Ricky Gervais endgültig von Golden Globes verbannt

28 Comments

Mission Accomplished! Ricky Gervais hat es geschafft, was er sich letztes Jahr schon vornahm: Nicht mehr als Host der Golden Globes eingeladen zu werden.

“I don’t think I went far enough… Obviously not, because they invited me back. So, I’m going to do it again, do a proper job. And I guarantee they will not invite me back.”

Um ganz sicher zu gehen, dass sich in Zukunft auch ja jeder langweilt, haben die Herrschaften ernst gemacht:

An anonymous member of HFPA tells Popeater, “Ricky will not be invited back to host the show next year, for sure… For sure any movie he makes he can forget about getting nominated. He humiliated the organization last night and went too far with several celebrities whose representatives have already called to complain.”

Und weil es so schön war, schaut euch doch bitte noch einmal die Eröffnungsrede an.

via

NACHTRAG
Hier alle seine GGG (Golden Globe Gags) gesammelt:


Ricky gesammelt auf Youtube

In : News

About the author

Bei den Filmfreunden bloggt Malcolm über die wunderbare Welt der seichten Unterhaltung. Auf eye said it before bloggt der freundlichste Filmfreund (Nilz N Burger) über Flausch, Werbung und WTF. Wenn er gerade nicht bloggt, arbeitet Malcolm freiberuflich als Digital Creative, wo er das Internet zu einem schöneren Ort macht. Nichts zu danken.

Related Articles

  • nikki

    “An anonymous member of HFPA tells Popeater”

    hm, wie offiziel ist das?

    PS: http://i.imgur.com/rWli8.jpg

  • TK

    Der Typ ist der Hammer. Ich habe flachgelegen.

  • Grundewick

    Erinnert mich an Stephen Colbert im Weißen Haus. “Speak Truthiness to Power” Haha

  • none

    herrlich! :D fehlt eigentlich nur seine übliche dose bier auf der bühne^^

    bitte um ein update wenn raus ist wer sich beschwert hat..

  • http://hurkunde.wordpress.com/ FanFarting

    Ich kanns mir immer wieder angucken (was ich auch tue)…großartig!

  • http://kazperle-theater.blogspot.com/ SuppenkaZper

    Irgendwie ist es nicht überraschend aber es ärgert mich immens. Die besten Golden Globes die ich seit knapp 10 Jahren gesehen habe und dann so ein Geheule. Manchmal weiß ich wieder warum man diese Glamour-Kitsch-Scheisse namens Hollywood verachten sollte

  • http://rauhesitten.ekkart.de/ etg

    Unsinn.

    Oder, mit den Worten von Ricky Gervais: “All the same conspiracy theories as last year too… “So and so was offended”… “hasn’t been invited back yet”… exactly the same as last time. “Paul McCartney was furious”… no he wasn’t. And nor was Tim Allen and Tom Hanks. I was drinking with them after.

    Why do people have to embellish? They’re allowed to say they hated it. They’re allowed to say they didn’t find it funny, that it was tasteless, over the top, or whatever. But why do they speculate and make stuff up?

    Don’t worry, I know the answer. Because it’s more interesting than “it went fine and some people won some awards and then went to a party”. But that’s all that happened.”

    Siehe http://www.rickygervais.com/thissideofthetruth.php

  • http://www.jottunddiewelt.de Jott

    Aber… ganz ehrlich: Dieses reine, harte “Gebashe” weit unter der Gürtellinie… Ich weiß es nicht. Sooo witzig fand ich es dann auch nicht… Wenn er es wirklich darauf angelegt hat, nicht mehr eingeladen zu werden, warum sagt er nicht einfach ab?

    (Edit: Mein Gott, wie ich es hasse, mit dem Alter immer konservativer zu werden…)

  • butters

    Ich fand’s genial. Man darf natürlich alles nicht zu ernst nehmen.
    Schade dass er diesen Hitler-Sketch nicht bringen durfte. Der war zwar ein wenig flach, aber ausreichend skandalös um ihm die Bekanntheit zu bringen die er endlich verdient hat.

  • http://jackyjohnson.tumblr.com Jan

    einfach nur herrlich direkt

  • mein Senf

    Wenn es nur um reines Niedermachen geht würde ich dir Zustimmen, aber er spielt im Prinzip ja nur ein wenig mit den Klischees, die eh schon kusieren. Und mal ganz ehrlich. Seine Pointen sitzen zum allergrößtenteil echt astrein. Ich hatte grad großen Spaß, zumal man ihn auch sehr gut verstehen kann.

  • Pingback: Wie man nie mehr bei den Golden Globes die Moderation machen muss - zerfer.de - Aber sicher!

  • Michael

  • http://www.bastian-b-punkt.podspot.de Bastian-B-Punkt

    Ein Mann, und im Alter der Gleichberechtigung auch eine Frau, muß Spott ertragen können.

  • schokakola

    Jaja, “anonymous source” auf Gosspipblogs. Und ihr fallt drauf rein, wen wunderts?

    http://de.eonline.com/uberblog/b221039_should_ricky_gervais_have_been_fired.html#ixzz1BOPFGzBr

  • schokakola

    Außerdem:

    rickygervais.com
    I enjoyed the Globes more this year. I think I had better gags. More along the lines of the Mel Gibson one last year.
    Obviously the rumour that the organizers stopped me going out on stage for an hour is rubbish. I did every link I was scheduled to do. The reason why the gaps were uneven is because when I got the rundown I was allowed to choose who I presented to. I obviously chose the spots that I had the best gags for. They couldn’t move around the order but I could move around however I wanted.
    All the same conspiracy theories as last year too… “So and so was offended”… “hasn’t been invited back yet”… exactly the same as last time. “Paul McCartney was furious”… no he wasn’t. And nor was Tim Allen and Tom Hanks. I was drinking with them after.
    Why do people have to embellish? They’re allowed to say they hated it. They’re allowed to say they didn’t find it funny, that it was tasteless, over the top, or whatever. But why do they speculate and make stuff up?
    Don’t worry, I know the answer. Because it’s more interesting than “it went fine and some people won some awards and then went to a party”. But that’s all that happened.
    Actually, I see what they mean. Boring. So here’s what really happened. Bruce Willis and Sly Stallone started a fight with me but Alec Baldwin and Mark Walberg stepped in and helped me out. That’s what happened.

    Weiter so.

  • http://electriclazyland.wordpress.com/ Vagabond

    Was für Spießer. Ich dachte immer, die GGs sollten mit ihren lustigen Trinktischen einen lockeren Gegenpol zu den Oscars bilden. Zugegeben, einige Gags von Gervais waren schon hart, aber so was muss man als überbezahlter Schauspiel auch einfach mal abkönnnen.

  • Tippi

    Sie werden nie mehr einen Film mit oder von Ricky nominieren, aber…
    Aber ich werd’ mir alle ansehen, mit Sicherheit! Ich sollte einen Brief mit dem Vorschlag schreiben, ihn auch die Oscars moderieren zu lassen.

    :)

  • http://www.fuenf-filmfreunde.de Batzman (Oliver Lysiak)

    Okay ich revidiere meine Einschätzung von gestern. Das Opening war etwas lahm, aber die restlichen Anmoderationen waren gewohnt bösartig.

  • burns

    “For sure any movie he makes he can forget about getting nominated.”

    Meine Herren. Was für Arschlöcher. Da musste ich schon schlucken…

  • Dr.Strangelove

    Seine Witze waren nicht zu hart. Zum Beispiel lästert er ja über Sylvester Stallone… das man ihn als Boxer und Rambo kennt. So als wäre er nicht wirklich einer von den Großen. Aber… Stallone wird von wahren Filmkennern extrem geschätzt und gewürdigt. Dazu muss man sich nur die Entstehungsgeschichte von Rocky auf Wikipedia durchlesen.
    Genauso der Witz mit den ‘foreign language films’ die sich niemand anschaut.

    Oscars und Golden Globes sind große Show Events. Nichts weiter. Beste Soundeffekte, usw… gehen ans Action Kino. Und dann gibt es eben noch Filme wie Gladiator oder Titanic die unzählige Oscars abräumen… total absurd.
    Den Witz mit Hugh Heffner fand ich etwas lahm. Da fehlte mir der Bezug zum Kino. Aber ansonsten war das einfach unglaublich. Man kann sich das echt mehrfach anschauen.

    Teils erscheinen die Witze flach und billig… aber das liegt eben an diesem Konstrukt. Scientology, Schwul, Bestechungen, usw…
    Jemand sagte mal.. das die dummen Geschichten die man so in der Yellow Press liest ja tatsächlich passieren. anyway. Ich fands super.

  • bobo

    ich könnt mich nur bepissen. ich kam schon in der nacht ausm lachen nicht raus. und die stellungnahme is ja wieder großartig. “I think I had better gags. More along the lines of the Mel Gibson one last year.” das war echt mein favorite.
    hoffentlich erkennt die academy was sie mit gervais als host für nen riesen schritt entgegen der spießigkeit tun könnten…aber höchstwahrscheinlich eher nicht

  • Claas

    die show war gut – auch wegen der gewinner und der filme und shows. dieses jahr wirklich gut alles. und ricky ist ne macht! das müssen die mal abkönnen.
    ich wünschte er würde die oscars machen! how cool would that be?

  • justus_jonas

    … Popeater? An anonymous member? Klar… Und der einzige Artikel, der immer wieder als Kritik an Gervais angeführt wird, ist der Artikel in der “Los Angeles Times”. Wenn die HFPA sich vorher mal Gervais’ Soloprogramme angesehen hat und ihm dann immer noch sagt: “Wir wollen Deine Rede vorher nicht sehen…”, dann wussten die, worauf sie sich einlassen…

  • http://www.elmedica.com michael

    super, gefallt mir!

  • Rippel

    könnten sogar GGGG sein

    Gervais Golden Globe Gags ^^

  • Pingback: Ricky Gervais bei der Golden Globes Verleihung

  • PunkZERO

    Mittlerweile hat er mal ein Interview in einer Talkshow das Thema “GGG” betreffend gegeben. Hier mal der erste Teil (die anderen beiden werden ja nach Ablauf da verlinkt”

    http://www.youtube.com/watch?v=flBFagW5vC8&feature=player_embedded

    Ein sehr sympathischer Herr, das muss ich ja schon sagen.

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr