Filmfun

The Assassination of Yogi Bear by Coward Boo-Boo

Standard, 13. 12. 2010, Renington Steele, 8 Kommentare


(Youtube Direktyogi, via Comics Alliance)

Schönes Alternatives Ende von „Yogi Bear“, angeblich von den Animatoren des echtes Films (wahrscheinlich aber von FX-Spezi Edmund Earle). Hier zum Vergleich die Original-Szene aus „The Assassination of Jesse James by the Coward Robert Ford“.

You Might Also Want To Read

Bist 900 Jahre alt, wirst aussehen Du nicht gut…

30. 9. 2006

Der Filmfreunde-Oscar Liveblog 2013

24. 2. 2013

Spoiler – Das T-Shirt

23. 5. 2007

8 Kommentare

  • Reply Der Checker vom Neckar 13. 12. 2010 at 23:25

    Das Video ist wahrscheinlich besser als der ganze scheiß Film.

  • Reply ringvernichter 13. 12. 2010 at 23:47

    Eigentlich ne scheißparodie. Des ist viel zu rührend. Zu traurig. Allein die Augen! Boah… so gut. aber nicht lustig. aber soooo gut.

  • Reply genervt 14. 12. 2010 at 0:39

    was für ein scheiß originalclip. „i should take my guns off.“ why don’t just shoot yourself? ist der rest des films auch so übel theatralisch?

  • Reply Rocksteady 14. 12. 2010 at 1:00

    Ach du meine Güte. Da muß ich mich [i]ringvernichter[/i] anschließen, das ist ja herzzerreißend.

  • Reply Rocksteady 14. 12. 2010 at 1:01

    Oops, kein HTML.

  • Reply Renington Steele 14. 12. 2010 at 2:54

    [i]Das ist kein HTML[/i] <i>Das ist HTML</i> ;)

  • Reply Theo 15. 12. 2010 at 11:34

    bin ich der einzige der die viecher voll eklig findet?
    die sehen irgendwie gruselig aus und gar nicht niedlig neinein!!

  • Reply Rocksteady 16. 12. 2010 at 0:26

    Äh, ja Ren *räusper*, sach ich doch. :-D

  • Kommentar hinterlassen