr dazu auf der Youtube-Site zum Projekt, Snip von Heise.de:

Die Nutzer sollen filmen, was ihnen am 24. Juli vor die Linse kommt. YouTube nennt in einer Mitteilung Gewöhnliches wie ein Straßenfußballspiel, einen Sonnenuntergang oder ein Gespräch zwischen Kollegen und Außergewöhnliches wie die ersten Schritte eines Kleinkindes, den Ausdruck von Trauer oder eine Hochzeit. Macdonald, der unter anderem für seine Filme Der letzte König von Schottland und Ein Tag im September Auszeichnungen erhielt, sieht seine Aufgabe darin, thematische oder zeitliche Verbindungen zwischen den eingereichten Videos zu suchen. Es gehe um ein “einzigartiges Experiment im Bereich des kollaborativen Filmemachens, das den zukünftigen Generationen zeigen wird, wie es war, am 24. Juli 2010 auf dieser Welt zu leben”.

In : Features, News

About the author

Related Articles

12 Comments

  1. wortwelt

    Da werd ich 25. Wie cool ist das denn.

  2. Links vom 7. Juli 2010 | Testspiel.de

    […] Jahre dabei. Herzlichen Glückwunsch!FIFA World Cup Anthem 2010 Mashup! | I ♥ electru.deRidley Scott verfilmt den 24. Juli mit Youtube | Die Fünf FilmfreundeA Fistful Of Metal – Free Label Sampler: Various Artists: Amazon.de: MP3-Downloads Free […]

  3. Tadian

    @wortwelt
    Na dann halt deine Kamera bereit :)

    …irgendwie reizt es mich auch ein wenig… mal sehen was sich ergibt.

  4. DAS_STROMKOPF

    WHAT??? Ridley Scott macht sowas? Ich fall um! Na mal sehen. Wrum denn der 24. Juli? Ist da irgendwas? Oder ist das nur so ein random date?

  5. k-d

    nein ridley scott macht sowas nicht, rené is da nicht ganz richtig informiert, denn macdonald der auch schon mehrere dokus gedreht hat wird regie führen. steht auch so auf der seite, scott produziert nur.

  6. ph0

    Hm, ich schreib Klausur.. da kann man wohl keine Cam mit reinnehmen. ;)

  7. megaman

    Na wenn schon TV-Konzepte von Berliner Lokalsendern geklaut werden, dann doch aber bitte ein bisschen professioneller organisiert und nicht einfach…Filmchen hochladen.

    Bin gespannt ob das Ergebnis an 24h-Berlin rankommt. http://www.zeroone.de/zero/index.php?id=464

  8. B21

    Nach der Katastrophe von Duisburg dürfte ja einiges an Filmmaterial zusammenkommen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    jurassiraptor:

    fromdirectorstevenspielberg:

    Whoever created this: thank you!!

    Haha! Well done!

    11/27/14

  • photo from Tumblr

    officialgaygeeks:

    That lightsaber sound lol


    Get the My Neighbor Groot shirt http://buff.ly/1EFUcA2 http://ift.tt/1BEBgm8

    11/16/14

  • photo from Tumblr

    pennyfornasa:

    Putting The Cost Of The ESA’s Rosetta Mission In Perspective

    "So what do we get for our €1.4bn? Rosetta is both an astounding feat of engineering (catapulting a tonne of spacecraft across millions of kilometres of space and ending up in orbit around a comet just 4 km across) and an extraordinary opportunity for science (allowing us to examine the surface of a lump of rock and ice which dates from when the Solar System formed).

    Like a lot of blue-skies science, it’s very hard to put a value on the mission. First, there are the immediate spin-offs like engineering know-how; then, the knowledge accrued, which could inform our understanding of our cosmic origins, amongst other things; and finally, the inspirational value of this audacious feat in which we can all share, including the next generation of scientists.

    Whilst those things are hard to price precisely, in common with other blue-skies scientific projects, Rosetta is cheap. At €1.4bn, developing, building, launching and learning from the mission will cost about the same as 4.2 Airbus A380s—pretty impressive when you consider that it’s an entirely bespoke robotic spacecraft, not a production airliner. On a more everyday scale, it’s cost European citizens somewhere around twenty Euro cents per person per year since the project began in 1996.

    Rosetta has already sent us some stunning images of Comet 67P/Churyumov–Gerasimenko and today’s landing will, with any luck, provide us with our first close-up glimpse of the chaotic surface of this dirty snowball. If you’re a sci-fi fan, then, you might consider the mission to have been worth its price tag just for the pictures. The total cost for the Rosetta mission is about €3.50 per person in Europe; based on the average cinema ticket price in the UK (€8.50), it has cost less than half of what it will cost for you to go to see Interstellar.”

    Via Scienceogram: http://scienceogram.org/blog/2014/11/rosetta-comet-esa-lander-cost/

    Find Out How Budget Cuts Canceled NASA’s Own Comet Landing Mission: http://www.penny4nasa.org/2014/11/11/how-budget-cuts-canceled-nasa-own-rosetta-comet-landing-mission/

    11/15/14

  • photo from Tumblr

    meatbicyclevevo:

    i never wanted this to end

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    iambluedog:

    Life is too short to be holding on to old grudges

    10/20/14