Filmfun

Francis Ford Coppolas Casting-Liste für den Paten

Standard, 7. 6. 2011, Mal Sehen (Malcolm Bunge), 20 Kommentare

Inzwischen habe ich immer noch keinen der Paten-Filme gesehen und das nicht, weil es mich nicht interessieren würde, sondern weil ich die verwirrten Blicke meiner Umgebung so lustig finde*.

Nichtsdestotrotz, hier die Casting-Liste aus einem Notizbuch von Francis Ford Coppola:

via

*Ja, ich bin leicht zu begeistern. Und?

You Might Also Want To Read

Dario Argentos WTF Dracula 3D…

16. 12. 2011

300 Spartans on a Plane

16. 5. 2007

24: The Unaired 1994 Pilot

10. 11. 2007

20 Kommentare

  • Reply Claas 7. 6. 2011 at 14:12

    @Mal:
    Bekommen wir dann dein „Pate“ Review hier zu lesen?

  • Reply SuppenkaZper 7. 6. 2011 at 14:13

    @ 1 Das wäre so großartig !

  • Reply Mal Sehen 7. 6. 2011 at 14:15

    Keine so schlechte Idee! Nächstes Jahr ist ja 40-jähriges. Erinnert mich doch bitte daran, dass ich mir die Reihe anschaue und dann hier etwas zum Besten gebe. :)

  • Reply Claas 7. 6. 2011 at 14:22

    yeah. klassiker mal abgeklopft

  • Reply Johanna 7. 6. 2011 at 14:27

    Lol, Dustin Hoffmann.

  • Reply Karu 7. 6. 2011 at 14:33

    Robert Di Nero hihihi wusste granicht das Coppola Legastheniker war ;)

  • Reply Hansi 7. 6. 2011 at 15:09

    @5
    nero? fail.

  • Reply ck 7. 6. 2011 at 15:26

    Vorausgesetzt, ich verstehe die Liste richtig: Dustin Hoffman als Michael Corleone kann ich mir so überhaupt nicht vorstellen…

  • Reply Sven 7. 6. 2011 at 16:21

    @8 weil er es nicht gespielt hat. wenn er es getan hätte, könntest du wir wahrscheinlich auch keinen al pacino in der rolle vorstellen. wer kann sich schon will smith in matrix vorstellen? aber das auch immer nur, weil sie es eben nicht spielen.
    dazu hatte es wohl auch gründe, warum coppola lieber pacino genonnem hat.
    trotz alle dem, gerade im ersten teil ist michael ja eher ein braver bub, anfangs. da kann ich mir hoffmann in dem alter durchaus gut drin vorstellen.
    die wandlung hin zum paten.. hätte man sehen müssen.

  • Reply Mark 7. 6. 2011 at 16:54

    Ich hab die PATE Filme auch noch nie gesehen. Genausowenig wie ich Apocalypse Now gesehen habe. Oder Platoon. Oder The Thin Red Line.

    Ich habe auch noch nie Scarface gesehen. und außer Shutter Island auch noch keinen einzigen Martin Scorsese Film.

    Und glaubts oder nicht, ich habe kein großes Verlangen mir irgendetwas davon anzusehen.

    Vietnamkrieg und Mafia. Beides nicht meins.

  • Reply jean 7. 6. 2011 at 17:02

    @10 okay das ist jetzt schon ein armutszeugnis. apocalypse now ist einer wahnsinnigsten filme überhaupt und in jeder hinssicht beispielhaft. egal ob man kriegsfilme mag oder nicht (ich auch nicht wirklich). sehr zu empfehlen ist die doku über den dreh von apo now: „heart of darkness“ !

  • Reply Dennis (ASX-Forum.de) 7. 6. 2011 at 17:02

    thin red line ist btw. zweiter weltkrieg, ergo kein vietnamkrieg. :>

  • Reply Mark 7. 6. 2011 at 19:53

    ist kein armutszeugnis filme nicht zu kennen aus genres die man nicht mag, oder einen nicht den furz intressieren. klassiches itakker mafia gedöns, damit muss man mir nicht kommen.

    apocalypse now hab ich mal versucht zu schauen, nachts auf kabel 1. habe aufgegeben nachdem sie eine halbe stunde nur auf einem fluss gefahren sind und einer in einem jeep sex mit einer frau hatte im regen. tolllll.

  • Reply tecumseh 7. 6. 2011 at 20:13

    „itakker mafia gedöns“…horst.

  • Reply bale 7. 6. 2011 at 20:28

    aber wirklich… ich hab auch viele classics nicht gesehen (vor allem bzw. ausschließlich alles aus der kategorie „old hollywood“ wie z.b. gone with the wind, casablanca, citizen kane etc.)

    aber ob coppola, scorcese oder kubrick – einen film sollte man schon mindestens irgendwann mal gesehen haben!

  • Reply timole 7. 6. 2011 at 21:42

    Woher weiß man, was „itakker mafia gedöns“ (geht’s noch?) ausmacht, bzw ob man das oder Kriegsfilme gut findet, wenn man sie gar nicht gesehen hat (bzw. die besten des Genres)? Einfach lachhaft …

  • Reply Tigaer 8. 6. 2011 at 2:12

    das is schon interessant mal zu sehen :D da sind scheinbar schon enorm viele überlegungen abgelaufen. gut ist auf alle fälle das die resultate vollkommen gepasst haben.

  • Reply Nic 8. 6. 2011 at 2:42

    Die Aussage “ itakker Mafia Gedöns “ hätte man sich sparen können…

    Nur weil du solche Filme nicht kennst oder sie dich nicht interessieren, musst du nicht so Aussagen treffen. Wenn du so Filme nicht magst und sie dich nicht interessieren ist das okay. Aber du musst nicht mit rassistischen Äusserungen kommen..

    Für mich persönlich gehört die Pate Reihe ( Pate 1 & 2 ) mit zu den besten in diesem Genre. Good Fellas,Casino,Es war einmal in Amerika und Die Unbestechlichen sind auch ganz grosse Filme..
    Von Scarface brauchen wir garnicht sprechen. Ein MEISTERWERK!!

    Bei Kriegsfilmen gibt es auch sehr grosse Perlen..
    Apocalypse Now, Platoon,Full Metal Jacket, Black Hawk Down, Der schmale Grat sind grosse Filme. James Ryan ist auch ein guter Film hat aber nicht die klasse der zuerst genannten..

  • Reply Fluffy Bunny 8. 6. 2011 at 11:21

    @ *Ja, ich bin leicht zu begeistern. Und?

    Ich oute mich mal als jemand, der die Pate Reihe gesehen hat, sie total toll gemacht und oskarreif aber totsterbenslangweilig findet. Nichtsdestotrotz muss ich sagen, daß ich meine rechte Niere geben würde diese Casting Liste gerahmt an meiner Wohnzimmerwand zu haben!
    Na, wer ist jetzt leicht zu begeistern? ;-)

  • Reply Philipp 15. 7. 2011 at 17:49

    Tolle Quelle – gerne mehr davon! Habe es mal auf http://www.facebook.com/qhistory gepostet. LG Philipp

  • Kommentar hinterlassen