H.R. Giger mit dabei beim Alien-Prequel?

21 Comments

Das Alien-Design von H.R. Giger gehört für mich zu den komplexesten, effektivsten und eindrucksvollsten Monsterkreationen der Filmgeschichte. Ohne Gigers konnotationsreiche Entwürfe der Alien-Welt und der Aliens selbst wäre der Film heute gewiss nicht das Meisterwerk, das er ja unbestritten ist. Jetzt bekommt das meines Erachtens komplett bekloppte Vorhaben Ridley Scotts, zu seinem frühen Überfilm ein Prequel zu drehen, vielleicht zumindest einen Teilsinn: Angeblich wird der Künstler Giger für Scotts Film zum Franchise zurückkehren, wie seine Frau im Schweizer Fernsehen gesagt haben soll. Wenn das stimmt, und ich hoffe, dass es stimmt, dann wäre das wirklich großartig – falls er es noch kann.

(via)

In : News

About the author

Rajko Burchardt mein es gut mit den Menschen. Die Spielwiese des Bayerischen Rundfunks nannte ihn vielleicht auch deshalb "einen der bekanntesten Entertainment-Blogger Deutschlands".

Related Articles

  • der paul

    “falls er es noch kann” – das grenzt ja an Blasphemie!!!

  • Grundewick

    Wirklich eine gute Nachricht. Noch besser wäre es aber, wenn sie das Projekt komplett abblasen würden.

  • http://www.r0ssi.de r0ssi
  • stb247

    “falls er es noch kann” – das ist berechtigt.

    Giger hat seit Jahren (Jahrzehnten?) Arbeiten kaum noch selbst beendet. Er macht inzwischen sehr grobe Bleistift- und Kuliskizzen, die seine Mitarbeiter “interpretieren”. Das ist für den Künstler nicht schlecht (und auch nicht ungewöhnlich), könnte beim Film sogar gut funktionieren, wenn ihm ein Team zur Seite gestellt wird, das sich auf diese Arbeitsweise einlassen kann.

    Da beim Film aber alles sehr schnell und reibungslos gehen muss, bin ich gespannt, ob sich die Produktionsfirma diesen Spaß “leisten” will…

  • Kuchenkind

    Erstaunlich das der noch lebt, so alt, dick und herzkrank wie der ist

    Ich bin echt erstaunt gerade, bis gestern war ich der festen Überzeugung das Giger schon ewig tot wäre.

    Vorallem weil viele ihn ja zu einer regelrechten Legende stilisieren, das passiert ja auch eher bei Toten.

  • http://abgespielt.wordpress.com Ranor

    Ich habe mir in den letzten Tagen die sehr langen (und sehr guten, allein für den Blick hinter die Kulissen von Teil 3 lohnt sich die Box) Making-Of´s der Alien Anthology auf Blu-ray angesehen. An einer Stelle meinte Scott selbst, dass er eine Fortsetzung zu Alien machen würde wenn denn das Drehbuch stimmt…

    Na ja, ich halte das Prequel für aussichtslos, egal ob Giger dabei ist oder nicht. Scott hat in den letzten Jahren auch gezeigt, dass er keine Filme mehr wie Alien machen kann. Und nach Robin Hood bekommt man schon Zweifel ob er überhaupt noch gute Filme machen kann…

  • Alan

    Das ganze hört sich für mich an – wie Marketing! Man erwähnt, dass eine ehemals bekannte Person wieder an der Alien-Saga mitarbeitet und schon hat man 10% mehr interessierte.

    H.R.Giger wird den neuen Alien nicht retten…ich erwarte denselben Mist wie die bei “Alien vs. Predators”, “Predators” und den “vierten Alienteil”.

    Wer mehr erwartet ist naiv.

  • http://www.groarr.ch Groarr.ch – Filmmagazin

    Seine Frau war in der Sendung Glanz&Gloria zu sehen, wie sie berichtete, soll der Vertrag im Januar unterzeichnet werden.

  • Kuchenkind

    Vorallem da Scott bestenfalls ein mittelmäßiger Regisseur ist.

    Ich würde lieber einen Alien Teil vin Bay sehen ehrlich gesagt.

    Was muss man eigentlich machen um das Making Of von Alien 3 mit dem Fincher Material zu sehen? ist das irgendwomit drauf?

  • armond white

    “Vorallem da Scott bestenfalls ein mittelmäßiger Regisseur ist.

    Ich würde lieber einen Alien Teil vin Bay sehen ehrlich gesagt.”

    I LOL’d.

  • KurtE

    @Kuchenkind: Besorge dir die “Alien anthologie” . Da ist schon in der DVD-Version das weggefallene FincherMaterial zu sehen. Aber soviele M inuten waren das nicht. Allerdings sind es starke Bilder von der Bergung der Rettungskapsel.

  • CineMan

    Der Aussage Ridley Scott sei bestenfalls ein mittelmäßiger Regisseur,
    kann ich ebenfalls absolut nicht zustimmen.
    Die Qualität seiner Filme schwankt zwar, aber er hat überdurschnittlich gute Filme & Klassiker/ Meilensteine des Kinos gedreht: Alien, Blade Runner, Gladiator, Thelma Louise, Tricks usw. …..

    Ein Alien Film von Michael Bay? Das muss nicht wirklich sein.

  • Julian

    Au ja, ein Alien von Michael Bay: riesige Marine-Raumflotte, Marine-Panzer (gebaut von General Motors), überall Marines! Dann die obligatorischen Meteoriten oder was auch immer als glühende Kugel aus dem All geflogen kommt. Dazu platte Charaktere und vielleicht ein Riesen-Alien mit Klöten. Ach ne, es gab in Transformers ja Roboter-Klöten, da muss mal ein neuer Witz ran.

    Und bei Ridley Scott bin ich mal nicht so skeptisch. Vielleicht kehrt er ja erfolgreich zu seinen Wurzeln zurück?

  • http://abgespielt.wordpress.com Ranor

    @ Kuchenkind

    Was denn für ein “Making Of von Alien 3 mit dem Fincher Material”? Welches Fincher-Material? Bei der blu-ray Anthology (ich weiß nicht ob es auch auf den DVD Fassungen so ist) werden im langen Making Of all die Alien 3-Probleme (Drehbuch, verschiedene Regisseue, Finchers schwerer Stand bei den Dreharbeiten) sehr kritisch und ausführlich betrachtet. Fincher selbst ist aber aus eigenem Wunsch nicht dabei, da er mit Alien 3 nichts mehr zu tun haben will. Falls du die Langfassung meinst (die aber nicht von Fincher autorisiert ist, sondern von Fox selber zusammengesetzt wurde) – die gibt es auf DVD und blu-ray.

  • willtrop

    ich glaubs ehrlich gesagt auch nich das scott es schafft auch nur annähernd an die qualität seiner klassiker ranzukommen. frag mich wie das passieren konnte das dieser funke an genialität so schnell erlosch.

  • Binding

    Ein “Alien”-Film von Bay? Den hat doch schon längst James Cameron mit “Aliens” gedreht – und zwar besser, als Bay jemals könnte! Ich fand “Aliens” schon immer gleich genial wie “Alien” – nur eben anders (statt Horror halt Action).

    Und zum Prequel: Natürlich kann es schlecht und enttäuschend werden, aber wenn sowohl Giger als auch Scott an Bord sind, ist es doch zunächst mal einfach nur geil und verheißungsvoll. Als ich das erste Mal davon hörte, dass Scott die Vorgeschichte vom Wrack-Piloten erzählen will, bin ich fast geflippt vor Aufregung und Glück. Erstmal abwarten. Motzen kann man dann immer noch …

  • willtrop

    aliens sieht im gegensatz zu alien heutzutage ziemlich billig aus.

  • http://www.fuenf-filmfreunde.de/jet-strajker/ Jet Strajker

    Ich finde ALIENS zwar grandios, stimme dem aber zu: Vor allem die Rück-Pros daten den Film deutlich mehr als das völlig zeitlose Original. ALIEN ist wirklich ein unfassbares Meisterwerk.

  • http://abgespielt.wordpress.com Ranor

    Stimmt, die Rück-Pros wirken mittlerweile ziemlich veraltet. Dafür sind die Kreatureneffekte von Aliens immer noch fantastisch (Alien Queen, Power Loader).
    Und die blu-ray Fassung vom ersten Teil wertet den Film nochmals auf – das Ding sieht einfach unverschämt gut aus für einen 31 Jahre alten Film. Da zeigt sich wieder einmal das gute Sets und tolle Ausleuchtung durch keinen Computer der Welt ersetzt werden können.

  • stb247

    ALIENS ist einfach komisch geschossen. Im Gegensatz zu allen anderen teilen ist die Aspect Ratio nicht so schönes Breitbild. So wirkt der Film fast wie fürs TV gedreht. Im Director’s Cut sind dann auch ein paar Effekltschüsse, die nicht so funktionieren (Newts Familie im Mini-Auto am Anfang).

    Aber komm: Alien Queen, Power Loader, Dropship, und sowieso der ganze Marines-Kram. Das ist doch zeitlos.

  • http://zeitzeuge.blog.de zeitzeuge

    Ich frag mich grad wie ein Alien Prequel ausshen würde. Von und mit Uwe Boll. ^^

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr