Filmfun News

Nic Cage losing his Shit-Supercut

Standard, 23. 11. 2010, Renington Steele, 17 Kommentare


(Youtube Direktcage, via Polkarobot)

Die große Tragödie namens Nicolas Cage, zusammengeschnitten zu einem irren Wahnsinnsvideo. Über vier Minuten voller durchdrehender Nicolas Cages. Jetzt brauch‘ ich ’ne Therapie.

You Might Also Want To Read

Neill Blomkamps Wired-Teaser

23. 11. 2010

„This is 40“ Red-Band Trailer

11. 12. 2012
Star Wars: Episode VII - The Force Awakens

Star Wars: Episode VII – The Force Awakens – First Teaser Trailer

28. 11. 2014

17 Kommentare

  • Reply Kai 23. 11. 2010 at 11:18

    Hab’s erstmal nur bis 2:10 ausgehalten…
    Aber wie heißt noch gleich die Musik, mit der der Supercut unterlegt ist?

  • Reply Flusskiesel 23. 11. 2010 at 12:28

    @Kai:
    Requiem for a dream von Clint Mansell

    PS: 0:54! Mehr ging nicht!

  • Reply 42 23. 11. 2010 at 12:30

    @Kai:
    „Lux Aeterna“ aus dem Soundtrack zu „Requiem for a Dream“. Auch bekannt durch den Remix für den LotR2-Trailer, „Requiem for a Tower“.

  • Reply andreas 23. 11. 2010 at 13:56

    ist das schlimm,dass ich es komplett sehen konnte, ohne mich zu grämen? wie hieß eigentlich der film, wo er diese üble popelbremse hat, die aussieht, als hätte er sie gerade bei oma aufm dachboden gefunden ?

  • Reply Flusskiesel 23. 11. 2010 at 13:59

    @42:
    Ach, ja. Stimmt! Danke für die Korrektur!

  • Reply jansenfab 23. 11. 2010 at 16:30

    Groß-ar-tig! Mangelnde Hingabe kann man ihm ja nu wirklich nicht vorwerfen… Außerdem wirkt das doch jetzt nur so bekloppt, weil die Szenen alle völlig aus dem Zusammenhang gerissen wurden.
    Oder is Wickerman zb wirklich so durchgeknallt?

  • Reply Thomas 23. 11. 2010 at 19:47

    Wie kommt heutzutage eigentlich noch die Motivation, das ausgelutschteste Musikstück des Universums unter ein Video zu legen?

  • Reply links for 2010-11-23 23. 11. 2010 at 20:03

    […] Nic Cage losing his Shit-Supercut | Die Fünf Filmfreunde 4 Minuten nicagiges Ausderhautgefahre – das müssen wahre Fans sein! […]

  • Reply Stammtisch 23. 11. 2010 at 23:49

    @7: kennst du diese peinliche schweigen, wenn einer am tisch eine dermaßen hohl-merkwürdige frage stellt, dass keiner bock hat, zu antworten? So ist das hier gerade, thomas! :D

  • Reply Andi 24. 11. 2010 at 0:34

    Also ich kenne ja ein paar Filme mit dem, und da spielt er schon leicht extrovertiert und gestört.
    Aber grad musste ich sehen, dass es ja noch viel ernster um ihn steht, als ich gedacht habe.

  • Reply bale 24. 11. 2010 at 17:18

    yea! seit wicker man und den fumanchu cameo bei rob zombie ist der gute total bonkers gegangen…

    mit bad lieutenant war er schon sehr nah an kinski dran.

    WEITER SO!!!!!

  • Reply DAS_STROMKOPF 24. 11. 2010 at 18:42

    Also dieses Nicolas Cage Ding muss mir irgendwann nochmal jemand erklären…

  • Reply Nicolas Cage Losing His Shit | taner 25. 11. 2010 at 22:21

    […] Fünf-Filmfreunde) Tweet […]

  • Reply taner 25. 11. 2010 at 22:32

    das teil ist bis 2:35 perfekt, dann ein kleiner dämpfer um dann mit einem großen finale zu enden. ich liebe es!

    wie heißt der film zu der letzten szene?

  • Reply burnster 29. 11. 2010 at 12:00

    fast genauso ausser kontrolle geraten ist der fake-bart bei 1:24 von dem typen an der bar.

  • Reply Blogosphere-Supercut - Nerdcore 7. 12. 2010 at 13:13

    […] bei den Filmfreunden: Nic Cage losing his Shit-Supercut Breaking Windows Supercut Filmtitel-Supercut-Video Mirror Scare Supercut Tarantino vs Coen […]

  • Reply HansWurst 8. 12. 2010 at 17:36

    Da ich gestern das erstemal Face/Off gesehen hab ist Cage in meiner Gunst ja wieder etwas gestiegen aber sry alleine das requiem for a dream zum 99 tausendstenmal verwendet wird hat das ding schon disqualifiziert… ich kanns echt net mehr hören…

  • Kommentar hinterlassen