Stone – Poster

10 Comments

Das Kinoposter zu “Stone”, in dem Edward Norton einen auf Gangster macht (inkl. Ghetto-Slang). Das wird ein Film, den ich aus Gründen meines eigenen gesundheitlichen Schutzes auslassen werde. Nach dem Klick gibt es noch den Trailer zu sehen, da kann man sich selbst von überzeugen.


NortonKotztüteDirekt

In : News

About the author

Rajko Burchardt mein es gut mit den Menschen. Die Spielwiese des Bayerischen Rundfunks nannte ihn vielleicht auch deshalb "einen der bekanntesten Entertainment-Blogger Deutschlands".

Related Articles

10 Comments

  1. mickey

    die frisur hätte nicht sein müssen.

  2. Der grüne Blob

    @1: jop, in ultraviolet war die Frisur deutlich besser *g*

  3. Matt

    Schrecklich, schrecklich. Dann doch lieber DeNiro und Norten in Resident Evil 5!

  4. blaubaum

    Also wirklich! Dass Schauspieler auch mal etwas schauspielern, sich mal wandeln und nicht immer die gleichen Charakter spielen wollen – SCHRECKLICH!

  5. Dr.Strangelove

    Auf den ersten Blick sehen die halt etwas “verkleidet” aus. Aber das Problem hat man bei bekannten Schauspielern fast immer. Ich denke nach 10 Minuten Film ist das vergessen. Ich finde die Story ein wenig mau. Vorallem die Stelle wo Nortan sagt: “You call him Jack”.. und Sie: “Sure”… und dann der Blick. Solche Szenen hat man gefühlte 1.000.000 so oder so ähnlich schon gesehen.

  6. El_Skeletto

    Mannomann. In zweierlei Hinsicht.
    Positiv: Milla Jovovich hat nie besser ausgesehen.
    Negativ: Das soll eins Story sein? DAS soll eine Story sein?

  7. Alex

    Come on guys, Trailer sucken immer. Dumme Schnitte, falsche Szenen-Zusammenstellungen. Die beiden wissen wie man schauspielert, das wird schon. Und wenn’s “nur” Popcorn-Kino wird.
    Frances Conroy ist schon ein Grund den Film zu gucken. Sieht zwar nach ner kleinen Rolle aus, aber wer weiß.

  8. handzon

    Der sieht aus wie der/das neue KarateKid!!!!

  9. GunGrave

    … puh – haut mich etz nicht vom Hocker. Obwohl ich es verstehen kann das De Niro bei der Frau (Ehefrau im Film) schwach wird. ;)

  10. brik

    In “Leaves of Grass” hat Norton doch auch schon so einen Asiverschnitt gespielt; und das gar nicht mal schlecht wie ich finde.
    Wie oben aber bereits erwähnt, finde ich die Storyline jetzt nicht so überzeugend. Mal gucken, ob ich mir den anschauen werde.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    officialgaygeeks:

    That lightsaber sound lol


    Get the My Neighbor Groot shirt http://buff.ly/1EFUcA2 http://ift.tt/1BEBgm8

    11/16/14

  • photo from Tumblr

    pennyfornasa:

    Putting The Cost Of The ESA’s Rosetta Mission In Perspective

    "So what do we get for our €1.4bn? Rosetta is both an astounding feat of engineering (catapulting a tonne of spacecraft across millions of kilometres of space and ending up in orbit around a comet just 4 km across) and an extraordinary opportunity for science (allowing us to examine the surface of a lump of rock and ice which dates from when the Solar System formed).

    Like a lot of blue-skies science, it’s very hard to put a value on the mission. First, there are the immediate spin-offs like engineering know-how; then, the knowledge accrued, which could inform our understanding of our cosmic origins, amongst other things; and finally, the inspirational value of this audacious feat in which we can all share, including the next generation of scientists.

    Whilst those things are hard to price precisely, in common with other blue-skies scientific projects, Rosetta is cheap. At €1.4bn, developing, building, launching and learning from the mission will cost about the same as 4.2 Airbus A380s—pretty impressive when you consider that it’s an entirely bespoke robotic spacecraft, not a production airliner. On a more everyday scale, it’s cost European citizens somewhere around twenty Euro cents per person per year since the project began in 1996.

    Rosetta has already sent us some stunning images of Comet 67P/Churyumov–Gerasimenko and today’s landing will, with any luck, provide us with our first close-up glimpse of the chaotic surface of this dirty snowball. If you’re a sci-fi fan, then, you might consider the mission to have been worth its price tag just for the pictures. The total cost for the Rosetta mission is about €3.50 per person in Europe; based on the average cinema ticket price in the UK (€8.50), it has cost less than half of what it will cost for you to go to see Interstellar.”

    Via Scienceogram: http://scienceogram.org/blog/2014/11/rosetta-comet-esa-lander-cost/

    Find Out How Budget Cuts Canceled NASA’s Own Comet Landing Mission: http://www.penny4nasa.org/2014/11/11/how-budget-cuts-canceled-nasa-own-rosetta-comet-landing-mission/

    11/15/14

  • photo from Tumblr

    meatbicyclevevo:

    i never wanted this to end

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    iambluedog:

    Life is too short to be holding on to old grudges

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    10/09/14