News

Pirates of the Caribbean 4 – Neues Poster

Standard, 17. 3. 2011, Jet Strajker, 9 Kommentare

Neues Poster zu „Pirates of the Caribbean 4 – On Stranger Tides“. Ich sehe dem vierten „Fluch der Karibik“-Film sehr emotionslos entgegen. Den ersten mochte ich, auch wenn er aus seiner Prämisse nicht viel gemacht hat und statt 90 gleich 150 Minuten für seinen überschaubaren Zombie-Piraten-Ulk veranschlagen musste. Ein Problem, das sich mit den beiden Sequels fortsetzte – den dritten Teil fand ich dann sogar grauenhaft. Bin aber guter Dinge, dass der Regiewechsel dem Franchise neue Impulse geben könnte.

(via)

You Might Also Want To Read

Green Lantern – Erste Bewegtbilder

14. 11. 2010

Kevin Smith hört auf?!

24. 1. 2011

Smash Cut – Trailer zum Splatterfest mit Herschell Gordon Lewis und Sasha Grey

10. 4. 2009

9 Kommentare

  • Reply Dr. Strangelove 17. 3. 2011 at 6:38

    Regiewechsel… wer, wie, was? Darf man dann selber googeln? ;)

  • Reply Andrea 17. 3. 2011 at 9:45

    Orlando Bloom ist nicht mehr dabei, das wäre schon mal ein Grund, dass der Film nicht ganz so unsäglich wird wie der letzte.

  • Reply Arno Nym 17. 3. 2011 at 11:20

    Sehe ich auch so. Der erste Teil war ein sehr unterhaltsamer Hollywood-Blockbuster. Der zweite war dagegen schon sehr mäßig und der dritte lässt sich mit „grauenhaft“ wirklich gut beschreiben.

    ABER:

    Ich bin guter Dinge. Ein Regiewechsel, kein Orlando Bloom, keine Keira Knightley und IAN MCSHANE!

    @Dr. Strangelove: Regie macht nun Rob Marshall, was interessant werden könnte.

  • Reply kuchenkinder 17. 3. 2011 at 16:31

    ich fand alle bisherigen pirates teile irgendwie zu lang.

    die haben sich alle so angefühlt als hätte man zu wenig substanz zu weit aufgeblasen. alle sagen das vom dritten, aber ich sage alle 3 haben sich irgendwie unangenehm gezogen.

    120 minuten reichen völlig.

  • Reply Dennis (ASX-Forum.de) 18. 3. 2011 at 8:53

    Naja, der erste war trotzdem gut gemacht, weil überraschend und ungezwungen. Das hat man den beiden Nachfolgern angemerkt, daß sie irgendwie in die gleiche Kerbe schlagen wollten und teils die recycelten Gags – das ist halt wie mit aufgewärmten Essen, frisch zubereitet schmeckts am besten. Wenn Sie einen guten Restart hinbekommen, könnte es gut werden – mal sehen, was sie draus machen. Die Triologie als solches ist ja abgeschlossen.

  • Reply ignos 18. 3. 2011 at 16:33

    Mir reicht es ja schon alleine um den Film anzuschauen, das die Olle Keira Knightley und der nervende Orlendo Bloom raus ist. Die Knightley war so unerträglich Nervig, dafür gibs keine Worte…

  • Reply kumi 18. 3. 2011 at 21:35

    Ich finde es prima! Orlando Bloom und Keira Knightley wech (wobei ich die ja in »Stolz und Vorurteil« liebe) , neue Regie und eines meiner Lieblingsbücher (»In stranger Tides« von Tim Powers) verfilmt.

    Kann nur gut werden.

  • Reply Steffen 20. 3. 2011 at 14:17

    Ich denke, der Kernpunkt für einen Erfolg des Films stellt u.a. die Tatsache dar, dass der Film in 3D kommt und somit die bekannten Figuren in neuen Dimensionen zu sehen sind. Das mit Keria und Orlando find ich ebenfalls ganz gut – ich bin auf Ian McShane gespannt. Bleibt abzuwarten ob der Film trotzdem so erfolgreich wird – auch mit anderem Regisseur und weniger Budget.

  • Reply Vas 21. 3. 2011 at 18:44

    Tut mir leid… Aber der Film in 3D= nein. Dieser Film in der deutschen Synchro jetzt „neu“ mit David Nathan= NEIN!!!

    Ich werd ihn mir wirklich nicht ansehen. Ich hatte schon beim Trailer eine Ekel-Gänsehaut. Die hätten es echt bei drei Filmen belassen sollen, dann wärs auch gut so, einfach eine solide Trilogie… aber nein….

  • Kommentar hinterlassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .