Filmfun

25 Greatest Unscripted Scenes in Films

Standard, 15. 8. 2011, Mal Sehen (Malcolm Bunge), 11 Kommentare

Wenn Schauspieler einfach nur sein dürfen, macht das Zuschauen doch gleich doppelt so viel Spaß!


Direkt-Youtube

Die Szene mit Bill Murray, der während der Party reden muss, damit seine Lippen sich bewegen, ist ganzganzganz groß!

Danke Christian!

You Might Also Want To Read

Star Wars/Boogie Nights-Mashup

21. 6. 2008

Robocop rettet Pee-wee Herman bei den Oscars 1989

10. 6. 2009

Wall-E meets everything

31. 5. 2008

11 Kommentare

  • Reply jenny 15. 8. 2011 at 17:47

    Peter Sellers‘ Telefongespräch mit dem russischen Kollegen in Dr. Strangelove ist ebenfalls einen Platz in der Liste wert. Eigentlich gehört das Gros der Karriere von Peter Sellers in die Liste.

  • Reply Julio Sacchi 15. 8. 2011 at 18:22

    So n Quatsch.

    „Unscripted“ ist „improvised“ und das ist hier fast gar nichts. Wenn sich ein Schauspieler wie z.B. Hauer bei „Blade Runner“ was einfallen läßt, gibt es nen Rewrite am Set. Und bei manchen der hier verwendeten Szenen ist nicht mal das der Fall.

  • Reply okram84 15. 8. 2011 at 18:25

    Woher weiß man dann im nachhinein was improvisiert wurde und was nicht?

  • Reply Dr.Strangelove 15. 8. 2011 at 19:16

    Schöne Video… auch wenn manche Szenen ganz klar scripted sind. Die Szene mit Heath Ledger wurde bestimmt geprobt bevor man einfach mal so die Explosion startet. Kann mir aber gut vorstellen das er die Szenen jedes mal ein kein wenig anders gespielt hat… und klar musste er letztendlich improvisieren. Anders kann man die Szene doch gar nicht drehen.

    Scripted oder nicht… sehr schönes Video. Schaue ich mir lieber als so Videos wo jemand einfach nur Autounfälle aneinander schneidet oder die Momente wo Bond sagt.. „meine Name ist Bond, James Bond“, etc.

  • Reply The Director 15. 8. 2011 at 19:31

    Die Szene mit Heath Ledger hat mich beim Sehen im Kino peinlich berührt. Sie hat mich kurz aus dem Film gerissen, weil sie den Charakter des Joker für mich unglaubwürdig werden ließ. Schade. Dasselbe galt für Batman ganz am Anfang mit seinem „Ich brauch keine Schulterpolster“. Völlig daneben. Oder zum Schluss ebenso für Morgan Freeman, der sich absolut künstlich und viel zu krass über Batmans Überwachungsprogramm empört. Diese 3 Stellen wirken auf mich wie Lücken in The Dark Knight und nerven tierisch :D
    Dennoch sehr nettes Video. Am besten gefiel mir immer schon Han Solos „Ich weiß“. Legendär!

  • Reply Twitted by peezett 15. 8. 2011 at 21:01

    […] This post was Twitted by peezett […]

  • Reply Dr.Strangelove 15. 8. 2011 at 21:19

    @The Director: Full Ack.

  • Reply Frybo 15. 8. 2011 at 21:23

    Faszinierend! Einige der absoluten Klassiker sind aus der Improvisation eines Schauspielers entstanden. Da sieht man mal wieder wie wichtig das Zusammenspiel von Planung und Spontanität im Schauspiel sind…

    Was ich allerdings nicht nachvollziehen kann: wo bleibt die berühmte Szene mit Joe Pesci und Ray Liotta in „Goodfellas“? (als Liottas Charakter zu Pescis sagt, er sei witzig und dieser ihn danach scheinbar umbringen will…). DAS ist doch wohl man ein fantastisches Beispiel an Improvisation!

  • Reply Julio Sacchi 16. 8. 2011 at 10:22

    Hilfe!

  • Reply wtfc63 16. 8. 2011 at 22:13

    Zur Joker⁻Szene in TDK:

    Wenn ich’s von den Blu-Ray Extras noch richtig in Erinnerung hab, war anscheinend die Pause zwischen Explosionen so nicht geplant. Ledger’s Reaktion darauf (vor allem als es die restlichen Ladungen dann doch losgehen) war also wohl durchaus improvisiert.

    Auch bevor ich wusste, dass das improvisiert war, hab ich die Szene eigentlich schon ganz nett gefunden. Mal was anderes als immer nur „Cool guys don’t look at explosions“.

  • Reply wtfc63 16. 8. 2011 at 22:14

    Zur Joker⁻Szene in TDK:

    Wenn ich’s von den Blu-Ray Extras noch richtig in Erinnerung hab, war anscheinend die Pause zwischen Explosionen so nicht geplant. Ledger’s Reaktion darauf (vor allem als die restlichen Ladungen dann doch losgehen) war also wohl durchaus improvisiert.

    Auch bevor ich wusste, dass das improvisiert war, hab ich die Szene eigentlich schon ganz nett gefunden. Mal was anderes als immer nur „Cool guys don’t look at explosions“.

  • Kommentar hinterlassen