News

Von Russel Brand zum Sex gezwungen?

Standard, 4. 9. 2010, Batzman (Oliver Lysiak), 13 Kommentare

Zum am Donnerstag angelaufenen Film „Männertrip“ (Get him to the greeks) habe ich versucht ein seriöses Interview mit Russel Brand und Jonah Hill zu führen. Was natürlich absolut unmöglich ist.

Was Jonah auf der Ukulele spielt, ob Russel Brand mich zum Sex mit Frauen zwingt und wie nützlich es ist mal kokainabhängig gewesen zu sein, erfahrt ihr im Video.



YouTubeDirektMännertrip

You Might Also Want To Read

The last Airbender – Japanese Trailer

31. 5. 2010

Abwatschen

7. 8. 2007

Golden Globe Nominierungen 2010

14. 12. 2010

13 Kommentare

  • Reply Kristina 4. 9. 2010 at 14:28

    Russel Brand ist ein Gott :)

  • Reply Kristina 4. 9. 2010 at 14:28

    Mir fällt grad ein, ob Katy Perry mir da wohl zustimmen würde? Ich glaube eher nicht…

  • Reply faby, botschafter des lächelns 4. 9. 2010 at 14:31

    Saugeil :) Batz, wacker gehalten! Wobei Russel echt den Vogel abschiesst. Von Jonah hätte ich irgednwie ein paar mehr Worte erwartet.

  • Reply Cabuflé 4. 9. 2010 at 15:32

    Brilliant!

  • Reply Dr.Strangelove 4. 9. 2010 at 15:54

    Wirken beide leider etwas gelangweilt. So als hätten sie schon 20 Interviews am Tag gegeben. Aber dennoch lustig.

  • Reply mickey 4. 9. 2010 at 18:37

    what.the.fuck.

    wollten die einfach kein ernsthaftes interview geben, oder wie?
    alles nur show? ist es ihnen scheiss egal?

  • Reply Mischa 4. 9. 2010 at 19:26

    Nennt mich Klugscheißer, aber heißt das nicht „Spinal TaP“? Sonst: Sauber, schönes Interview!

  • Reply Sidewinder 4. 9. 2010 at 19:46

    Megalustig.

  • Reply nurah-Bielefeld 5. 9. 2010 at 4:05

    Batz bist du schwul?

  • Reply reeft 5. 9. 2010 at 11:28

    AHAHAHAHA WIE GEIL!

  • Reply AgentCarltonDial 5. 9. 2010 at 12:48

    Ich hoffe inständig das dieses interview nicht ernst gemeint ist, journalistisch wirklich „interessant“

  • Reply Batzman (Oliver Lysiak) 5. 9. 2010 at 14:41

    @mickey und @agentcarlton

    Ganz ehrlich: Als Filmjournalist ist man heilfroh, jemanden wie Russel da sitzen zu haben, der nicht die selben langweiligen Antworten gibt von wegen „Der Dreh war superspannend, wir haben uns alle dufte verstanden und im Film gehts ja auch voll um die menschliche Seite und ich war froh meinen Charakter so toll ausbauen zu können.“

    Junkets sind ja inhaltlich meist extrem berechenbare und fade Veranstaltungen, bei denen in den seltensten Fällen irgendwas neues oder wirklich spannendes herauskommt – gerade TV-Junkets. Ich wünschte mehr Schauspieler würden das als Spaß sehen, bei dem sie sich einfach amüsieren und mit dem Gegenüber herumalbern.

    @Dr.Strangelove

    Russel war gar nicht gelangweilt, sondern wirklich ziemlich hyper. Hat auch aufm Gang noch mit den Leuten gequatscht. Der wollte sich einfach amüsieren – und die meisten Journalisten haben ihn dafür geliebt. Jonah Hill war ja eher etwas dröge und verjetlagged und hat sehr braves, by-the-numbers Zeug geantwortet, das aber letztlich sehr uninteressant war und gegen Russel wie ein Showstopper gewirkt hat, deswegen hab ich das auch stark gekürzt.

    @nurah

    Jep.

  • Reply robert 5. 9. 2010 at 23:59

    Plädiere stark für MEHR Russel Brand. Geiles Interview.

    Rob

    P.S.: Frag ihn bitte nächstes Mal nach Nacktbildern seiner Freundin.

  • Kommentar hinterlassen

    Die Fünf Filmfreunde is Stephen Fry proof thanks to caching by WP Super Cache