Filmfun

Mit Eli Roth und Daniel Stamm in der Videothek

Standard, 2. 10. 2010, Batzman (Oliver Lysiak), 11 Kommentare

Seit Donnerstag läuft „The Last Exorcism“ in den deutschen Kinos. Grund genug für uns drüben bei moviepilot mit dem Regisseur Daniel Stamm und Produzent Eli „Hostel “ Roth in die Videothek zu gehen und sie nach ihren Lieblings- und Hassfilmen zu befragen. Also Welcome to the Eli-Show, der sich als echte Filmgeek präsentiert, uns verrät wofür er Til Schweiger bewundert, wie man in den USA ein PG50-Rating bekommt und welche Horror-Filme ihn anmachen.

You Might Also Want To Read

Wort zum Samstag

31. 10. 2009

Bros Icing Movies

28. 6. 2010

Noch mal kurz zu Jurassic Park:

18. 3. 2012

11 Kommentare

  • Reply brik 2. 10. 2010 at 11:47

    Super Video. Sehr sympathisch die Beiden!

  • Reply hermann hesse 2. 10. 2010 at 11:57

    eli roth kommt mir nicht sehr sympatisch rüber, so´n typischer Producer, der nur auf critics und box-office achtet, zumindest war das so mein eindruck – komisch, wenn man bedenkt, dass er eigentlich Regisseur ist. und dieses ständige Tarantino-Inglorious Basterds-Dropping musste auch nicht sein. Naja, die Ruf-Folge war besser.

  • Reply Jott 2. 10. 2010 at 12:27

    War doch interessant, was er über die Gespräche mit Pitt erzählt hat…
    Und DANKE Eli, für die warmen Worte über M. Night Shyamalan! Das musste wirklich mal gesagt werden, genau so seh ich das auch….

  • Reply Thomas Demuth 2. 10. 2010 at 13:31

    Die warmen worte an lucio fulci mußten auch mal gesagt werden. Nur leider wurde „Ein Zombie hing am Glockenseil “ nicht erwähnt. Nun gut, stand wohl auch nicht im Regal, wie mir schien.

  • Reply reeft 2. 10. 2010 at 19:39

    Bei Shyamalan hatte Batz wohl zum ersten mal ernsthafte Schwierigkeiten nichts zu sagen :D

    Aber echt interessant, der Eli ist mal ’nen richtig feiner Kerl. Tolle Worte zu M. Night.

  • Reply Jet Strajker 2. 10. 2010 at 19:44

    Hat Spaß gemacht zu gucken!

  • Reply Ufomuschi 3. 10. 2010 at 12:28

    eigentlich ganz interessant und eli wirkt auch zum erstem mal nicht total unsympathisch.

    allerdings:
    so viel positives zu til schweiger kann nur ironisch gemeint oder gestellt sein. und damit muß ich ALLES was die beiden da sagen und eigentlich jede „videothek-folge“ in frage stellen.

  • Reply Batzman (Oliver Lysiak) 3. 10. 2010 at 15:01

    @ufomuschi

    Ob Eli Roth das ironisch meint, vermag ich nicht zu sagen. Ich vermute eher er mag Schweiger als Kumpel und sieht es als Gefallen an, weil Schweiger ihm sicher mal erzählt hat, wie ihn die deutsche Kritik niedermacht – das ist sicher was das Roth nachvollziehen kann und weswegen er ihn verteidigt.

    Gestellt wird nichts, wir gehen mit den Leuten in die Videothek und lassen sie erzählen was sie wollen. Was jeder draus macht, liegt bei ihm.

  • Reply Plor 4. 10. 2010 at 10:11

    Schöne Folge. Eli Roth finde ich als Typen total sympathisch, auch wenn ich weder mit seinem Filmgeschmack noch mit den von ihm gedrehten Streifen viel anfangen kann. Er wirkt hier ein bisschen wie ein kleines Kind: Freut sich tierisch über die gehäuften Oralszenen in Keinohrhasen, kann vom „Suck my dick“-Artwork gar nicht genug kriegen und lästert nebenbei immer wieder über Filmkritik und Arthouse-Kino.
    Nur der Kommentar zu Antichrist klang etwas verbittert.

  • Reply Arno Nym 4. 10. 2010 at 10:23

    @Thomas Demuth (4): Ein Zombie hing am Glockenseil ist bundesweit beschlagnahmt und sollte deswegen nur in den wenigsten Videotheken zu finden sein. Auch als sie bei Jackson waren wurde ja Braindead nicht erwähnt.

    @topic: Einer der unterhaltsamsten Videotheksbesuche von euch. Finde das Konzept generell sehr unterhaltsam und blöderweise muss ich meine vorherige Meinung, dass Eli Roth ein blöder Depp ist, revidieren. Sein Filmgeschmack liegt auch irgendwie deutlich näher an meinem als ich es erwartet hätte.

  • Reply bale 4. 10. 2010 at 14:04

    bestätigt voll und ganz meinen ambivalenten eindruck von eli roth. sein horror-geschmack ist sehr gut (suspiria!!!) sein mainstream-geschmack echt weird (lobende worte für til schweiger filme und den sixth sense inder)

    :)

  • Kommentar hinterlassen