Steven Spielbergs War Horse – Trailer

28 Comments

(Youtube Direkthorse, via Badass Digest)

Hier der Trailer zu Spielbergs Pferdefilm. Ich bin ja grundsätzlicher Tierfilm-Verweigerer und habe weder Free Wilhelm noch den Pferdeflüsterer gesehen, das geht mir alles meilenweit vorbei, aber ich liebe es, wie man selbst in diesem Stück hier praktisch ab dem ersten Shot Spielbergs Handschrift erkennt. Für Leute, die solchen Kram anschauen, ist das wohl ein Must-Watch. Ich guck’ derweil nochmal Re-Animator.

Set against a sweeping canvas of rural England and Europe during the First World War, “War Horse” begins with the remarkable friendship between a horse named Joey and a young man called Albert, who tames and trains him. When they are forcefully parted, the film follows the extraordinary journey of the horse as he moves through the war, changing and inspiring the lives of all those he meets—British cavalry, German soldiers, and a French farmer and his granddaughter—before the story reaches its emotional climax in the heart of No Man’s Land.

The First World War is experienced through the journey of this horse—an odyssey of joy and sorrow, passionate friendship and high adventure. “War Horse” is one of the great stories of friendship and war— a successful book, it was turned into a hugely successful international theatrical hit that is arriving on Broadway next year. It now comes to screen in an epic adaptation by one of the great directors in film history.

In : News, Trailer

About the author

Related Articles

28 Comments

  1. Okarola

    Wie toll das mal wieder aussieht!

  2. Julio Sacchi

    Als wär ne Papiertüte mit breiigem Hundekot in der Mittagssonne auf den Fussweg gekippt.

    Wer guckt sich bitte ne Schmonzette über nen GAUL an? Quo vadis, Spielberg?

  3. Dr. Strangelove

    Sieht aus wie einen Liebesgeschichte von einem kleinen Jungen zu seinem Pferd plus Krieg. Spielberg Schwachsinn par excellence mit allem was dazu gehört. Bilder, Musik, Blicke, nen alten Typ der uns was vom Pferd erzählt. Man fühlt sich gerade zu vergewaltigt von so viel “Herzwärme” die Spielberg einen aufzwängt. buhwä.

  4. riedl

    vergewaltigt durch bilder, musik, blicke und “herzwärme”…also ich lasse mich von herrn spielberg gerne f***en.

  5. Mildmanneredmaniac

    Uhh. Gänsehaut.

  6. The Director

    Ich hab mit Pferden auch überhaupt nix am Hut aber den Trailer find ich schick. Habt ihr euch über den Pferdeflüsterer damals auch so aufgeregt? Etwas Objektivität wenn ich bitten darf ;)

  7. Renington Steele

    Objektivität my ass ;) Ich glaube, beim Pferdeflüsterer gabs die F5 noch gar nich… und “aufgeregt”, jeez… das Posting oben ist doch wohl mal, dafür dass ich solchen Filmen nix abgewinnen kann, super laid-back…

  8. der alte Sack

    Pferdesamalmi aus Italien gibts bei uns in der Markthalle, werde mir einen Aufschnitt kaufen und ´beim Mampfen in einem Laugenweggle den Trailer nochmals anschauen, dann eine Träne vergießen, diese in einem Reagenzglas ansehen und dann einfach eine Gladiator DVD reintun. Dort sehe ich auch Pferde, aber da sitzen wenigstens ein Spanier drauf der die Germanen weghupt…

    Wenn schon erster Weltkrieg und Pferde dann den Klassiker: “Der Krieg und die Kröte” aber den kennt hier eh keiner….

    Freaks !!

  9. Habib

    Geht das nur mir so, oder reizen diese krampfhaft auf Oscar gebürsteten Schmachtfatzen eher zum lachen, als zum weinen?

    Bei Spielberg fand ich das schon immer extrem, der MUSS alle paar Jahre so einen Streifen raushauen, so kommt es mir vor, um seiner Reputation genüge zu tun –>”OK, jetzt hab ich zwei Popcorn Filme gemacht, wird Zeit für einen Schmachtfetzen” Reißbrett Deluxe.

  10. der Paul!

    hmmmm, Re-Animator wär jetz genau das Richtige :)

  11. Habib

    Was´ eigentlich aus dem geplanten Re-Animator Sequel geworden? Oder ist da ein Remake in der Mache?

  12. genervt

    Lassiieee!!!

    . ..oh, falscher Film…

    Furyyy!!

  13. TopF

    sieht nach nem guten spielberg aus… hätte er damals bloß die regie von transformers übernommen… und nicht nur produziert p.q
    btw, freu mich schon auf den zeriss dieses filmes bei euch :D

  14. Mark

    ich glaub das wird ziemlich kacke. und trotzdem:

    oscar kandidat februar 2012. ob ihr wollt oder nicht.
    lmao

  15. CineMan

    zu #2
    Filfreund Julio Sacchi hat das von ihm selbst beschriebene hier ausgekippt. Gibt genung Menschen die sich einen Abenteuerfilm wie diesen ansehen.
    Siehe Seabiscuit u.a.
    Jep … für mich siehts eher nach einem Abenteuerfilm aus –
    mit einer grossen Portion Drama & Tierfilm.
    Wird so was von angeschaut!

    zu #3
    Zu Dr. Strangelove (wobei ich ihm seinen Doktortitel nicht abkaufe –
    bei den Kommentaren, die er verfasst)
    Bilder, Musik, Blicke usw. …. ja genau … Elemente die nur Spielberg in seinen Filmen verwendet – sonst keiner!
    zu #8
    Pferdesalami fressen und einen auf Elite machen – der alte Sack!

  16. rom

    oh, ihr seid so harte Männer…:)

  17. Silent Rocco

    Lassie mit richtig geilen Bildern. Das Thema tangiert mich leider so gar nicht. Wird mal geguckt, nicht im Kino.

  18. Doughnut

    Jaja, der Spielberg, der dreht irgendwie schon seit Äonen immer wieder denselben Film. Schade, denn Talent hat er ja. Und schick sieht das auch wieder aus … nur irgendwie eben auch wie kalter Kaffee.

    Ich gesteh dieser Art Film ihre Existenzberechtigung innerhalb des Kinos allerdings zu.
    Große Gefühle, epische Musikuntermalung zu herrlich überzeichneten Kamerafahrten mittendrin in den ganz großen Geschichten, die das Leben so garantiert nie schreibt, klassische melodramatische Abenteuer, kein Zynismus, keine Metaebenen, dafür das ebenso wohlige wie irrige Gefühl, grad etwas wirklich Bedeutsames über den Wert des Lebens oder so gelernt zu haben, erbaulich für jedermann … naja fast .^^
    Die Formel hat sich eben bewährt. Und Spielberg wär doof, wenn er den Gaul nicht weiter zu Tode reiten würde.

  19. SIC

    lol was für ein rotz

  20. DMP

    Allein an der (Rotz-)Mucke kann man schon (fast) erkennen das es Spielberg ist, hat einen gewissen “Wiedererkennungwert”

  21. Kai

    Der schönste Kommentar den ich bisher dazu gesehen habe (Zitat): “Saving Private Ed”

    Alter-Sack-Rant: …ach, Im Westen nichts Neues ist um Längen besser.

  22. der alte Sack

    Welche Version vom “Im Westen nichts Neues” die alte Schwarz-Weißene oder die mit John Boy und Ernest B.?

  23. Kai

    @der alte Sack: na wenn schon alt, dann richtig – die 1930er Version bitte.

    Wobei die John-Boy-Version sooo schlecht gar nicht ist. Mich störte am meisten daran, dass alles in Farbe ist, die Inzenierung war OK (TV-Standard halt).

  24. annikki

    Hildalgo ist übrigens ein toller “Pferde”film …

  25. Schlaumeier

    Supergeil! Ich frag mich warum hier “Schmachtfetzen” so abgetan werden, während man bei jedem Action-Ballerstreifen einfach mal das Hirn abschalten darf?
    Ich will ja auch mal hirnlose Action gucken, seltener mal anstrengende Artsy-Grütze, zuweilen schmuddeligen Porno, immer gerne Dialoglastig-Lustiges, und zuweilen will ich eben auch mal herz-schmerzig dahinschmachten! Das Leben ist zu kurz um sich emotional zu beschränken!

    Zudem hab ich gar nichts gegen Spielbergs 0815-Hausmarke-Epen. Der Typ hats drauf, auch wenn nicht immer Filmgeschichte rausspringt, gute Unterhaltug ist es allemal! (Nicht mehr, aber auch nicht weniger!)

  26. Closer

    Spielberg kann alles, außer einen schlechtem Film drehen…

  27. Binding

    Man könnte jetzt provozierend sagen: Sowas ist Kino! Und Spielberg kann sowas natürlich richtig gut. Wahrscheinlich werde ich den Film auch kitschig finden, aber die ein oder andere Träne dürfte trotzdem kullern.

    Übrigens haben Pferde zahlenmäßig tatsächlich mit die größten Opfer im Ersten Weltkrieg gebracht, und es ist ziemlich krass, wie selbstredend sie dort verheizt wurden. Wenn der Film das einigermaßen aufgreift oder klarmacht, hätte er mich wahrscheinlich für sich gewonnen.

    “Hidalgo” ist übrigens wirklich klasse.

  28. Rulfio

    Also erstmal abwarten, und dann losbrüllen.

    Wenn er so wird wie “Pferdeflüsterer” …bäh…bitte nicht!

    Wenn er aber so wird wie “Seabiscuit” und “Der schwarze Hengst”…yeah…auf jeden Fall.

    Selbst wenn Spielberg mal einen schlechten Film machen sollte, ist dieser wahrscheinlich noch immer um längen besser als der übliche Trash, der so im Kino läuft. Richtig kalt gelassen, hat mich bisher eigentlich noch keinen seiner bisher 26 Filme, mit Außnahme von “Indiana Jones 2″.

    Prognose 7 von 10

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    jurassiraptor:

    fromdirectorstevenspielberg:

    Whoever created this: thank you!!

    Haha! Well done!

    11/27/14

  • photo from Tumblr

    officialgaygeeks:

    That lightsaber sound lol


    Get the My Neighbor Groot shirt http://buff.ly/1EFUcA2 http://ift.tt/1BEBgm8

    11/16/14

  • photo from Tumblr

    pennyfornasa:

    Putting The Cost Of The ESA’s Rosetta Mission In Perspective

    "So what do we get for our €1.4bn? Rosetta is both an astounding feat of engineering (catapulting a tonne of spacecraft across millions of kilometres of space and ending up in orbit around a comet just 4 km across) and an extraordinary opportunity for science (allowing us to examine the surface of a lump of rock and ice which dates from when the Solar System formed).

    Like a lot of blue-skies science, it’s very hard to put a value on the mission. First, there are the immediate spin-offs like engineering know-how; then, the knowledge accrued, which could inform our understanding of our cosmic origins, amongst other things; and finally, the inspirational value of this audacious feat in which we can all share, including the next generation of scientists.

    Whilst those things are hard to price precisely, in common with other blue-skies scientific projects, Rosetta is cheap. At €1.4bn, developing, building, launching and learning from the mission will cost about the same as 4.2 Airbus A380s—pretty impressive when you consider that it’s an entirely bespoke robotic spacecraft, not a production airliner. On a more everyday scale, it’s cost European citizens somewhere around twenty Euro cents per person per year since the project began in 1996.

    Rosetta has already sent us some stunning images of Comet 67P/Churyumov–Gerasimenko and today’s landing will, with any luck, provide us with our first close-up glimpse of the chaotic surface of this dirty snowball. If you’re a sci-fi fan, then, you might consider the mission to have been worth its price tag just for the pictures. The total cost for the Rosetta mission is about €3.50 per person in Europe; based on the average cinema ticket price in the UK (€8.50), it has cost less than half of what it will cost for you to go to see Interstellar.”

    Via Scienceogram: http://scienceogram.org/blog/2014/11/rosetta-comet-esa-lander-cost/

    Find Out How Budget Cuts Canceled NASA’s Own Comet Landing Mission: http://www.penny4nasa.org/2014/11/11/how-budget-cuts-canceled-nasa-own-rosetta-comet-landing-mission/

    11/15/14

  • photo from Tumblr

    meatbicyclevevo:

    i never wanted this to end

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    iambluedog:

    Life is too short to be holding on to old grudges

    10/20/14