The Rules for watching Piranha 3D

14 Comments

„Piranha 3D“ ist gestern gestartet (bei uns „schon“ am 7. Oktober) und der Film wird fast ausnahmslos abgefeiert. Für mich wird damit ein Traum wahr, ich habe von Anfang an gesagt, dass dieser Film einfach ein Riesenhaufen Big Time Splattefun werden wird und ich hasse es, Recht zu behalten.

Der Film steht derzeit bei 82% bei Rotten Tomatoes und CHUD formuliert das so: „As the summer comes to an end we’re lucky enough to be treated to one of the ultimate summer movies ever made.“ Das klingt alles so dermaßen nach einem Film, der wie für mich gemacht wurde, das es kracht. Und wir hatten alle gedacht, der beste Film des Jahres wird ein abstraktes Ding mit Träumen und Mindfuck. But its not. It hunts… in Packs.

Und damits nicht langweilig wird, hier sind Paul Scheers „Rules for watching Piranha 3D“:

Here are My Rules for Watching Piranha 3D

1. Applaud every time Christopher Lloyd comes on Screen.
2. High Five the person next to you every time you see boobs.
3. Whenever Ving Rhames does something bad ass yell, “Fuck Yeah Ving!”
4. Throw Swedish Fish at the Screen every time someone dies…with 500 deaths it’s going to be tough, bring multiple bags. (Gummy Bears also work)
5. Dance along with the underwater naked 3D ballet. (Yes, this movie has one of those)
6. Do a Shot of an alcoholic beverage (which you snuck in) every time a character in the movie drinks.
7. If you see a CGI penis exclaim “IT ATE HIS PENIS”
8. Fill the movie theater with water for the last 20 minutes of the movie and have your own spring break.


(Youtube Direktpiranha, via /Film)

In : News

About the author

Related Articles

14 Comments

  1. Flo

    “Don’t worry we got beer over here!” Hehe. Wird bestimmt lustig, nur das Release-Date suckt mal wieder.

  2. Dr.Strangelove

    haha. Ein zweites Mal das ich die “Alien Szene” in einem Film sehe. Und HIER passt es. das erste Mal sah ich es bei “I am Legend”… wo im Trailer so ein Zombie ganz nah am Protagonisten ist… und den Mund aufreißt. Und im fertigen Film kam die Szene dann gar nicht mal mehr vor. (Wahrscheinlich war die am Ende.. und es wurden ja verschiedenen Enden gedreht/gezeigt). “I am Legend” war/ist echt ein Müllfilm. Whatever. Piranha 3D sieht super aus. Nur das 3D stört.

  3. stb247

    Haha.

    Hoffentlich wird der wirklich so geil, wie sein Ruf. Sogar Richard “Jaws” Dreyfuss ist dabei!

    In den USA gilt er jetzt schon als das, was Grindhouse und Snakes on a Plane sein wollte. Wenn das mal stimmt…

  4. TopF

    82%???????????????????????????????????????????????????????

    WTF?!
    der wird GEGUCKT !!!!

  5. TopF

    uh uh uh ,
    damit hätten wir auch das erste wirklich geglückte REMAKE

  6. robotradar

    Der Trailer kommt ja nachwievor sehr familientauglich daher, hat was von Diseny-Channel, aber was da auf der Comic Con schon gezeigt wurde, war dann eher nix für die Kleinen… Ob der hier “Film des Jahres” wird, bezweifel ich mal pro forma, aber Spaß des Jahres (den bisher “”Kick Ass” verdient hatte) ist in jedem Fall drin. Und 82% kann der locker kriegen, wer erwartet denn bitte etwas von diesem Film? Und wer denn dann auch noch nicht nur “nicht so schlecht wie ich dachte”, sondern sogar “gut” oder “richtig gut” ist, dann ist das Erwartungs-Ergebnis-Verhältnis doch mit ziemlicher Spannweite ausgestattet. Insofern: Don’t believe the HYPE. Was auch nicht heißt: Don’t BELIEVE the Hype.

  7. Michael

    Christopher Lloyd, yeah!

  8. nandor

    Zum ersten mal nen trailer gesehen und ich finde das was ich gesehen habe großartig. Zum thema 3D sag ich jetzt mal nichts, bringt sich nichts darüber aufzuregen, dieser hype vergeht hoffentlich eh bald wieder von selbst.

    Inception, A-Team, The Expendables, Piranha 3D… Ach wie schön das es für mich wieder neuen stoff gibt für die nächsten wochen.

  9. makke

    Ick freu mich so!

  10. Andi

    Ist denn schon raus, um wie viele Minuten der bei uns geschnitten im Kino läuft?

  11. stephan

    @Andi & den Insiderrest

    Das würe mich ebenfalls interessieren. Kommt der Streifen ungeschnitten in unsere Kinos? ( Schon ansich seltsam das zu fragen wo Deutschland so eine Pussy ist was das Thema angeht ..naja)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    jurassiraptor:

    fromdirectorstevenspielberg:

    Whoever created this: thank you!!

    Haha! Well done!

    11/27/14

  • photo from Tumblr

    officialgaygeeks:

    That lightsaber sound lol


    Get the My Neighbor Groot shirt http://buff.ly/1EFUcA2 http://ift.tt/1BEBgm8

    11/16/14

  • photo from Tumblr

    pennyfornasa:

    Putting The Cost Of The ESA’s Rosetta Mission In Perspective

    "So what do we get for our €1.4bn? Rosetta is both an astounding feat of engineering (catapulting a tonne of spacecraft across millions of kilometres of space and ending up in orbit around a comet just 4 km across) and an extraordinary opportunity for science (allowing us to examine the surface of a lump of rock and ice which dates from when the Solar System formed).

    Like a lot of blue-skies science, it’s very hard to put a value on the mission. First, there are the immediate spin-offs like engineering know-how; then, the knowledge accrued, which could inform our understanding of our cosmic origins, amongst other things; and finally, the inspirational value of this audacious feat in which we can all share, including the next generation of scientists.

    Whilst those things are hard to price precisely, in common with other blue-skies scientific projects, Rosetta is cheap. At €1.4bn, developing, building, launching and learning from the mission will cost about the same as 4.2 Airbus A380s—pretty impressive when you consider that it’s an entirely bespoke robotic spacecraft, not a production airliner. On a more everyday scale, it’s cost European citizens somewhere around twenty Euro cents per person per year since the project began in 1996.

    Rosetta has already sent us some stunning images of Comet 67P/Churyumov–Gerasimenko and today’s landing will, with any luck, provide us with our first close-up glimpse of the chaotic surface of this dirty snowball. If you’re a sci-fi fan, then, you might consider the mission to have been worth its price tag just for the pictures. The total cost for the Rosetta mission is about €3.50 per person in Europe; based on the average cinema ticket price in the UK (€8.50), it has cost less than half of what it will cost for you to go to see Interstellar.”

    Via Scienceogram: http://scienceogram.org/blog/2014/11/rosetta-comet-esa-lander-cost/

    Find Out How Budget Cuts Canceled NASA’s Own Comet Landing Mission: http://www.penny4nasa.org/2014/11/11/how-budget-cuts-canceled-nasa-own-rosetta-comet-landing-mission/

    11/15/14

  • photo from Tumblr

    meatbicyclevevo:

    i never wanted this to end

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    iambluedog:

    Life is too short to be holding on to old grudges

    10/20/14