Features News Thema

Donald Sutherland actually fucked Julie Christie in „Dont look now“… or not?

Standard, 25. 3. 2011, Renington Steele, 29 Kommentare

Laut dem Hollywood Reporter wurde eins der größten Geheimnisse des modernen Kinos gelöst: Seit Jahren geistert die Frage herum, ob Donald Sutherland beim Dreh der Sexszene aus „Don’t look now“ (Wenn die Gondeln Trauer tragen) tatsächlich Geschlechtsverkehr mit Julie Christie hatte.

In einem neuen Buch von Peter Bart, damals ein hohes Tier bei Paramount, behauptet dieser nun, bei einem Besuch am Set zu genau dem Zeitpunkt des Drehs, genau gesehen zu haben, wie Sutherland seinen Penis in die Christie steckte. Sutherland hat schon dementiert und das Geheimnis bleibt weiterhin zwischen Donald und Julie, wo es hingehört.

In the book, Bart tells a funny, profane, revealing anecdote about visiting the Venice set on that „auspicious day.“ At the time, Bart was a Paramount executive and, according to the new book, Roeg told him as he arrived on set, „Good day to come by.“

While he was watching the filming, Bart claims his mind drifted off for a few moments to other logistics of his trip before suddenly focusing back on the actors, who were completely naked. And — apologies for the adult language, I’m quoting from the book — he writes, „It was clear to me they were no longer simply acting: they were fucking on camera.“

According to Bart, he then had the following whispered exchange with Roeg:

Bart: Nic. Don’t they expect you to say „cut?“

Roeg: I just want to be sure I have the coverage.

Bart: His dick is moving in and out of her. That’s beyond coverage.

So there you have it. It was the Seventies.

Forthcoming Peter Bart Book Purports to Answer Long-Simmering Question About Julie Christie Sex Scene (via Badass Digest)

You Might Also Want To Read

The Iron Lady – Trailer

14. 11. 2011

R.I.P Heath Ledger

22. 1. 2008

Spielt Bradley Cooper Templeton „Faceman“ Peck?

18. 5. 2009

29 Kommentare

  • Reply doc 25. 3. 2011 at 10:26

    genau das , was ich schon immer über diesen grossartigen film wissen wollte . herzlichen dank , peter .

  • Reply DerMatze 25. 3. 2011 at 12:48

    Ähm…
    who the bleep cares? Und, wie schon gesagt, es waren die Siebziger…

  • Reply Frybo 25. 3. 2011 at 16:32

    Hey! Mein Comment wurde gelöscht!

    Er ging etwa so, dass ich gefunden habe nebst dieser unglaublich relevanten News Fukushima und der Krieg in Lybien ja SO irrelevant werden.

    …und dann hab ich mich noch bei den Filmfreunden bedankt, dass sie ihren Blog mit so viel Liebe und Professionalität führen. Ich meine, zwei vögelnde Schauspieler in den 70ern! WOW – das hat dann wohl zur Löschung geführt…

  • Reply walter white 25. 3. 2011 at 17:03

    @frybo
    du suchst doch nich ernsthaft bei den fünf filmfreunden nach news über lybien und japan.

    ….depp

  • Reply Renington Steele 25. 3. 2011 at 17:06

    @ Frybo: 1.) Das was Walter White (4) sagt.
    2.) Zwei vögelnde Schauspieler in einem der besten Horrorfilmklassiker ever, und zwar in einer der Schlüsselszenen… selbstverständlich ist das mehr als relevant. Dass Du hier mit solchem Unsinn kommst, spricht für sich.

  • Reply Renington Steele 25. 3. 2011 at 17:42

    @ Frybo: Das Posting hier ist nur für Dich ;)

    http://www.fuenf-filmfreunde.de/2011/03/25/in-freak-accident-34-katherine-heigl-films-released-at-once/

  • Reply Frybo 25. 3. 2011 at 17:59

    Ouououo das artet hier mal wieder aus :) Juhuiiiii
    Na also danke zuerst an alle meine Fans die meine Comments mit so viel Leidenschaft mitverfolgen. Ohne euch wäre ich nur einer von vielen anderen einsamen Bloggern ohne Privatleben!

    „Sniff“ I LOVE YOU! YOU MAKE ME COMPLETE!

    Und dann:
    @ woistwalter: Das, mein Lieber, nennt man Sarkasmus. Ist eine abgewandelte Form der humoristischen und satirischen Aussage. Man sagt etwas, das in seinem Kontext und seiner stilistischen Form ganz klar absurd ist und legt damit den wahren Kern einer Aussage frei.

    Wie z.B „Wow, du hast dir ja wirklich meinen Post gut angeschaut und etwas kluges dazu geschrieben. Schön dass du nicht unser aller Zeit verschwendest“

    Gesehen? Aber naja, mach dir nichts draus, das ist auch mehr an Leute gerichtet die einen IQ über dem einer Kartoffel haben.

  • Reply Frybo 25. 3. 2011 at 18:03

    …Hihi, du hast es echt nicht verstanden, gell? Und lass dir noch nen Rat geben von einfach allen irgendwann angemotzt wurde: Beleidigungen sollte man nur abschiessen wenn man WIRKLICH Grund dazu hat. Es nach einem Post wie meinem zu tun stellt dich als recht jämmerlich dar und schiesst eigentlich nur zurück. Aber hey, mir gefällts :)

    Ach, und Renington: Meinungen von Leuten zu übernehmen die dir Intellektuell nicht das Wasser reichen können ist doch seeeeehr MEH. Oder dachtest du etwa auch, dass ich das wörtlich gemeint habe? Comooooooon! Enttäusch mich jetzt nicht, mein alter Mitstreiter.

  • Reply walter white 25. 3. 2011 at 18:27

    von niedrigem IQ zeugts wahrscheinlich wirklich bei mir, sonst würd ich deinen comment ignorieren. aber du scheinst dir so viel mühe gegeben und gierst ja praktisch nach kommunikation. also will ich mal nicht so sein.
    ich mein nur ‚was ist dein problem‘. du gehst auf ne seite die dir anscheinend nicht gefällt, weil sie nicht mit genug liebe geführt wird, klickst auf den artikel den du für so unfassbar belanglos hälst, nimmst dir die zeit und schreibst nen kommentar dazu wie albern du das alles findest und als er scheinbar gelöscht wird, hast du nichts besseres zu tun als den selben blödsinn nochmal zu schreiben.
    ich bleib dabei: …depp

  • Reply Renington Steele 25. 3. 2011 at 18:56

    @ Frybo: Unfug. Für Sarkasmus war das beiweitem nicht übertrieben genug und sowieso: Ironie und Sarkasmus funktionieren im Netz nur bedingt und dann nur über die Verwendung von Emoticons ;)

    Da in Deinem Kommentar der Sarkasmus fehlt und lediglich der von Dir richtig beschriebene Kern einer Aussage steht, bleibt festzuhalten: Das ist wohl Deine Meinung, nämlich dass dieses Posting hier irrelevant ist und angesichts der Nachrichtenlage lächerlich ist.

    Beides ist als Kommentar auf einer Filmwebsite wegen der von mir oben angeführten Argumente kompletter Unsinn.

    So. ;)

  • Reply Andrea 25. 3. 2011 at 19:01

    Braucht ihr noch eine Tüte Trollfutter? Ich habe hier irgendwo noch eine herumstehen…

  • Reply CineMan 25. 3. 2011 at 19:39

    „….. und das Geheimnis bleibt weiterhin zwischen Donald und Julie,
    wo es hingehört ….“
    Wie passend zu dem Artikel! :)

  • Reply East Clintwood 25. 3. 2011 at 19:40

    …..ich poste ja selten hier.
    Punkt Nr.1: Das hier ist eine toller Film-Web(log)
    Punkt Nr.2: Spam zu anderen Themen gehören gelöscht.
    (Immer diese pathetischen Wichtigtuer…..*flenn*)
    Punkt Nr.3: Der Film ist ein echter..verdammter Mindfuck.

    …und Donald Sutherland ist nach Sir Michael Caine und Sir Sean sowieso der beste Schauspieler.

    Noch Fragen?….ach ja..wo mein Stoff ist? ..DER ist Brian Johnsons Unterhose.
    PS: Wo ist meine verdammte UFO-LAMPE??

  • Reply miasma 25. 3. 2011 at 21:32

    hat jemand der geneigten kommentatoren den film eigentlich gesehen oder worums genau gehts hier? und, ach ja: klar hat er sie gef*ckt. donald s. hat sie ALLE gef*ckt. daher auch sein geiles grinsen.

  • Reply Haro 25. 3. 2011 at 23:08

    Was soll man sagen…wenn es so war: lucky bastard! ;)

  • Reply Doughnut 26. 3. 2011 at 0:58

    Erstens ist das keine Überraschung, dass das irgendwann doch mal vorgekommen ist. Schon gar nicht in den wilden 70ern.

    Und zweitens halte ich Leute, die sowas ausplaudern, für extrem stillos und verachtenswert. Aber irgendwie will der gute Peter Bart ja seine niemanden interessierende Lebensgeschichte unters Volk bringen. Ka-ching!

  • Reply doc 26. 3. 2011 at 9:43

    “….. und das Geheimnis bleibt weiterhin zwischen Donald und Julie,
    wo es hingehört ….”
    überhaupt sollte das heissen : „wo ER hingehört“
    oder alternativ : „wo es hinEINgehört“

    ist das schön – da kriege ich regelrecht lust ! (den film mal wieder zu schaun)

  • Reply Frybo 26. 3. 2011 at 10:11

    Es-ist-herrlich! haters gone be hated und eine Riesendiskussion um ein Thema das SO unfassbar doof ist dass es mir die Fussnägel nach hinten biegt. Internet, was hab ich nur gemacht bevor du unser Leben bereichert hast :))

    Ich bin immer noch der Meinung, dass das posten eines solchen Beitrags der völlige Schwachsinn ist. Dass ich ihn mit der derzeitigen Nachrichtenlage vergleiche sollte nur die extreme Irrelevanz gegenüber dem ECHTEN leben deutlich machen.

    Aber wenn ihr euch dafür innerhalb dieses abstrakten Rahmens eines Filmforums einen Scheiss interessiert (seit wann hatte Film denn auch je was mit dem echten Leben zu tun? „sarcasm“ und sowie so Fukushima what`s that Wenns nix mit godzilla zu tun hat interessiert mich nicht…) dann können wir es auch damit vergleichen was sonst in der Filmwelt so los ist!

    Warum z.B keine News über Gordon-Lewitt als Holiday Killer? Wie kommts dass Filmperlen wie „Biutiful“ einfach ignoriert werden? Das kann ja wohl nicht unwichtiger sein als DAS?!? Ich finde, meine Kritik an den5F ist sehr wohl berechtigt. Und ich würde mir kaum die Mühe für ein Post machen wenn ich nicht noch immer Potential sehen würde.

    Im Gegensatz dazu ist euer Gedisse einfach nur eurer schlechten Laune und tief sitzender Aggression geschuldet. Kein Fitzelchen Produktivität oder nennenswerter Humor drin. Wenn ihr wenigstens eloquent wärt!!! Aber nein, immer in die gleichen Breschen schlagen… Ach, ich geh mal wieder ins echte Leben raus. Mal schauen obs da mehr innere Erfüllung gibt als in einem Filmforum mit einsamen Nerds rumzudiskutieren…

    Frybo ist aus der Matrix ausgeklinkt in 5,4,3,2,1…

  • Reply doc 26. 3. 2011 at 10:15

    um „das echte leben“ geht’s doch eben bei dem beitrag – also DAS kann man ihm nicht vorwerfen :)

  • Reply Doughnut 26. 3. 2011 at 11:47

    Frybo, wieso musst du eigentlich in jedem Beitrag erwähnen, dass du auch noch ein echtes Leben hast? Seltsam. ^^

  • Reply AMH 26. 3. 2011 at 19:32

    Also ich bekomme da ja erst richtig Lust diesen Film überhaupt mal anzusehen :). Von daher: Existenz dieser Neuigkeit (?) = berechtigt!

  • Reply doc 27. 3. 2011 at 3:42

    wobei dieser grossartige mystery-thriller keineswegs von irgendwelchen sexszenen abhängig ist . genaugenommen kann ich mich an die besagte stelle noch nicht einmal mehr erinnern – umso mehr dafür an die grossartigen bilder von venedig und die düster und geheimsnisvolle grundstimmung ; und an den sehr gelungenen und kompromisslosen schluss .

  • Reply Renington Steele 27. 3. 2011 at 8:38

    @ Doc: >wobei dieser grossartige mystery-thriller keineswegs von irgendwelchen sexszenen abhängig ist

    Selbstverständlich nicht. Aber der Film lebt sehr von der Darstellung der Beziehung zwischen John Baxter und seiner Frau Laura. Deshalb ist genau diese Szene eine Schlüsselszene, in der genau dieser Teil der Story kulminiert. This is why ;)

  • Reply Renington Steele 27. 3. 2011 at 8:43

    @ AMH: >Also ich bekomme da ja erst richtig Lust diesen Film überhaupt mal anzusehen

    Ich weiß nicht, ob der Film heutigen Sehgewohnheiten gerecht wird, aber: Er ist brillant und einer der besten Horrorfilme überhaupt. Und das Ende wird dich mit ein bisschen Glück noch in 20 Jahren heimsuchen.

    @ miasma (14): Best Comment, zumindest hier ;)

    @ CineMan (12): Ich weiß, ist so halb schizo… egal. ;)

  • Reply Marcel 28. 3. 2011 at 10:27

    Haben Michael Douglas und Sharon Stone eigentlich in Basic Instinct gevögelt? Ich vermute es zumindest…

  • Reply CineMan 28. 3. 2011 at 23:32

    @ Marcel
    Nein! Sharon Stone hat Michael Douglas gefickt!!

    Erinnert mich an die Debatte ob Nicholson & Lange es in
    Wenn der Postmann zweimal klingelt getan haben oder nicht…..

  • Reply doc 29. 3. 2011 at 7:08

    basic instinct : danke für die erwähnung . einer wenigen filme , wo die ausführlichen sexszenen absolut unverzichtbar sind . sonst sind doch ehrlich gesagt eher was für’s auge als „absolut unverzichtbar“ , auch wenn sie gut integriert , passend und „für die story wichtig“ sind .

  • Reply Manuel 30. 6. 2011 at 19:10

    Wer ist Roeg?

  • Reply Bartel 6. 7. 2011 at 13:01

    Und wie war das mit Deborah Karen Unger und James Spader in CRASH?

  • Kommentar hinterlassen