BLUBBERELLA – Neues aus Bollhausen

13 Comments

Fans von Uwe Boll dürfen sich freuen: Nachdem er den dritten Teil zum Videogame-Meisterwerk “BloodRayne” gedreht hat (“The Third Reich”) und die Kulissen des Exploiters gleich noch für einen ‘aufrichtigen’ Film über Auschwitz (der eben zeigt, wie es ‘wirklich’ war…) nutzte, kommt jetzt ein… nun ja… ‘Superheldenfilm’. Der Meister wörtlich:

“The first female fat superhero … She will kick major ass – with her major ass … All the BLOODRAYNE fans will love that movie!”

Mehr ist nicht bekannt, bis auf das kleine unscharfe Poster. Aber Selbstvermarkter Boll wird schon wissen, wie er das Ding zu pushen hat. Ob die Ankündigung des ‘Films’ davon ablenken soll, dass kein Mensch seinen aktuellen Kinostreifen “Max Schmeling” sehen will?

(via)

In : Filmfun, News

About the author

Rajko Burchardt mein es gut mit den Menschen. Die Spielwiese des Bayerischen Rundfunks nannte ihn vielleicht auch deshalb "einen der bekanntesten Entertainment-Blogger Deutschlands".

Related Articles

13 Comments

  1. chris

    Ich hatte gehofft das Ihr Boll nach seiner Auschwitz “Promo” nicht mehr supporten würdet. Ich persönlich würde es als keinen großen Verlust empfinden nie wieder auch nur einen Post von ihm erblicken zu müssen.

  2. Jet Strajker

    Wenn man um Hundehaufen auf der Straße einen Bogen macht, ändert das nichts daran, dass sie immer noch da liegen und stinken.

  3. Sebs

    Also ich steh auf Boll-News. Und oben genannter Film könnte unfreiwillig so schlecht werden dass er wieder fast gut ist :)

  4. Silent Rocco

    Eurer Auschwitz-Rant wirkt durch jeden weiteren Boll-Post immer lächerlicher. ;)

  5. Kuchenkind

    Jet Strajiker ist eh nicht ernstzunehmen.

    Mit seinem coolen denglisch.

  6. Gelangweilt

    ich kann #4 nur beipflichten.
    einfach die erwähnung solcher news ist für ihn schon wieder promo die er nicht verdient…

  7. Resur@ction

    Eigentlich finden ihn doch alle Groß. Sonst würdet ihr hn nicht ständig erwähnen. Bestimmt schreibt er hier mit.

  8. JMK

    man muss/müsste auf den Hundehaufen aber auch nicht mit einem großen Neonschild hinweisen.

  9. Genzel

    Ich würde sagen, Herr Dr. Boll beschäftigt uns, weil er uns ein Rätsel ist. Da kriegt man immer mal wieder das Gefühl, er würde doch sehr gerne endlich mal ernstgenommen werden, dann läßt er im nächsten Moment wieder das geschmacklosen Großmaul raushängen, dann gibt er sich schnodderig, als wäre ihm alles egal, dann spielt er wieder den Spaßfilmer, der genau das macht, was ihn begeistert, und dann ist er wieder der zynische Geschäftsmann, der offenbar nur rein zufällig Filme und keine Staubsauger herstellt. Und solange uns das alles irritiert, bleibt er im Gespräch …

  10. the third

    Boll find ich klasse,machts doch besser wenn ihr meint. *nasezeig

  11. Thies

    “All the BLOODRAYNE fans will love that movie!” – Lohnt sich das wirtschaftlich nur für die vier Leute einen Film zu drehen?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    officialgaygeeks:

    That lightsaber sound lol


    Get the My Neighbor Groot shirt http://buff.ly/1EFUcA2 http://ift.tt/1BEBgm8

    11/16/14

  • photo from Tumblr

    pennyfornasa:

    Putting The Cost Of The ESA’s Rosetta Mission In Perspective

    "So what do we get for our €1.4bn? Rosetta is both an astounding feat of engineering (catapulting a tonne of spacecraft across millions of kilometres of space and ending up in orbit around a comet just 4 km across) and an extraordinary opportunity for science (allowing us to examine the surface of a lump of rock and ice which dates from when the Solar System formed).

    Like a lot of blue-skies science, it’s very hard to put a value on the mission. First, there are the immediate spin-offs like engineering know-how; then, the knowledge accrued, which could inform our understanding of our cosmic origins, amongst other things; and finally, the inspirational value of this audacious feat in which we can all share, including the next generation of scientists.

    Whilst those things are hard to price precisely, in common with other blue-skies scientific projects, Rosetta is cheap. At €1.4bn, developing, building, launching and learning from the mission will cost about the same as 4.2 Airbus A380s—pretty impressive when you consider that it’s an entirely bespoke robotic spacecraft, not a production airliner. On a more everyday scale, it’s cost European citizens somewhere around twenty Euro cents per person per year since the project began in 1996.

    Rosetta has already sent us some stunning images of Comet 67P/Churyumov–Gerasimenko and today’s landing will, with any luck, provide us with our first close-up glimpse of the chaotic surface of this dirty snowball. If you’re a sci-fi fan, then, you might consider the mission to have been worth its price tag just for the pictures. The total cost for the Rosetta mission is about €3.50 per person in Europe; based on the average cinema ticket price in the UK (€8.50), it has cost less than half of what it will cost for you to go to see Interstellar.”

    Via Scienceogram: http://scienceogram.org/blog/2014/11/rosetta-comet-esa-lander-cost/

    Find Out How Budget Cuts Canceled NASA’s Own Comet Landing Mission: http://www.penny4nasa.org/2014/11/11/how-budget-cuts-canceled-nasa-own-rosetta-comet-landing-mission/

    11/15/14

  • photo from Tumblr

    meatbicyclevevo:

    i never wanted this to end

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    iambluedog:

    Life is too short to be holding on to old grudges

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    10/09/14