Filmfun

Filmcheck: Kurt Krömer in der Videothek

Standard, 10. 6. 2011, Batzman (Oliver Lysiak), 12 Kommentare

Wir waren mal wieder auf Videothekenbesuch. Zum Filmstart von „Eine Insel namens Udo“ in dem Kurt Krömer auf Claude Rains Spuren wandelt, hat der bekennende Filmfan mit uns die Video Collection Berlin besucht und verrät warum seine Freundin immer das Plakat von Amelie bespuckt.

You Might Also Want To Read

ASPIRATIONAL

„Aspirational“ – Kurzfilm mit Kirsten Dunst über Selfies

25. 9. 2014

Film-Scharade: Mitraten mit den Avengers-Stars

26. 4. 2012

Das hat Bill Murray meiner Freundin am Ende von „Lost in Translation“ also ins Ohr geflüstert

13. 12. 2007

12 Kommentare

  • Reply Zerfi 10. 6. 2011 at 12:41

    Ich hätte nie gedacht, dass da Kurt Krömer mal mitmacht, ENDLICH!

    ich liebe ihn, platonisch, auf eine männliche Weise, so wie duke seine waffen liebt.. mänllich!

  • Reply springshere 10. 6. 2011 at 13:25

    Ach der Kurt. Sehr fein das ganze, nur wird mir nach dem Genuß des Videos leider wieder bewußt, wie sehr ich seine „internationale Show“ vermissen werde.
    Nichstdestotrotz schön, dass man den Herrn Krömer nun mal wieder auf der großen Leinwand sieht. Film sieht interessant aus, hoffe er hält das m.E. gute Niveau des Trailers.

  • Reply Lala 10. 6. 2011 at 14:28

    Kurt Krömer… der Mann erschließt sich mir irgendwie nicht. Man wartet immer darauf, dass jetzt irgendwann mal der lustige Teil anfängt. Ein Humor, den man sich an jeder Würstchenbude gratis abholen kann… Aber da scheiden sich wohl die Geister.

    Warum’s ja eigentlich geht: Sich als ‚bekennender Filmfan‘ anteasern lassen und dann mit Nullaussagen wie: ‚jeder Film mit Robert de niro‘ ist gut und einem ‚Amelie‘-Poster überm Bett rüber kommen… Mmmh. Wie gesagt, der Mann erschließt sich mir irgendwie nicht.

  • Reply Dr.Strangelove 10. 6. 2011 at 14:31

    Der „Player“ nervt ja mal gar nicht. Buffert ohne Ende. Spulen geht kaum. naja. muss jedesmal 10 Sekunden warten bis das Video dann die Stelle gefunden hat.. und abspielt. gna.

  • Reply Silent Rocco 10. 6. 2011 at 16:57

    Hach, Krömer, fand seine gescripteten Stand-Up-Runden immer so lala, hab mich aber dermaßen in seine Show verliebt, der Mann rockt gewaltig und ist für mich der einzige wirklich lustige deutsche Komiker neben holy Helge. Auch das Video beweist wieder: Was für ’ne gute Impro-Sau! Danke.

  • Reply DvL 10. 6. 2011 at 22:11

    Langweiligster Filmgeschmack ever.

  • Reply Hans 11. 6. 2011 at 0:50

    Am Anfang dachte ich „Oh Gott wie lahm“ aber dann wurde er ja doch ziemlich lustig. Genau mein Humor. Der Privatkoffer – herrlich.

  • Reply Walter 11. 6. 2011 at 12:12

    Das war mal eine ganz schwache Auswahl. Da hätte ich mehr erwartet. Schade.

  • Reply Mark 12. 6. 2011 at 13:57

    Sagt mal kriegen wir von euch KEINE X-Men First Class Kritik???

    Der Film war grandios. Beste Comicverfilung seit The Dark Knight.

    Wenn ihr Thor reviewed wäre der es auch wert. Ich würde mich freuen Rajkos Meinung zu lesen, und ein kleines Statement von MalSehen.

  • Reply Jet Strajker 13. 6. 2011 at 3:33

    @Mark:

    Ich fand FIRST CLASS ziemlich toll. Mit Ernst bei der Sache, sehr emotional, hervorragende Besetzung (Fassbender sticht alle aus), vereinzelt sehr stark inszenierte Momente. Dicke Abzüge für schlimmstmögliche Effekte und einen etwas schwachen Schlussakt. Nach THOR für mich aber die zweite Comicüberraschung dieses Jahr.

  • Reply First 14. 6. 2011 at 11:25

    Kurt Krömer hat ziemlich Schwankungen, aber alles in allem eine Bereicherung. Sein Filmgeschmack ist ähnlich schwankend, könnte etwas moderner sein.

  • Reply Zerfi 19. 6. 2011 at 20:45

    War gerade „Eine Insel namens Udo“ schauen, absolut empfehlenswert!
    Guter Humor und eine schöne idee mit der Durchsichtbarkeitskrankheit :)
    hoffe auf den fünf filmfreunden noch was darüber lesen zu könenn :)

  • Kommentar hinterlassen