M. Night Shyamalan + Will & Jayden Smith = The Horror The Horror

15 Comments

Ich dachte eigentlich, Hollywood hätte beschlossen, Shyamalan nie wieder ein eigenes Drehbuch verfilmen zu lassen, aber nee: Er darf wieder. Und zwar mit Will & Jayden Smith in den Hauptrollen, wird ein SciFi-Apokalypsen-Dings mit dem Arbeitstitel „One Thousand A.E.“

Night is an outstanding filmmaker who has a tremendous vision for this science-fiction adventure story and we couldn’t be more excited to be working again with Jaden after our experiences on The Pursuit of Happyness and The Karate Kid. We’re thrilled to have the two of them together on this project.

The chance to make a scary, science-fiction film starring Jaden and Will is my dream project.

Mein Tipp ist, dass das Ding 2012 in die Kinos kommt und die Welt daraufhin wirklich untergeht. Blame the Shyamalasmiths.

(via /Film)

In : News

About the author

Related Articles

  • Flo

    Die Smith-Bande ist mir sowieso unsympathisch, seitdem sie ihre Kinder so in die Öffentlichkeit drängen.

  • http://symparanekronemoi.blogspot.com Flo Lieb

    Shyamalasmiths *atomrofl*

  • http://www.diezweibeiden.com David Maus

    Man kann nur hoffen das er wieder zu alter Stärke zurückkehrt…

    Das er es grundsätzlich kann hat er schon bewiesen….das Gegenteil leider auch aber man darf noch träumen. :p

  • http://awesomatik.wordpress.com Ken Takel

    Ich fand schon “The sixhth sense” scheiße.

  • Doughnut

    Wie, ich bin tot? Ach das ist der Grund dafür, dass meine Frau durch mich durchgehen kann und nie reagiert, wenn ich mit ihr rede. Und dass ich seit geraumer Zeit überhaupt keinen Hunger und Durst mehr verspüre. Und dass in dem Gespräch mit dem Jungen in der Wohnung seiner Mutter diese nur mit ihm redet, mich aber einfach ignoriert und mich weder begrüßt noch aus der Wohnung bittet.
    ROFL!!!
    The Sixth Sense macht beim ersten Anschaun sicher Spaß, aber ich hab selten einen Film gesehen, der seine Zuschauer mit dem Ausblenden von der Handlungslogik widersprechenden Situationen so extrem für dumm verkauft hat wie dieser. Da ist alles schon drin, was Shyamalan zu einem erbärmlichen Regisseur macht, nur dass der Gruselfaktor über die riesengroßen Logiklöcher und die schmalztriefende Inszenierung des Films noch einigermaßen hinwegtäuschen konnte und Shyamalans völlig abstruse Weltsicht im Gegenteil sogar von Vorteil war bei dieser Art Erzählung.

  • http://- chris

    karate kid war ja schon sowas von unnötig und wenig spannend. der sohnemann hats einfach nicht drauf.

  • The Director

    Ihr seid doch alle neidisch. Und was alle gegen die Smith Kinder haben werd ich wohl nie begreifen. Der Film wird höchstwahrscheinlich Mist aber zum Glück ist Irren menschlich ^^ Lernen noch viel ihr müsst ;D

  • Dr. Strangelove

    The Sixth Sense war super. Habe mir letztens “Hangover” angeschaut. Da waren Logikfehler ohne Ende drin. Und da ging es um nichts Übersinnliches.
    Bei the “Sixth Sense” wissen die Toden ja oft nicht das die Tod sind. Es wird ja nie gezeigt wie er sich zu seiner Frau ins Bett legt, oder so. Er bemerkt ja auch nicht seine Wunde.
    Die Kamera in “The Sixth Sense” ist einfach ein Traum. Die Szene wo der Junge einen Schritt zu ihm kommen soll… wenn er was richtig errät und einen Schritt weg wenn er falsch liegt ist der Hammer. (Filmtechnisch perfekt umgesetzt) Ebenso die ersten 15 Minuten in Unbreakable.. im Zug wie durch zwei Sitze hindurch gefilmt wird. Oder die Krankenhausszene… wo nach einer langen Einstellung im Vordergrund der letzte Überlebende (neben Bruce Willis) verblutet. In der Unschärfe gedreht.
    Diese Ideen wirkten niemals aufgesetzt und cool. Sondern hatten immer ihren Zweck.
    Shyamalan soll mal machen. Will Smith schaue ich mir nicht an. Fand den auch schon in Indipendence Day undMen in Black nervigt. Und seine späteren Charakterrollen waren doch ein Witz. Da hat er einfach nur ernst geguckt. Und was hat der schlechte Filme gedreht. I Robot, Wild Wild West. … Shyamalan und Marky Mark war ja schon schlimm… aber Shyamalan und Will Smith. Ich will den Trailer gar nicht sehen ;)

  • Flo

    Jungs und Mädels, ihr sucht euch jetzt nur die schlechten Filme raus. Signs war sehr sehr gut, ebenso Unbreakable.

  • CineMan

    Shyamalasmiths … LOL

    @ The Director
    Dem Flo gebe ich Recht.
    Ich glaube nicht, dass die meisten hier neidisch sind.
    Der Sohn ist extrovertierter & selbstverliebter als sein Vater.
    Ich finde ihn äußerst unsympathisch –
    und mittlerweile geht mir der Dumbo Will auch auf den Sack.

    Ob der Film gut wird oder nicht, können wir nicht wissen.
    Dass der M.N.S. durchaus in der Lage ist einen guten Film vorzulegen, hat er ja auch schon bewiesen. Selbst seine schlechten Filme haben durchaus Potential bzw. einige sehr gute Szenen und Ideen. Er sollte sich nur bei der Auswahl seiner Projekte / Drehbücher etwas mehr anstrengen ….

  • http://www.fuenf-filmfreunde.de Renington Steele

    Ich sollte vielleicht noch sagen, dass ich so ziemlich der einzige der F5 war, der dem Karate Kid-Remake etwas abgewinnen konnte und ich hab’ erstmal nix gegen die Smiths. Aber das Gesamtpaket mit Shyamalan ist mir dann doch etwas zu viel des „Guten“.

  • tyler

    @Doughnut: IMHO hast Du Sixth Sense komplett nicht verstanden.

  • Doughnut

    Ja ne is klar, da gabs ja auch so viel zu verstehn, tyler. XD
    Wie geschrieben, ich mochte den Film. Beim 2. Schauen war ich dann aber doch extrem überrascht, wie sehr der den Zuschauer durch Ausblendungen und Schockeffekte manipuliert und wie wenig diese Story eigentlich Sinn macht.
    Shyamalan ist als Regisseur gut, als Drehbuchautor dagegen ne Null, das hat er ja inzwischen oft genug bewiesen. Im Fall von The Sixth Sense hatte er Glück, das Thema ist dermaßen zum wohligen Gruseln geeignet, da fielen ihm die Motive geradezu vor die Füße. Sein unfreiwillig komischer Ökoschocker oder das alberne Dorf haben danach aber gezeigt, dass er offenbar nur diesen einen Gang kennt und sich lieber lächerlich macht, als Geschichten auch mal anders in Szene zu setzen.

  • Pingback: M. Night Shyamalan dreht Sci-Fi-Film mit Jaden und Will Smith – Kinofilme.com

  • Pingback: rückschau « der blog ohne namen

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    dancys:

    [x]

    04/24/14

  • X-Men: Days of Future Past (Japanischer Trailer)

    X-Men: Days of Future Past (Japanischer Trailer)

    X-MEN-DAYS-OF-FUTURE-PAST

    Auch wenn die Led Zeppelin Musik ziemlich nervig ist, macht der japanische Trailer zu X-Men: Days of Future Past schon ganz schön was her. Ich bin sogar etwas weniger skeptisch, obwohl X-Men: First Class so eine derbe Enttäuschung war.

    Neben Hugh Jackman, Patrick Stewart, Ian McKellen, Halle Berry, Anna Paquin, Ellen Page, Shawn Ashmore und Daniel Cudmore sehen wir einige Charaktere aus X-Men:…

    View On WordPress

    04/24/14

  • photo from Tumblr

    04/24/14