Filmcheck: Kurt Krömer in der Videothek

12 Comments

Wir waren mal wieder auf Videothekenbesuch. Zum Filmstart von “Eine Insel namens Udo” in dem Kurt Krömer auf Claude Rains Spuren wandelt, hat der bekennende Filmfan mit uns die Video Collection Berlin besucht und verrät warum seine Freundin immer das Plakat von Amelie bespuckt.

In : Filmfun

About the author

Oliver “Batz” Lysiak studierte Mediensoziologie und arbeitete als Redakteur u.a. für NDR, RTL, Pro7, wo er lernte, dass “die Zuschauer Ironie nicht verstehen”. Seit 2006 betreibt er, zusammen mit vier anderen Cinemaniacs, das erfolgreiche Filmblog “Die Fünf Filmfreunde” und arbeitet als “Creative Director” und Filmjournalist bei Deutschlands größter Filmwebsite moviepilot.de. Er mag Wombats, Katzen und Leute die im Kino die Klappe halten und träumt davon, irgendwann von Stephen Fry adoptiert zu werden.

Related Articles

12 Comments

  1. Zerfi

    Ich hätte nie gedacht, dass da Kurt Krömer mal mitmacht, ENDLICH!

    ich liebe ihn, platonisch, auf eine männliche Weise, so wie duke seine waffen liebt.. mänllich!

  2. springshere

    Ach der Kurt. Sehr fein das ganze, nur wird mir nach dem Genuß des Videos leider wieder bewußt, wie sehr ich seine “internationale Show” vermissen werde.
    Nichstdestotrotz schön, dass man den Herrn Krömer nun mal wieder auf der großen Leinwand sieht. Film sieht interessant aus, hoffe er hält das m.E. gute Niveau des Trailers.

  3. Lala

    Kurt Krömer… der Mann erschließt sich mir irgendwie nicht. Man wartet immer darauf, dass jetzt irgendwann mal der lustige Teil anfängt. Ein Humor, den man sich an jeder Würstchenbude gratis abholen kann… Aber da scheiden sich wohl die Geister.

    Warum’s ja eigentlich geht: Sich als ‘bekennender Filmfan’ anteasern lassen und dann mit Nullaussagen wie: ‘jeder Film mit Robert de niro’ ist gut und einem ‘Amelie’-Poster überm Bett rüber kommen… Mmmh. Wie gesagt, der Mann erschließt sich mir irgendwie nicht.

  4. Dr.Strangelove

    Der “Player” nervt ja mal gar nicht. Buffert ohne Ende. Spulen geht kaum. naja. muss jedesmal 10 Sekunden warten bis das Video dann die Stelle gefunden hat.. und abspielt. gna.

  5. Silent Rocco

    Hach, Krömer, fand seine gescripteten Stand-Up-Runden immer so lala, hab mich aber dermaßen in seine Show verliebt, der Mann rockt gewaltig und ist für mich der einzige wirklich lustige deutsche Komiker neben holy Helge. Auch das Video beweist wieder: Was für ‘ne gute Impro-Sau! Danke.

  6. DvL

    Langweiligster Filmgeschmack ever.

  7. Hans

    Am Anfang dachte ich “Oh Gott wie lahm” aber dann wurde er ja doch ziemlich lustig. Genau mein Humor. Der Privatkoffer – herrlich.

  8. Walter

    Das war mal eine ganz schwache Auswahl. Da hätte ich mehr erwartet. Schade.

  9. Mark

    Sagt mal kriegen wir von euch KEINE X-Men First Class Kritik???

    Der Film war grandios. Beste Comicverfilung seit The Dark Knight.

    Wenn ihr Thor reviewed wäre der es auch wert. Ich würde mich freuen Rajkos Meinung zu lesen, und ein kleines Statement von MalSehen.

  10. Jet Strajker

    @Mark:

    Ich fand FIRST CLASS ziemlich toll. Mit Ernst bei der Sache, sehr emotional, hervorragende Besetzung (Fassbender sticht alle aus), vereinzelt sehr stark inszenierte Momente. Dicke Abzüge für schlimmstmögliche Effekte und einen etwas schwachen Schlussakt. Nach THOR für mich aber die zweite Comicüberraschung dieses Jahr.

  11. First

    Kurt Krömer hat ziemlich Schwankungen, aber alles in allem eine Bereicherung. Sein Filmgeschmack ist ähnlich schwankend, könnte etwas moderner sein.

  12. Zerfi

    War gerade “Eine Insel namens Udo” schauen, absolut empfehlenswert!
    Guter Humor und eine schöne idee mit der Durchsichtbarkeitskrankheit :)
    hoffe auf den fünf filmfreunden noch was darüber lesen zu könenn :)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    jurassiraptor:

    fromdirectorstevenspielberg:

    Whoever created this: thank you!!

    Haha! Well done!

    11/27/14

  • photo from Tumblr

    officialgaygeeks:

    That lightsaber sound lol


    Get the My Neighbor Groot shirt http://buff.ly/1EFUcA2 http://ift.tt/1BEBgm8

    11/16/14

  • photo from Tumblr

    pennyfornasa:

    Putting The Cost Of The ESA’s Rosetta Mission In Perspective

    "So what do we get for our €1.4bn? Rosetta is both an astounding feat of engineering (catapulting a tonne of spacecraft across millions of kilometres of space and ending up in orbit around a comet just 4 km across) and an extraordinary opportunity for science (allowing us to examine the surface of a lump of rock and ice which dates from when the Solar System formed).

    Like a lot of blue-skies science, it’s very hard to put a value on the mission. First, there are the immediate spin-offs like engineering know-how; then, the knowledge accrued, which could inform our understanding of our cosmic origins, amongst other things; and finally, the inspirational value of this audacious feat in which we can all share, including the next generation of scientists.

    Whilst those things are hard to price precisely, in common with other blue-skies scientific projects, Rosetta is cheap. At €1.4bn, developing, building, launching and learning from the mission will cost about the same as 4.2 Airbus A380s—pretty impressive when you consider that it’s an entirely bespoke robotic spacecraft, not a production airliner. On a more everyday scale, it’s cost European citizens somewhere around twenty Euro cents per person per year since the project began in 1996.

    Rosetta has already sent us some stunning images of Comet 67P/Churyumov–Gerasimenko and today’s landing will, with any luck, provide us with our first close-up glimpse of the chaotic surface of this dirty snowball. If you’re a sci-fi fan, then, you might consider the mission to have been worth its price tag just for the pictures. The total cost for the Rosetta mission is about €3.50 per person in Europe; based on the average cinema ticket price in the UK (€8.50), it has cost less than half of what it will cost for you to go to see Interstellar.”

    Via Scienceogram: http://scienceogram.org/blog/2014/11/rosetta-comet-esa-lander-cost/

    Find Out How Budget Cuts Canceled NASA’s Own Comet Landing Mission: http://www.penny4nasa.org/2014/11/11/how-budget-cuts-canceled-nasa-own-rosetta-comet-landing-mission/

    11/15/14

  • photo from Tumblr

    meatbicyclevevo:

    i never wanted this to end

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    iambluedog:

    Life is too short to be holding on to old grudges

    10/20/14