Rise of the Planet of the Apes – Neuer Trailer & Poster

17 Comments

Ein englisches Käseblatt, auf das ich nicht verlinke, hat einen neuen Trailer und ein neues Poster zum Apes-Remake online gestellt. Der Trailer ist praktisch derselbe wie neulich in einer extended Version. Caesar sieht immer noch sensationell aus und ich bleibe dabei, dass der Film wirklich gut wird.


(via First Showing)

About the author

Related Articles

17 Comments

  1. Svente

    Ihr habt aus Versehen das Poster von der the Asylum Version verlinkt!

  2. goines

    Schon ein mitreißender Trailer mit ein paar cheesy Momenten, aber bin sehr gespannt drauf!

  3. caliban

    Sensationell

  4. Tippi

    Super! Ich hoffe auf ein ›böses‹ Ende. Sollte ja eigentlich klar sein, aber ich will mich lieber nicht zu früh freuen. Hmm… Aber ich freu’ mich trotzdem!

    :)

  5. Jott

    Sensationell… na ja, will wollen mal nicht übertreiben…
    Wird bestimmt ein nettes Popcorn-Action-Geballer.

  6. Michel

    Ist trotzdem absolut unnötig … ! Die Vorgeschichte kenn man ja schon.

  7. Orlindo

    Das Poster ist ja die übelste Praktikanten Photoshop Arbeit seit langem. Und die Trailer überzeugen mcih auch noch nicht, vor allem Weta Affen sehen aus als ob sie direkt aus Jumanji Copy&pasted wären…

  8. Schwarzmaler

    Ich finde die Affen sehen sensationell aus. Eben menschgewordene Kreaturen. Aber die Story ist eben im Trailer schon erzählt, was soll der Film da noch groß reißen…

  9. Jan

    Sieht gut aus, auch wenn der Sprung seit King Kong jetzt nicht so groß ist. heißt, die Affen sehen noch immer nach CGI aus.
    Aber was mir noch immer sorgen bereitet ist das Ende – wie sie den Bogen schaffen wollen von 500 Schimpasen und 10 Gorillas zur Weltherrschaft über 7 Milliarden Menschen. Ich fürchte, das wird keine saubere Auflösung bekommen. Aber ich werd mich im kino überraschen lassen.

  10. Okarola

    Ja, das Poster ist echt nicht dolle, aber die CGI Schimpansen schon, das geht nicht besser. Und natürlich sehen die nach CGI aus, weil man weiß, daß es CGI ist und nicht echt.

  11. Okarola

    Schön, 3x mal “CGI” gesagt in zwei Sätzen.

  12. Ufomuschi

    Das wird ein Flop! So viel ist mal sicher!

  13. Jan

    Nun sie sehen nach CGI aus weil sie nach CGI ausehen und nicht weil man es vorher weiß. Echte Schimpasen sehen eben noch anders – echt aus. Dass das hier animierte für den derzeitigen Stand der Technik das bestmögliche ist ändert daran leider nichts.
    Und das Poster – nunja irgend eine Werbung für ein Deo oder so.

  14. stb247

    “No one could predict” … Haha, doch jeder, der Planet der Affen kennt.

    Epic Trailer Fail.

    Das wird doch leider nur ein beschissenes CGI-Fest. Und kein gutes.

  15. DMP

    Sorry, aber Schrott bleibt Schrott, egal wie oft der neu gedreht wird.

  16. henning

    Zu diesem Film gibt es viel zu viele Trailer die jeweils zuviel des Films verraten!

  17. The Director

    Die hätten die Story weitererzählen sollen anstatt sowas, wenn überhaupt. Der Film ist zu 100% überflüssig. Hollywood verkauft uns immer wieder dasselbe nur in NEU. Langsam frag ich mich was Dr. Best damit zu tun hat.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    officialgaygeeks:

    That lightsaber sound lol


    Get the My Neighbor Groot shirt http://buff.ly/1EFUcA2 http://ift.tt/1BEBgm8

    11/16/14

  • photo from Tumblr

    pennyfornasa:

    Putting The Cost Of The ESA’s Rosetta Mission In Perspective

    "So what do we get for our €1.4bn? Rosetta is both an astounding feat of engineering (catapulting a tonne of spacecraft across millions of kilometres of space and ending up in orbit around a comet just 4 km across) and an extraordinary opportunity for science (allowing us to examine the surface of a lump of rock and ice which dates from when the Solar System formed).

    Like a lot of blue-skies science, it’s very hard to put a value on the mission. First, there are the immediate spin-offs like engineering know-how; then, the knowledge accrued, which could inform our understanding of our cosmic origins, amongst other things; and finally, the inspirational value of this audacious feat in which we can all share, including the next generation of scientists.

    Whilst those things are hard to price precisely, in common with other blue-skies scientific projects, Rosetta is cheap. At €1.4bn, developing, building, launching and learning from the mission will cost about the same as 4.2 Airbus A380s—pretty impressive when you consider that it’s an entirely bespoke robotic spacecraft, not a production airliner. On a more everyday scale, it’s cost European citizens somewhere around twenty Euro cents per person per year since the project began in 1996.

    Rosetta has already sent us some stunning images of Comet 67P/Churyumov–Gerasimenko and today’s landing will, with any luck, provide us with our first close-up glimpse of the chaotic surface of this dirty snowball. If you’re a sci-fi fan, then, you might consider the mission to have been worth its price tag just for the pictures. The total cost for the Rosetta mission is about €3.50 per person in Europe; based on the average cinema ticket price in the UK (€8.50), it has cost less than half of what it will cost for you to go to see Interstellar.”

    Via Scienceogram: http://scienceogram.org/blog/2014/11/rosetta-comet-esa-lander-cost/

    Find Out How Budget Cuts Canceled NASA’s Own Comet Landing Mission: http://www.penny4nasa.org/2014/11/11/how-budget-cuts-canceled-nasa-own-rosetta-comet-landing-mission/

    11/15/14

  • photo from Tumblr

    meatbicyclevevo:

    i never wanted this to end

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    iambluedog:

    Life is too short to be holding on to old grudges

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    10/09/14