The Mathematics of Slashermovies

4 Comments

Slate hat anlässlich des Starts von Scream 4 einen schönen, augenzwinkernden Artikel über die Regeln der Slasherfilme und haben anhand derer eine Formel entwickelt, mit der sich der Bodycount ausrechnen lässt.

[…] here’s our highly sophisticated working formula for predicting that magic horror movie number. Let B be defined as “body count”:

B = 2n+12(Z-R)+2c+2S+3

B = Approximate onscreen body count
n = The number of the installment in the series
Z = Zombie factor (i.e., is the film directed by rock-‘n-schlock auteur Rob Zombie? 1 for yes, 0 for no)
R = Is the film part of a reboot? (1 for yes, 0 for no)
c = The number of colons in the title
S = Does the film take place in outer space? (1 for yes, 0 for no)

Für Scream 4 lässt sich also ausrechnen:
B = 2*4+12*(0-1)+2*0+2*0+3
B = 8+(-12)+0+0+3
B = -1

Nun ja. Aber vielleicht macht Ghostface im Film mit Sidney Prescott ja ein Kind und alle gemeuchelten Teenies sind am Ende nur ein elaborierter Hoax, dann würde das hinhauen. Wir werden sehen.

The Rules of Slasher Movie Body Counts (via /Film)

In : Filmfun

About the author

Related Articles

4 Comments

  1. Bill_Door

    Im Artikel kommen sie ja auf 11 für Scream 4. Hängt davon ab, ob man den Film jetzt als Reboot betrachtet oder nicht. Ich würd ihn auch eher nicht als Reboot sehen, da er ja storytechnisch an die Vorgänger anschließt und die gleichen Protagonisten drin sind.

  2. Lino

    Würde es auch recht eindeutig nicht als Reboot sehen. Reboot bedeutet doch, dass zeitlich/logisch zurück gegangen wird und Teile der Serie nochmal neu erzählt werden, oder?

  3. Mein Senf

    Ein Blick in die Formel verrät mir außerdem:

    Nur noch 22 Tage :-)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr