Filmfun

In der Videothek mit den Toy Story 3-Machern

Standard, 28. 7. 2010, Batzman (Oliver Lysiak), 5 Kommentare

Es war mal wieder Filmcheck-Zeit. Diesmal haben manniac und ich Regisseur Lee Unkrich und Darla Anderson, die Produzentin des morgen startenden Toy Story 3 in die Videothek begleitet, auf der Suche nach ihren Lieblingsfilmen und Inspirationen.


(Youtube Direkt Pixar)

You Might Also Want To Read

Tributes to Fictional Bands

2. 2. 2011

Cindy Sherman: Bilder ohne Film

18. 7. 2007

Tron 15min Featurette + Score

22. 11. 2010

5 Kommentare

  • Reply Suturb 28. 7. 2010 at 16:23

    Die Beiden sind wirklich sehr sympathisch und in vielen Dingen stimme ihnen zu, aber bei den drei besten Schauspielleistungen von Kindern muss man einfach Haley Joel Osment in “ The Six Sense“ erwähnen!

  • Reply Barnes 28. 7. 2010 at 18:12

    Ähem, BARAKA wurde auf 65mm gedreht (wie von Unkrich korrekt gesagt) und nicht auf 16mm. Die UT-Übersetzung lässt mal wieder etwas zu wünschen übrig…

  • Reply Jott 28. 7. 2010 at 19:11

    Ähemm… Ich klugscheisse mal und sage das „Baraka“ sicherlich nicht auf 16mm Film gedreht wurde sondern auf 65 mm…

  • Reply Dr.Strangelove 29. 7. 2010 at 3:50

    Wikipedia: „in 2007 the original 65 mm negative was re-scanned at 8K“ … wow. Leider interessieren mich „solche Filme“ null. Man sieht „Wilde Eingeborene“… und danach „Verstopfte Straßen in USA“ …und dann Wellen.. und Wolken und eine Rakte die dann aber explodiert…. und darüber soll dann ein Gefühl transportiert werden für die Welt… alle paar Jahre quatschen mich Typen (meistens Kiffertypen oder Esoteriktanten) zu das Baraka, Koyaanisqatsi, etc… die besten Filme sind die man sich nur anschauen kann. naja. (ich schweife ab. von 65mm auf 8K und dann auf Blue-Ray klingt auf jeden fall super.)

  • Reply Nils 29. 7. 2010 at 10:52

    Komische Filme mögen die.

  • Kommentar hinterlassen