True Grit – Trailer

23 Comments


StraightGrit / via

Trailer zum neuen Film der Coen-Brüder mit dem unvergleichlichen Jeff Bridges, Matt Damon, Josh Brolin, Barry Pepper und Hailee Steinfeld. Finde die Coens ja ein wenig überschätzt, mag ihre überaus kompetent inszenierten Filme aber grundsätzlich schon ganz gern. Und “A Serious Man” war ja sogar ziemlich toll.

In : News

About the author

Rajko Burchardt mein es gut mit den Menschen. Die Spielwiese des Bayerischen Rundfunks nannte ihn vielleicht auch deshalb "einen der bekanntesten Entertainment-Blogger Deutschlands".

Related Articles

23 Comments

  1. Twitted by F5

    […] This post was Twitted by F5 […]

  2. Claas

    Wiederspruch!
    Finde die Coens absolut top und nicht überschätzt (außer “No Country” ;)
    Love the Coens – love them

  3. Gerrit

    Wow, du hälst die Coens überschätzt. Krasser Filmgeschmack.

    Ich halte Hitchcock und Kubrick, den Film “Chinatown” und erst recht “Der Pate” für TOTAL überschätzt. Ja, ich bin schon derbe anti-mainstreaming, ich weiß.

  4. Ben

    Wie kann man bitte schön Kubrick und Hitchcock für “überschätzt” halten? Nicht mögen, ok, nicht verstehen, gut, aber überschätzt?

  5. panzi

    Du hast einen überentwickelten Sinn für Rache. Das wird dich eines Tages in Schwierigkeiten bringen.

  6. BigDukeSix

    Muss man das Original gesehen haben?

  7. alter sack

    also das Orginal ist ja wohl Kult, John Wayne als Marshall cockburn ist nur einfach gut. nur zu empfehlen. Auch der zweite Teil “mit dynamit und frommen sprüchen ” und der ewig alten Kathrine Heprun ist nur geil.

    Anschauen und vergleichen. Die coen-Brüder sind eeinfach top.
    meine meinung, iss sie oder lass sie…

    der alte sack

  8. lukipuki

    überschätzt? Wie kann an nur?!?!?
    Das ist Majestätsbeleidigung! Das darf man nicht!
    Die Leute, die im Trailer gehängt wurden und diverse Särge befüllten wurden wirklich getötet – das waren alles freche Kritiker, die die letzten Coen-Filme verrissen haben…
    ;-)
    Aber wirklich – wenn man einen Regisseur entgegen vielen anderen nicht so schätzt, dann sollte man mal ausführlich darlegen, warum. Nicht immer ständig “überschätzt” schreiben. Dieses Wort nutzt sich in Verbindung von Regisseuren/Schauspielern allmählich ab. Das sagen so viele so oft und meist so kurz, dass es sich irgendwann nach einer demonstrativen Zurschaustellung einer konträren Meinung anhört. Irgendwas, was einen aus der langweiligen Masse herausheben soll.
    Ich halte sehr viele Menschen für überschätzt – ja die meisten. Das sind einfach Menschen, wie du und ich, die irgendwas besonders gut können – zum Beispiel Filme. Und das müssen sie nicht immer so gut können.

    Der Trailer sieht interessant aus. Die Musik wirkt interessant – wahrscheinlich so ähnlich, wie in “Oh, Brother …”.
    Im Prinzip also ne Mischung aus letztgenanntem und “No Country…”.

  9. alter sack

    also das Orginal ist ja wohl Kult, John Wayne als Marshall cockburn ist nur einfach gut. nur zu empfehlen. Auch der zweite Teil “mit dynamit und frommen sprüchen ” und der ewig alten Kathrine Heprun ist nur geil.

    der alte sack

  10. Charley Varrick

    Jeff Bridges in einer alten John-Wayne-Rolle? Grandios!

  11. bongokarl

    @6. Word.

  12. Florian

    Überschätzt?

    Barton Fink
    Fargo
    The Big Lebowski
    O Brother, Where Art Thou?
    No Country for Old Men

    Ich finde die meisten Filme von denen liegen deutlich über dem Niveau (Story, Screening, Sound) anderer Filme. Ab und an rutscht denen auch ein mittelmäßiger Film aus den Fingern, aber der überwiegende Teil ist einfach saugut :-).

  13. Claas

    @ 9.
    Du hast “The Man who wasn’t there” vergessen. Grandios!!

  14. Florian

    @10.
    Stimmt. :)

  15. loriot

    weiss jemand wer das lied im trailer singt?
    alison krauss??

  16. Turtle

    “No Country ” habe ich nicht gesehen, aber ansonsten sind die Coen-Brüder imho auch eine der wenigen die tatsächlich ziemlich konstant gute Filme abliefern. Manche sind gut, manche sind so naja, aber mindestens die Hälfte ist grandios. Neben den oben schon genannten, zählt da definitiv auch “A Serious Man” dazu, der leider nicht die verdiente Aufmerksamkeit hierzulande bekommen hat.

  17. George

    Der Trailer gefällt mir sehr gut! Bridges sieht – vorsichtig ausgedrückt – arschgeil aus! Vorallem die Aufnahme in der Totalen hat mich sehr an No Kitchen – ähm – No Country For Old Men erinnert. Ob jemand die Coens für überschätzt hält ist mir ziemlich egal, solange ich weiterhin begeistert von ihren Filmen bin.

  18. Arno Nym

    Wenn schon “The Man Who Wasn’t There” vergessen wurde, dann aber auch ganz sicher und definitiv: “Blood Simple” und “Miller’s Crossing”

    Blood Simple mag ich fast noch lieber als “Fargo”…

  19. El_Skeletto

    Fucking Gänsehaut. Und Josh Brolin hätte seinen Oscar auch mal verdient.

  20. Doughnut

    Wenn jetzt noch jemand schreibt, dass er Clint Eastwoods Filme für “ein wenig überschätzt” hält, nehm ich mir nen großen Knüppel, binde mir die Augen zu und schlag wild um mich. ^^

    zum Film selbst:
    Sieht nett aus, könnte was werden…
    Nur irgendwie schade, dass es schon wieder ein Remake ist.

  21. Coming soon: Filme 2011 | Die Fünf Filmfreunde

    […] im Februar und Remake von John Waynes einzigem Oscar. Dürfte super bis fantastisch werden. (Trailer 1, Trailer 2, TV-Spots, Poster, noch ein Poster, noch ein […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    officialgaygeeks:

    That lightsaber sound lol


    Get the My Neighbor Groot shirt http://buff.ly/1EFUcA2 http://ift.tt/1BEBgm8

    11/16/14

  • photo from Tumblr

    pennyfornasa:

    Putting The Cost Of The ESA’s Rosetta Mission In Perspective

    "So what do we get for our €1.4bn? Rosetta is both an astounding feat of engineering (catapulting a tonne of spacecraft across millions of kilometres of space and ending up in orbit around a comet just 4 km across) and an extraordinary opportunity for science (allowing us to examine the surface of a lump of rock and ice which dates from when the Solar System formed).

    Like a lot of blue-skies science, it’s very hard to put a value on the mission. First, there are the immediate spin-offs like engineering know-how; then, the knowledge accrued, which could inform our understanding of our cosmic origins, amongst other things; and finally, the inspirational value of this audacious feat in which we can all share, including the next generation of scientists.

    Whilst those things are hard to price precisely, in common with other blue-skies scientific projects, Rosetta is cheap. At €1.4bn, developing, building, launching and learning from the mission will cost about the same as 4.2 Airbus A380s—pretty impressive when you consider that it’s an entirely bespoke robotic spacecraft, not a production airliner. On a more everyday scale, it’s cost European citizens somewhere around twenty Euro cents per person per year since the project began in 1996.

    Rosetta has already sent us some stunning images of Comet 67P/Churyumov–Gerasimenko and today’s landing will, with any luck, provide us with our first close-up glimpse of the chaotic surface of this dirty snowball. If you’re a sci-fi fan, then, you might consider the mission to have been worth its price tag just for the pictures. The total cost for the Rosetta mission is about €3.50 per person in Europe; based on the average cinema ticket price in the UK (€8.50), it has cost less than half of what it will cost for you to go to see Interstellar.”

    Via Scienceogram: http://scienceogram.org/blog/2014/11/rosetta-comet-esa-lander-cost/

    Find Out How Budget Cuts Canceled NASA’s Own Comet Landing Mission: http://www.penny4nasa.org/2014/11/11/how-budget-cuts-canceled-nasa-own-rosetta-comet-landing-mission/

    11/15/14

  • photo from Tumblr

    meatbicyclevevo:

    i never wanted this to end

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    iambluedog:

    Life is too short to be holding on to old grudges

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    10/09/14