Shark Night 3D – Trailer

9 Comments


DeepBlueSeaDirekt / via

Trailer zu “Shark Night 3D” von David R. Ellis (Final Destination” 2 und 4). Nach dem relativen Erfolg von “Piranha 3D” stehen nun wohl diverse Nachzügler ins Haus. Das heißt natürlich auch wieder Titten, Prolls und Bier. Vor ein paar Jahren sind solche Filme noch direkt auf DVD erschienen (“Shark Attack”, “Crocodile”, “Blood Surf”), aber jetzt dürfen die cheesy Tierhorrorstreifen sich wieder in den 3D-Kinos breit machen. Remember “Jaws 3D”.

In : News, Trailer

About the author

Rajko Burchardt mein es gut mit den Menschen. Die Spielwiese des Bayerischen Rundfunks nannte ihn vielleicht auch deshalb "einen der bekanntesten Entertainment-Blogger Deutschlands".

Related Articles

9 Comments

  1. kahlcke

    Das ist ja mal sowas von zusammengeklaut. Und der Schwarze stirbt als erster.
    Naja, wenigstens bedienen sie die Klischees!

  2. Mein Senf

    Nach dem Trailer hatte ich irgendwie das Gefühl drei verschiedene Filme gesehen zu haben.

    Trotzdem bin ich optimistisch: Hochglanztrash beherrscht Ellis ganz passabel.

  3. Mein Senf

    Mal schaun, ob er an den Miniklassiker “Frankenfish” heranreicht. Sieht auf jeden Fall sehr ähnlich aus.

  4. Rudi Ratlos

    Die ganze Prämisse ist mal saudoof… Wo es bei Piranha noch halbwegs nachvollziehbar war, dass sich eine Horde hormongesteuerter Teens & Tweens nicht unter Kontrolle bringen lässt und trotz auffälliger Todesfälle und Warnungen weiter Party macht, ergibt das hier ja mal gar keinen Sinn… Spätestens nach dem ersten Opfer hätte man einfach wieder heim fahren können und der Film wäre nach 10 Minuten vorbei… -_-*

  5. Bubka

    Was für ein Bullshit. Piranha 3D war ja schon unterirdisch schlecht, das hier toppt es nochmal.

  6. der alte Sack

    Es gibt in solchen Filmen nie normal wie unsereiner aussehende Menschen, d.h. Brille, Fettschürze, Pickel, Pigniker oder Leptosomen. Nein alles sind entweder cheerleader oder Quaterbacks. Zum Glück ist das den Haien egal. Die sehen normal aus wie Haie. Und haben Hunger. Deswegen haut rein ihr Haie. Ist eh science Fiction mit Botoxfreaks….

  7. miasma

    eh… ist das nicht noch mal der gleiche film?… nur mit größeren fischen?

  8. Bait 3D – Trailer - Die Fünf Filmfreunde

    […] hatte neulich den Trailer zum Hai-Überknaller Shark Night 3D gepostet, hier jetzt der Trailer zu Bait 3D, auch was mit Haien, diesmal in einem überfluteten Supermakt […]

  9. Razor

    Nicht schlecht – zwei Minuten Trailer geschaut und die Experten hier wissen genau wie der Film wird, nein besser: IST !

    Ich schau mir erstmal das fertige Endprodukt an.

    Und ich weiss ja nicht wie Ihr so alle ausseht, aber ich sehe genauso wenn nicht besser aus, als die Typen im Film. Wenn man natürlich ohne Sinn und Verstand frisst und säuft und prinzipiell nicht auf sich achtet, sieht man am Ende selbstverständlich auch aus wie ein verpickeltes Schwein mit Fettschürze …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    jurassiraptor:

    fromdirectorstevenspielberg:

    Whoever created this: thank you!!

    Haha! Well done!

    11/27/14

  • photo from Tumblr

    officialgaygeeks:

    That lightsaber sound lol


    Get the My Neighbor Groot shirt http://buff.ly/1EFUcA2 http://ift.tt/1BEBgm8

    11/16/14

  • photo from Tumblr

    pennyfornasa:

    Putting The Cost Of The ESA’s Rosetta Mission In Perspective

    "So what do we get for our €1.4bn? Rosetta is both an astounding feat of engineering (catapulting a tonne of spacecraft across millions of kilometres of space and ending up in orbit around a comet just 4 km across) and an extraordinary opportunity for science (allowing us to examine the surface of a lump of rock and ice which dates from when the Solar System formed).

    Like a lot of blue-skies science, it’s very hard to put a value on the mission. First, there are the immediate spin-offs like engineering know-how; then, the knowledge accrued, which could inform our understanding of our cosmic origins, amongst other things; and finally, the inspirational value of this audacious feat in which we can all share, including the next generation of scientists.

    Whilst those things are hard to price precisely, in common with other blue-skies scientific projects, Rosetta is cheap. At €1.4bn, developing, building, launching and learning from the mission will cost about the same as 4.2 Airbus A380s—pretty impressive when you consider that it’s an entirely bespoke robotic spacecraft, not a production airliner. On a more everyday scale, it’s cost European citizens somewhere around twenty Euro cents per person per year since the project began in 1996.

    Rosetta has already sent us some stunning images of Comet 67P/Churyumov–Gerasimenko and today’s landing will, with any luck, provide us with our first close-up glimpse of the chaotic surface of this dirty snowball. If you’re a sci-fi fan, then, you might consider the mission to have been worth its price tag just for the pictures. The total cost for the Rosetta mission is about €3.50 per person in Europe; based on the average cinema ticket price in the UK (€8.50), it has cost less than half of what it will cost for you to go to see Interstellar.”

    Via Scienceogram: http://scienceogram.org/blog/2014/11/rosetta-comet-esa-lander-cost/

    Find Out How Budget Cuts Canceled NASA’s Own Comet Landing Mission: http://www.penny4nasa.org/2014/11/11/how-budget-cuts-canceled-nasa-own-rosetta-comet-landing-mission/

    11/15/14

  • photo from Tumblr

    meatbicyclevevo:

    i never wanted this to end

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    iambluedog:

    Life is too short to be holding on to old grudges

    10/20/14