Fanmade Tron-Trailer – Besser als die echten?

21 Comments

Was ich bisher sah, hat mich nicht umgehauen, aber auch nicht enttäuscht. Solides Handwerk, was zur Folge hätte, dass ich mir den Film vielleicht in der zweiten oder dritten Woche angeschaut hätte. Dieser fan-made Trailer hat mich dann doch irgendwie geflasht. Wenn es allerdings den “Tron Legacy” Produzenten Sean Bailey beeindruckt hat, frage ich mich ernsthaft, ob der Film dem Trailer gerecht wird.


Fan-Made-Tron Trailer bei Youtube

via

In : Filmfun

About the author

Bei den Filmfreunden bloggt Malcolm über die wunderbare Welt der seichten Unterhaltung. Auf eye said it before bloggt der freundlichste Filmfreund (Nilz N Burger) über Flausch, Werbung und WTF. Wenn er gerade nicht bloggt, arbeitet Malcolm freiberuflich als Digital Creative, wo er das Internet zu einem schöneren Ort macht. Nichts zu danken.

Related Articles

21 Comments

  1. Julio Sacchi

    Anfangs mega, dann viel zu lang und nicht pointiert genug geschnitten.

  2. PK

    Naja. Eher ein schickes Musikvideo mit eindeutig zuvielen Jump Cuts als ein Trailer. Mir gefallen die offiziellen nach wie vor besser.

  3. Die Japaner

    Wer kann mir sagen, wie der Soundtrack in dem Trailer heißt?

  4. jean

    die jump cuts nerven

  5. Gerrit

    Ich find dieses aufgesetzt abgeklärte und dabei so eklig gönnerhafte “ich schau mir den Film vielleicht in der zweiten oder dritten Woche an” einfach nur hohl.

    Wir haben es ja alle verstanden: Ihr seid COOLE Filmfans, die schon alles gesehen und erlebt haben und es braucht schon Einiges mehr, um euch aus der Fassung zu bringen.

  6. Mal Sehen

    Ich finde diese Meta-Gemaule auch hohl. So what?!

    Soll ich mit einer riesigen Errektion durch die Gegend laufen und jeden Film anpreisen, als wäre das Teil das neueste Testament? Das hat nichts mit cool sein zu tun, oder mit der Abneigung gegen Blockbuster (tatsächlich bin ich der blockbustigste der Filmfreunde), sondern mit der eigenen Prioritätensetzung.

  7. robgordon

    Dir auch einen schönen Tag, Gerrit.

    Bin ich eigentlich der einzige Mensch auf diesem Planeten, dem dieser Film völllig am Allerwertesten vorbeigeht?
    Die Optik faszinierte mich für maximal 30 Sekunden und geht mir jetzt schon auf den Keks, “reale Menschen in einem Videospiel”-Plot ist langweilig und bis auf den Dude gibts auch keine interessanten Typen. Und wenn ich das schon sage, dann bin ich vorsichtig, schließlich fand ich sogar “Matrix Reloaded” ganz gut…

  8. Jannis

    Also der Schnitt auf den Takt nervt obviously. Überhaupt haut es hier ziemlich das Audio raus (btw: The Glitch Mob – Animus Vox). Wilkommen im Hans Zimmeresquen Rumms-Rumms-Rumms-Land. Naja und der Film: Dem Original hats ja damals gerade geschadet zu innovativ zu sein, vielleicht fahren sie deshalb diesmal ne gegenläufige Taktik. We´ll see.

  9. Robert

    geil! Bester Trailer und so geniale Mucke. Genau so muss ein Trailer für so einen Film – der eh nichts zu erzählen hat – sein.

  10. Robert

    p.s. warum muss ich bei 50% der Leute, die hier kommentieren, denken, dass sie bestimmt intelligent sind aber schon als Kind keiner mit ihnen spielen wollte?

  11. Robert

    … is doch wahr ;) Wäre ja so, als wenn ich klugscheißen würde das unter diesem Post, während ich es schreibe, steht:

    “Du hast die Kommentare aboniert …” obwohl es abonniert heißen müsste. Interessiert ja auch niemanden.

  12. Gunnar

    Wenn der Film schlecht ist, werde ich sowas von angepisst sein…

  13. Björn

    Schnitt ist eben auch Geschmackssache. Ich finde das Teil ziemlich geil, ich frage mich nur wieso er gerade die Slowmo Szenen rausgenommen hat, hätten hier doch ordentlich gebratzt. Und nur weil die dicke Pointe eben nicht am Ende kommt, heißt das noch lange nicht dass das unpointiert geschnitten ist. Mir gefällts.

  14. Hugo

    Die Überblendungen auf Schwarz disqualifizieren für mich jeden Trailer.

  15. TopF

    nett
    aber macht mir auch keine lust auf thron 2
    irgendwie find ich den hype um diesen film ungerecht. es gibt viel bessere filme,filme die es mehr verdient hätten.

  16. Sascha

    Ich finde den Trailer sehr cool, fürchte aber, dass er mit der Atmosphäre im Film nicht so viel zu tun haben wird.

  17. Tron Legacy Fantrailer | Hirnamputierte Monsterreviewer

    […] via *Ob ich nach dem neuen JMStV die Wings Of Fury Review kennzeichnen muss? Dieser Artikel wurde veröffentlicht in Fundstück und mit Kino, selbst ist der Mann getaggt. Füge den Permalink zu Deinen Favoriten hinzu. ← Kurzreviews: Catfish, Rampage, Supernova, Die Goldene Gans Super Meat Boy vs PETA → LikeSei der Erste dem dieser Beitrag gefällt. […]

  18. dLTexid

    schön geschnitten. also ich mags. Und wer nicht, halt nicht…

  19. dLTexid

    PS. joho, der Dude ;)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    officialgaygeeks:

    That lightsaber sound lol


    Get the My Neighbor Groot shirt http://buff.ly/1EFUcA2 http://ift.tt/1BEBgm8

    11/16/14

  • photo from Tumblr

    pennyfornasa:

    Putting The Cost Of The ESA’s Rosetta Mission In Perspective

    "So what do we get for our €1.4bn? Rosetta is both an astounding feat of engineering (catapulting a tonne of spacecraft across millions of kilometres of space and ending up in orbit around a comet just 4 km across) and an extraordinary opportunity for science (allowing us to examine the surface of a lump of rock and ice which dates from when the Solar System formed).

    Like a lot of blue-skies science, it’s very hard to put a value on the mission. First, there are the immediate spin-offs like engineering know-how; then, the knowledge accrued, which could inform our understanding of our cosmic origins, amongst other things; and finally, the inspirational value of this audacious feat in which we can all share, including the next generation of scientists.

    Whilst those things are hard to price precisely, in common with other blue-skies scientific projects, Rosetta is cheap. At €1.4bn, developing, building, launching and learning from the mission will cost about the same as 4.2 Airbus A380s—pretty impressive when you consider that it’s an entirely bespoke robotic spacecraft, not a production airliner. On a more everyday scale, it’s cost European citizens somewhere around twenty Euro cents per person per year since the project began in 1996.

    Rosetta has already sent us some stunning images of Comet 67P/Churyumov–Gerasimenko and today’s landing will, with any luck, provide us with our first close-up glimpse of the chaotic surface of this dirty snowball. If you’re a sci-fi fan, then, you might consider the mission to have been worth its price tag just for the pictures. The total cost for the Rosetta mission is about €3.50 per person in Europe; based on the average cinema ticket price in the UK (€8.50), it has cost less than half of what it will cost for you to go to see Interstellar.”

    Via Scienceogram: http://scienceogram.org/blog/2014/11/rosetta-comet-esa-lander-cost/

    Find Out How Budget Cuts Canceled NASA’s Own Comet Landing Mission: http://www.penny4nasa.org/2014/11/11/how-budget-cuts-canceled-nasa-own-rosetta-comet-landing-mission/

    11/15/14

  • photo from Tumblr

    meatbicyclevevo:

    i never wanted this to end

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    iambluedog:

    Life is too short to be holding on to old grudges

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    10/09/14