Eine Übersicht der Transformers G1

23 Comments

Bevor Michael Bay alles zerstörte, gehörte die Vorfreude auf die Verfilmung meiner Kindheitshelden, zu den größten Vorfreuden meines Lebens. Meine frühe Kindheit wurde von drei Serien/Spielzeugsammlungen dominiert: Transformers, M.A.S.K. und He-Man (über die späte Kindheit reden wir ein anderes Mal). Während He-Man mit Dolph Lundgren sehr schnell zur Zerstörung meiner Heldenverfilmungsträume führte, dauerte es noch Jahre, bis Bay mir die Freude Transformers nehmen konnte.

Für alle, denen es ähnlich erging, wie mir, gibt es hier eine Infografik über die Autobots der ersten Generation.

R.I.P.

via

In : Filmfun

About the author

Bei den Filmfreunden bloggt Malcolm über die wunderbare Welt der seichten Unterhaltung. Auf eye said it before bloggt der freundlichste Filmfreund (Nilz N Burger) über Flausch, Werbung und WTF. Wenn er gerade nicht bloggt, arbeitet Malcolm freiberuflich als Digital Creative, wo er das Internet zu einem schöneren Ort macht. Nichts zu danken.

Related Articles

23 Comments

  1. Sven

    Wann kommt eigtentlich jemand auf die Idee, He-Man nochmal zu verfilmen?

  2. jarod

    Sollte nicht schon ein He-Man Remake in der Überlegung/Mache sein?

  3. Dolph

    aahhhhhhh…nicht wirklich oder?

    *das 2003er cartoon remake zählt nicht. Ausserdem war das gut.

  4. Dr. Strangelove

    Ihr seit doch sonst immer die ersten… googelt mal “Spider-Man Doing His Swinging Thing” < Erste Bilder wo Spiderman tatsächlich an Drähten hängt. No CI. sieht super aus.

  5. heisenberg

    M.A.S.K war echt cool. Auf eine Verfilmung kann ich da aber ruhig verzichten.

  6. Svente

    Hab Transformers als Kind auf Sky Channel geguckt. Alter, die späten Folgen in outer Space mit einem “wiederbelebten” Optimus Prime waren ganz schön creepy damals!

  7. Neo

    M.A.S.K war super. Aber falls das wirklich mal verfilmt wird, dann bitte nie nie niemals von Michael Bay. Und Steven Spielberg darf auch nicht seine Finger mit drin haben!

  8. Fuxxe

    Ich frag mich ja immer wieder, was manche Menschen von einer Verfilmung von Transformers erwartet haben?
    Erklärt mir doch bitte mal was ihr anders gemacht hättet! Es geht bei Transformers um Roboter die sich in Autos verwandeln können und derbe aufeinander einkloppen, in der Zeichentrickserie/Comics war das so und im Film ist echt mal richtig brachial Inszenierte Action zu sehen! Ich kann beim besten willen nicht verstehen was daran falsch sein soll, ausser über den Humor, über den lässt sich wirklich streiten und da verstehe ich auch jeden der den Kritisiert! Aber die Action konnte man meiner Meinung nach nicht besser in Szene setzen!

  9. Frybo

    Wohl wahr, der Film war inszenatorisch wohl das Maximum, was man aus so ner bekloppten Story hatte rausholen können. Aber da ist halt auch schon der Haken: Es-ist-Schwachsinn! Und als solcher ist per se jede Anstrengung, es auf die grosse Leinwand zu bringen EBENFALLS Schwachsinn.

    Dass die Action vom feinsten sei ist meiner Ansicht nach Argumentativ wenig zulässig, denn das berechtigt einen Film absolut nicht einer Daseinsberechtigung.

    Solchen Müll zu PRODUZIEREN und damit den Leuten das Hirn rauszuficken ist FALSCH daran!

  10. Fuxxe

    Das ist jetzt nicht wirklich eine ernst gemeinte Antwort oder?
    Nur weil die Story schwachsinn ist ( was sie ist :) ) hatt der Film keine Daseinsberechtigung, obwohl die Action vom feinsten ist?
    LOL, ok langsam wird mir wirklich klar, dass ich scheinbar einer der wenigen Menschen bin, die einfach nur Spass an Filmen haben wollen und nicht ins Kino gehen um nach irgendwelchen Fehlern, Logiklöchern, Storyschwächen oder nicht 100% Optimalen Kamerafahrten zu suchen!
    Wenn ich einen Actionfilm sehen will, will ich Action und nicht eine eeewiglang erzählte Story sondern ich will dass es Rummst, ach… was red ich eigentlich noch? Hatt glaub ich eh keinen Sinn

  11. Herr Vorragend

    Was ist denn das immer für eine scheiß rumgeheule von “geplatzten Kindheitsträumen”. Meine Fresse mir wäre das peinlich einen Film so überzubewerten. Das klingt nach einem Kind, welches im Sandkasten rumheult und sein Spielzeug geklaut wurde.

    Im übrigen fand ich die Filme gelungen. Die Story ist für so eine KINDERcomicverfilmung ok, nicht überragend aber ok.

  12. Doughnut

    “Dass die Action vom feinsten sei ist meiner Ansicht nach Argumentativ wenig zulässig, denn das berechtigt einen Film absolut nicht einer Daseinsberechtigung.”
    Dass Leute hinterher ins Kino gehen, um den zu sehen, berechtigt ihn schon. Und da wohl recht viele früher mit diesen Figuren gespielt haben, scheint die Rechnung aufzugehen. Was war jetzt noch gleich dein Argument? XD

    “Solchen Müll zu PRODUZIEREN und damit den Leuten das Hirn rauszuficken ist FALSCH”
    Musst dir den Müll ja nicht ansehen, hab ich auch nicht getan. Hab noch keinen der Transformer-Filme geguckt und werd das auch nie. Und weißt du was?
    Ich kann trotzdem gut damit leben, dass andere ihre Freude damit haben und Michael Bay damit nen dicken Reibach macht, gönne ich denen allen. Wenn ich mich darüber echauffieren würde, käme ich nur rüber wie ein arroganter, elitärer Schnösel, und das will ich nicht. ;)

  13. SuppenkaZper

    “der Film war inszenatorisch wohl das Maximum”

    “hatt der Film keine Daseinsberechtigung, obwohl die Action vom feinsten ist?”

    Beides meiner Ansicht nach nicht gegeben. Der Film ist ja nicht nur aufgrund seiner Dümmlichkeit durchgefallen…

    diese kann man aber nicht nur auf die Vorlage abschieben, dort gab es keine rammelnde Hunde, klischeebekifften Mütter und Menschen im Roboterhimmel…

    Der Film ist vor allem durchgefallen, weil er für einen Actionfilm, die Action schlecht choreografierte. Ähnlich wie The Expendables.
    Keiner erwartet von den beiden Filmen eine intelligente, wundervoll verstrickte Story oder eine tiefe Charakterstudie, auch wenn das alle die sich gegen die schlechte Kritiken wehren immer so darstellen wollen.
    Wenn man dann aber wirklich ins Kino geht um Action zu sehen und einfach keine sieht, weil die Schnitte und die Inszenierung so schlecht sind, tja, dann ist der Film eben auch in dieser Kategorie durchgefallen.

    Da kann man noch so oft “das Hirn ausschalten und einfach genießen” da gibt es nicht viel für den leeren Kopf. Transformers 2 ist eindeutig zu lange, zu viel Geschichte für die sich niemand interessiert (nicht einmal die Fans, die wollen nur die Äktschn sehen) und wenn mal Action kommt ist diese zwar besser abgefilmt als im ersten Teil aber bei weitem nicht “Gut”… höchstens “Ausreichend”..
    just my 2 cents

  14. D.K.

    Naja selbst die Überschrift ist falsch in der G1 gabs keinen VW Beetle und somit ist auch das Poster falsch! Von 1984 bis 1987 gabs gar kein Beetle! Super das da auch steht 1994 VW Beetle, hat jemand toll recherchiert für dieses Poster!!!!

  15. stb247

    Bay hat einfach den falschen “Ton” gewählt. Es war für einen Kinderfilm zu laut und sexy (ja, das gibts) und für einen Erwachsenenfilm viel zu idiotisch (pinkelnde Roboter???!!??). Und im 2. Teil kamen dann noch mehr Sex und Unlogik dazu. Plus Rassismus. Normalerweise hab ich ja nix gegen dumme sexy Action, aber dann sollte man sich bitte nicht so ernst nehmen. Und das hat Bay nunmal gemacht. Gaaanz große Scheisse.

    Masters of the Universe hab ich als Kind eigentlich gern gesehen. Die Makeups waren super und Lundgren voll okay.

  16. Plor

    Ey, nix gegen die He-Man Verfilmung von 1987… Das ist einfach grandioser Trash, vollkommen Over the Top und komplett am Inhalt der Serie vorbei. Aber: Mit Frank Langella als Skeletor, eine der coolsten Super Villain Verkörperungen überhaupt… und mit dem unglaublichen James Tolkan als glatzköpfigem Cop…
    Klar, das ist ziemlich große Scheiße, was der Film fabriziert… Aber dermaßen unterhaltsam und komisch, dass nichtmal Dolph Lundgrens ungelenke He-Man-Verkörperung nervt. 80’s Science Fiction, Fantasy, Action-Trash vom feinsten. Dagegen verlieren die Michael Bay Army-Werbeclips mal sowas von…

  17. Frybo

    Hihi, welch erquickliche Diskussion sich hier entspinnt, und das obwohl die Thematik ja wohl seit 2007 sooooooo was von nicht mehr interessiert. Wohlan, nichtsdestotrotz meine völlig überflüssige Antwort auf eure Kommentare mich bezüglich:

    @Fuxxe: Mit dir beginne ich schon gar nicht denn Action-Liebhaber/-verfechter sind etwa so Logikresistent wie Kreationisten.

    @Doughnut: Publikumsinteresse=Daseinsberechtigung? Da hätte dir Hitler wohl recht gegeben. Wie war nochmal dein…ach, vergiss es! Ausserdem wirfst du mir Schnöseligkeit vor (Schuldig im Sinne der Anklage), bist aber selber ein typischer Besserwisser. Schön dass du den Reibach auf Kosten jeglichen Inhalts und Stils bevorzugst. Wie wäre es als nächstes mit “Afterhöhlen-the Movie”? Oder wir inszenieren wieder echte Gladiatorenkämpfe? Mit Kindern, das macht noch mehr Spass!

    @SuppenkaZper: Wohl alles wahr, doch habe ich nie erwähnt, dass die Action auch nur annähernd annehmbar sei sondern nur, dass es das Maximum an Potential sei, dass dieses Konzept vorzuweisen hat.

  18. Fuxxe

    @Frybo… lass mich raten, du bist einer der immer die Story bemängelt und Filme Szene für Szene auseinandernimmt, stimmts?
    Was zur Hölle ist schlimm daran in einem Actionfilm Action zu wollen? Meine Antwort!! Nichts! Ja da bin ich dann wirklich Logikresistent! Denn wenn ich ins Kino gehe um zu sehen wie sich Roboter kaputthauen, dann will ich dass verdammt nochmal auch sehen und kein einfühlvolles Drama mit Minutenlangen Monologen!
    Lustig finde ich auch, dass mir niemand, wirklich niemand, weder hier noch in einem anderem Forum, eine Antwort drauf geben konnte, was sie denn am Film ( abgesehen vom Humor, der wirklich Geschmackssache ist ) anders gemacht hätten bzw. sie selbst für super Ideen dafür hätten!

  19. Frybo

    Aaaah und weiter gehts! hatte schon Angst, ihr hättet ein richtiges Leben oder genug Selbstbewusstsein um mich zu ignorieren. Da dem nicht so ist, kanns ja zum Glück weitergehen:

    Mr. Fuxxe, ein Cinematografisches Werk lebt stets von einem Zusammenspiel von Handlung, Dialog, Darstellerischer Leistung, Machart und Kreativität. Dieses Zusammenspiel ist eine heikle Kunst welche von wenigen beherrscht und von noch wenigeren perfektioniert wurde.

    Um überhaupt als Film ernst genommen zu werden muss man schon mindestens drei der genannten Aspekte vorzuweisen haben. Herr Bay hat das jedoch kaum je. Statt sich auf Tiefe oder zumindest deren Suggestion zu konzentrieren, stopft er seine Filme mit so viel Gekrach voll dass man als Zuschauer nicht mal mehr sich selber DENKEN hört – was schlussendlich bei solchen Machwerken auch besser ist…

    Ergo: Die Frage ist nicht, was man hätte BESSER machen können, sondern ob die Produktion eines solchen Filmes überhaupt irgendwelche Relevanz aufweist. Deine Tendenz zu sinnloser Action in allen Ehren aber willst du mir WIRKLICH sagen, dass sei einer deiner Top-Filme? und sogar wenn du nur auf Action stehst, ist doch wohl jede Sekunde John McClane besser als kloppende Fahrzeuge, oder?

  20. Frybo

    PS:…Und Darsteller die mehr können als im verschwitzten T-Shirt gut auszusehen, DAS hätte man besser machen können! Stell dir mal vor was ein junger McGregor aus so ner Rolle hätte machen können!

  21. Damian

    @Renington Steele: Krass + Interessant. Und Autsch für den Autor dessen Kindheit zerstört wurde. Hätte man in dem Falle eigentlich bemerken müssen.

    @Frybo: Hat er ja in The Island quasi gezeigt. Fand aber scheinbar auch niemand gut. :-)

  22. Frybo

    @Damian
    Ich meinte auch nicht den Island-McGregor oder den Starwars-McGregor sondern den Trainspotting-fucking-awesome-Actor der mich jedes mal umgehauen hat als ich ihn gesehen habe!

    Willst ja wohl auch nicht sagen, Bela Lugosi sei scheisse, nur weil er sich in den 50ern für Müll verkauft hat, oder?

    Und mein Argument, dass die Schauspielerische Leistung in Transformers himmelschreiend mies ist, lässt sich ja wohl kaum bestreiten, oder? dieser LaBoeuf hat jetzt wirklich jeden Film versaut, von IJ4 bis Wallstreet2. Der war nur einmal annehmbar gut, und das war in “Holes” als er 14 oder so war…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr