News

127 Hours – Neuer Trailer & Poster

Standard, 8. 10. 2010, Jet Strajker, 19 Kommentare


BoyleDirekt / via

Zweiter Trailer zum neuen Film von Danny Boyle plus Poster nach dem Klick.

You Might Also Want To Read

George A. Romero Interview

3. 6. 2010

Popey kommt in 3D – Man findet keine Freunde mit Spinat!

23. 3. 2010

Piranha 3D – Teaser Trailer

27. 4. 2010

19 Kommentare

  • Reply Twitted by Syzzurp 8. 10. 2010 at 2:01

    […] This post was Twitted by Syzzurp […]

  • Reply Manuel 8. 10. 2010 at 2:41

    Eine Wahnsinnsgeschichte und der Trailer ist echt gut gemacht. Was ich allerdings nie verstehe, ist, dass Menschen das Hinzufügen von „basierend auf einer wahren Geschichte“ oder „eine wahre Geschichte“ als Qualitätsprädikat sehen. Dabei ist eine gute Geschichte eine gute Geschichte und ein guter Film ein guter Film. Wahr oder nicht ändert nichts daran.

  • Reply Robert 8. 10. 2010 at 9:34

    @manuel, häh? Du verstehst den Unterschied nicht? Da ist doch ein extremer. Und es ist irgendwo ein Qualitätsmerkmal, weil es sich dann gleich echter, schockierender, oder Atemberaubender anfühlt. Kannse mir erzählen wasse willst ;)

  • Reply sanchopancho 8. 10. 2010 at 10:27

    Hammer!!!

  • Reply Resur@ction 8. 10. 2010 at 10:56

    Also da ist so ein Typ, Formula mirkannnixpassierenichbinganzdollundallesandereismirscheissegal, also mehr so arschlochrichtung und der fällt gewaltig auf die fresse und schneidet sich, so ich die story richtig wiedererkenne, selber den unterarm mit seinem Taschenmesser ab.
    Wo ist da der Hammer? Ich finde Danny Boyle ganz großartig, auch wenn ich Slumdingsda boykottiert habe. Hier reizt mich jedoch höchstens die Darstellung von gutem Wetter (reinste Fiktion).

  • Reply Resur@ction 8. 10. 2010 at 10:57

    He, ich hatte da Spoilerwarnung reingeschrieben und die ist rausgefiltert worden. ‚tschuldigung an alle, die jetzt sauer sind.

  • Reply Claas 8. 10. 2010 at 13:01

    trailer werden auch immer länger wa…

    aber für die story very cool umgesetzt!

  • Reply Frybird 8. 10. 2010 at 13:16

    Das Problem bei „nach einer Wahren Begebenheit“ ist das „nach“. Wahre Begebenheiten, egal wie Spektakulär, eignen sich sehr sehr schlecht für Filme, darum ist immer irgendwie was dazu erfunden.

    …was dann natürlich wieder die ganze Story in Richtung Fiktion pusht. Darum fällt es mir schwer das als Qualitätsmerkmal zu sehen.

    That said, die Story ist recht interessant und der Trailer sehr vielversprechend. Und auch ich mag Danny Boyle (ohne Slumdog überhaupt gesehen zu haben), daher…ja, why not.

  • Reply lukipuki 8. 10. 2010 at 13:35

    Bei Fargo haben uns die Coen Brüder damals verarscht, soweit ich weiß. Da steht auch „nacht einer wahren begebenheit“. Stimmt allerdings nicht. Das haben sie nur geschrieben, damit der Schreck noch etwas größer ist.

  • Reply Haro 8. 10. 2010 at 13:50

    Film könnte großartig werden – der Trailer stinkt allerdings zum Himmel. Ich hasse diesen überzogenen Pathos „no greater power then the will to live“ – blubb. Dazu noch diese „alles wird gut – wenn ihr nur daran glaubt“ Musik. Nääää, ich hoffe schwer, dass es hier ausnahmsweise mal andres läuft; nämlich ein guter Film mit miesem Trailer. War ja in den vergangenen Jahren häufig genug anders herum.

  • Reply David 8. 10. 2010 at 14:18

    Das ist doch die eine von The Unusuals, oder? Warum die Serie abgesetzt wurde, werde ich nie verstehen.

  • Reply Trailer zu Danny Boyles “127 Hours” | Filmisch.es - Filme und so 8. 10. 2010 at 14:36

    […] Fünf Filmfreunde Amber Tamblyn, Danny Boyle, James Franco, The […]

  • Reply The Director 8. 10. 2010 at 19:57

    Endlich kann James Franco mal zeigen, was er kann. Sieht zumindest schick aus ^^

  • Reply Dennis 8. 10. 2010 at 20:47

    Macht mächtig was her und wird angeschaut.

  • Reply rettich 8. 10. 2010 at 21:16

    grauselig wird das zu gucken..

  • Reply Gerrit 9. 10. 2010 at 0:59

    Leude, ihr könnt ja gerne darüber palavern, wie unglaublich unberührt ihr seid und, dass ihr schon alles gesehen habt… aber der Trailer ist -mal ganz objektiv gesehen- sehr gut inszeniert und die angedeutete Geschichte durchaus gut angelegt.

  • Reply ghostpictures.de 9. 10. 2010 at 1:24

    Fuckin awesome!
    Das Ding wird was. Ich hätte es nach dem ersten Trailer nicht gedacht aber der hier war ja nochmal richtig Gänsehaut pur! Danny Boyle hats mal wieder geschafft. Freu mich auf das Ding!

  • Reply Turtle 9. 10. 2010 at 13:39

    Die Story ist bekannt (in der Wikipedia mal unter Aron Ralston nachschauen), also ist es mit dem Spoiler ja nicht so weit her. Ich denke das ist ein wirklich guter Film, aber anschauen werde ich ihn nicht, das ist mir zu „ürgs“.

  • Reply Don Pablito 9. 10. 2010 at 17:24

    Der Bezug zum tatsächlich so Geschehenen ist mir auch schnurz. In der Welt passieren so unglaublich verrückte, kranke, wundervolle und abgedrehte Sachen, auf die kein Drehbuch-Autor je kommen würde, dass ich irgendwie jeden Film als „womöglich tatsächlich so geschehen“ betrachten könnte.

  • Kommentar hinterlassen

    Die Fünf Filmfreunde is Stephen Fry proof thanks to caching by WP Super Cache