News

The Thing – Erste Stills

Standard, 5. 10. 2010, Renington Steele, 23 Kommentare

Der erste Trailer beziehungsweise die ersten Bewegtbilder zum Prequel zu Carpenters Horror-Klassiker „The Thing“ werden zum Wochenende auf der New Yorker ComicCon erwartet. Bis dahin hat man schonmal ein paar Stills und Behind-The-Scenes-Fotos rausgehauen. Plot und die restlichen Bilder nach dem Klick.

Antarctica: an extraordinary continent of awesome beauty. It is also home to an isolated outpost where a discovery full of scientific possibility becomes a mission of survival when an alien is unearthed by a crew of international scientists. The shape-shifting creature, accidentally unleashed at this marooned colony, has the ability to turn itself into a perfect replica of any living being. It can look just like you or me, but inside, it remains inhuman. In the thriller THE THING, paranoia spreads like an epidemic among a group of researchers as they’re infected, one by one, by a mystery from another planet. Paleontologist Kate Lloyd (Mary Elizabeth Winstead) has traveled to the desolate region for the expedition of her lifetime. Joining a Norwegian scientific team that has stumbled across an extraterrestrial ship buried in the ice, she discovers an organism that seems to have died in the crash eons ago. But it is about to wake up. When a simple experiment frees the alien from its frozen prison, Kate must join the crew’s pilot, Carter (Joel Edgerton), to keep it from killing them off one at a time. And in this vast, intense land, a parasite that can mimic anything it touches will pit human against human as it tries to survive and flourish.

(via Bloody Disgusting)

You Might Also Want To Read

Making Of ParaNorman in Timelapse

1. 7. 2012
Super Bowl 2014 Trailer

Alle Super Bowl Film Trailer

3. 2. 2014

Private Ryan, jetzt auf Pro7…

8. 7. 2007

23 Kommentare

  • Reply the awfully mundane adventures of neutron girl « the house of dandridge 5. 10. 2010 at 9:51

    […] The Thing – Erste Stills | Die Fünf Filmfreunde […]

  • Reply rob 5. 10. 2010 at 11:17

    oha, bitte ohne schlechte 3d sondern mit super! animatronics

  • Reply Thomas 5. 10. 2010 at 12:02

    Ich frage mich ja immer noch wieso der Film ein Remake braucht.
    1. ist er ja selbst ein Remake und
    2. ist er imemr noch absolut gut!

  • Reply jAnsen 5. 10. 2010 at 12:31

    ich dachte, es wäre ein prequel?

  • Reply kumi 5. 10. 2010 at 12:41

    Habe ich auch gehört, dass es ein Prequel sein soll (was bei den Norwegern geschah, bevor der Alien-Hund Richtung Amis gejagt wird). Nur: warum? IN Carpenters Remake ist ja schon alles gesagt.

  • Reply the third 5. 10. 2010 at 13:33

    und wieder der quotenschwarze (norweger ?? ) peinlich

  • Reply Matty 5. 10. 2010 at 13:42

    Es gibt Filme davon sollte man die Finger lassen. The Thing gehört dazu.

  • Reply bale 5. 10. 2010 at 14:28

    grausam! jetzt fehlt nur noch evil dead dann sind alle classics durchgekaut.. und was dann? remake von the descent, hostel und saw?

  • Reply Dr.Strangelove 5. 10. 2010 at 15:59

    „Prequel“ macht in diesem Fall doch absolut keinen Sinn. Prequell erzählt doch das was ‚davor‘ passier ist. Im fall von „The Thing“ also wie das Wesen zur Erde kam, und wie sich Leute zum Nordpol aufmachen. Bestimmt nicht. Wird ein stinknormales Remake sein. Das Original ist von 1951 ..“The Thing from Another World“ von Howard Hawks. Carpenters Version ist schon ein Remake. „Prequell von Carpenters Film“.. klingt irgendwie doof. Eher „zweites Remake“ nachdem Carpenter den Film in der 80er Jahren schon mal neu aufgelegt hat wäre besser. Oder ach.. egal. *klugscheißmodus aus*.

    Ich mag beide Versionen und eigentlich finde ich es ja doof das dich sich nichts neues ausdenken… aber vielleicht wird der Film voll super. Die Idee is nach wie vor klasse und sehr klassisch… da könnte so ein Gefühl aufkommen wie bei „Moon“. So ein 80er Jahre Science-Fiction/Horror Gefühl. Abseits vongroßen Monstern wie Godzilla/Gloverfield/Transformers/Troll/Titans/Fische/TentakelHai, …. etc.

    Abgeschieden in der Arktis, kleine Forschergruppe + Bedrohliches Ding. Da gibt es auch parallelen zu Alien und so. Statt Matrix 4, 5, Hobbits 7, 8 , Superman x, y… gerne gerne richtig alte Filme neue auflegen. Bin gespannt.

  • Reply Kai 5. 10. 2010 at 16:32

    Achtung Spoiler: am Ende sind in der norwegischen Station alle tot. Der letzte wird von Kurt Russell erschossen. :)

  • Reply Dr.Strangelove 5. 10. 2010 at 17:59

    haha

  • Reply firejoe 5. 10. 2010 at 18:46

    mist warum musstest du das jetzt erzählen…jetzt macht der film doch keinen spass mehr.

  • Reply finefin 5. 10. 2010 at 19:35

    @kai: Falsch. weiss ich ganz genau. hab die carpenter-version nämlich gestern erst gesehen. Also:

    Zwei Überlebende jagen den Hund per Hubschrauber und landen dann vor der Station mit dem Kurt Rüssel drin. Der eine rennt mit seinem Gewehr dem Hund hinterher, während der andere verkackt, eine Handgranate in den Schnee fallen lässt und mitsamt des Hubschraubers in die Luft fliegt.
    Der mit dem Gewehr ballert wild um sich und wird durchs Fenster von Palmer (ist das glaub ich) ins Gesicht geschossen.
    Ja so war das.

  • Reply finefin 5. 10. 2010 at 19:37

    achso. und das prequel schau ich mir bestimmt an, wenn auch mit niedrigen erwartungen.

  • Reply Olli K. 5. 10. 2010 at 19:42

    Bin ich der einzige, dem die Anwesenheit einer Frau in diesem Film übel aufstößt (neben anderem)? Carpenters „Thing“ kam glänzend ohne eine solche zurecht. In diesem neuen Machwerk wird es die Hälfte der Spieldauer darum gehen, dass die Männer einen auf Macho machen und die Alte sich so unnahbar wie möglich gibt. Was für ein neues, aufregendes Charakterkonzept. NOT!

  • Reply Dr.Strangelove 5. 10. 2010 at 22:10

    Selbst das würde bei der Retro-Story doch passen.

  • Reply stb247 7. 10. 2010 at 16:57

    Und wieder mal ein Film, der vor Jahrzehnten spielen soll und bei dem niemand (!!!!) auf die Frisuren achtet.

    Ich meine, wofür werden all die Mio. bezahlt????

    Wo sind denn da die Koteletten, die langen Haare und vollen Bärte?

  • Reply Seagal 7. 10. 2010 at 20:05

    Carpenters Thing ist KEIN Remake, sondern eine Buchverfilmung. Das s/w Thing basiert zwar auch auf dem Buch, bewegt sich aber so weit davon weg, dass man beide Filme überhaupt nicht vergleichen kann.

    Erwarte mir von dem hier nichts. Wird sich sicher an Carpenters Werk anlehnen und das Ganze in ein modernes Action Korsett zwängen.
    Ohne Rob Bottins WAHNSINNIGE Effekte, die hier sicher durch CGI Comic Monster ersetzt werden, und Carpenters ruhige Inszenierung, wird das sicher nur ein Creature Feature mit dicken Budget, für einen DVD Abend.

  • Reply GrimbelFrix 7. 10. 2010 at 20:06

    @ Olli K.
    Eigentlich müsste sich aufgrund der Frau noch ein zweiter sexueller Subtext einschleichen… was wenn das Monster nicht nur von Wesen zu Wesen mutiert sondern auch noch Nachkommen zeugen will? …Moment mal dasws ist bei diesem Monster egal… ?!?
    Ich schau ihn mir an und freue mich dann auf gute Überblenden und Schnitte, denn bei aller Liebe zu dem Carpenter-Film, diese Punkte waren immer Kritikwürdig…

  • Reply Ozonlochbummser 8. 10. 2010 at 23:30

    reden die dann auch schön brav schwedisch? war ja ein wichtiger plot-bestandteil des carpenterfilmes dass die verzweifelten schweden sowie die später gefundenen aufzeichnungen von den amerikanern nicht verstanden wurden.

  • Reply RoboTicks 13. 12. 2010 at 7:29

    …. zu Kommentar von Seagal. Ja das gehört mal gesagt dass Carpenters Version eine Buchverfilmung ist. Liegt viel näher an der Vorlage als die S/W Version (welche aber auch ihren Charme hat). Hab die Kurzgeschichte als 60er Jahre Heftchenausgabe zu Hause und die ist schon viel „moderner“ als die alte Verfilmung. Besonders was die Beschreibung des Aliens betrifft. Fällt überhaupt auf, dass viele dieser Filme nach Buchvorlage aus der S/W Ära viel naiver als die Vorlagen waren und die 80er, 90er Varianten den Tenor besser treffen.

    Das einzig sinnlose an Carpenters Version war meiner Meinung nach, dass er das Finden des Dinges und das damit kämpfen auf 2 Forscher Teams aufgeteilt hat…. Vielleicht hatte erja selber schon so was wie ein Prequel im Auge, vielleicht dass den Norwegern nicht nur der Alien Hund sondern noch ein 2. Vieh entkommen ist – wo ist das jetzt…? Das wär ein Aufhänger oder?

    Aber dass bei Prequels nix tolles raus kommt weil die Amis und Hollywood sssooooo was von Phantasielos sind das wissen wir nach div. Produktionen eh… ODER?—

  • Reply Coming soon: Filme 2011 | Die Fünf Filmfreunde 4. 1. 2011 at 19:28

    […] The Thing (13.10.2011) Der erste Bootleg-Trailer (längst gelöscht, Alternativen habe ich grade keine gefunden) sah schonmal eher meh aus, ich befürchte ein weiteres doofes Remake a la Friday13th und Nightmare. (Stills) […]

  • Reply KodyMonstah 9. 11. 2011 at 2:10

    So, ick hab gestern das Prequel, das doch fast ein Remake ist, inna Sneak gesehen und mir heute zum 1. Mal den Carpenter-Film angesehen:

    Im Prequel kommen sogar ganze ZWEI Frauen vor, die NICHT machomäßig angemacht werden. Mir gefiel dieser Film besser, weil spannender, wenn auch nicht innovativer, und das Ding kommt einfach flotter, glaubwürdiger in seinen Bewegungen daher. Klar fällt’s auf, dass es CGI-Effekte o. Ä. sind. Das alte Ding machte auf mich jedoch eher einen belustigenden Eindruck, bewegte sich abgehakter und wirkte auf mich nicht so schön eklig wie das neue.

  • Kommentar hinterlassen