World War Z will not be about the Book. Phew!

4 Comments

Paramount hat letzte Woche den offiziellen Plot zur Verfilmung von World War Z bekanntgegeben und der weicht entscheidend von der Vorlage ab. Das Internet steht Kopf, „what a shame“ hier, „God damn it“ da. Ich denke, das ist eine gute Entscheidung.

Max Brooks Buch ist völlig (Achtung, hier kommt Euer Lieblingswort!) überbewertet. Ja, es gibt einem eine relativ frische Perspektive auf die Zombie-Apokalypse, nämlich eine globale – und die ist tatsächlich eigentlich eher genauso tot wie die lebenden Leichen, denn jedes Zombie-Szenario impliziert ein globales Level, Max Brooks hat das lediglich ausformuliert und das nicht sonderlich elegant. Und ansonsten bietet das Buch keine nennenswerten Charaktere, keinen nennenswerten Handlungsrahmen, ganz zu schweigen von so etwas wie einem Spannungsbogen. Literarisch ist es ohnehin eher trivial und wenn eine Pfeiffe wie der Betreiber des Blogs Topless Robot diese Entscheidung doof findet, dann haben Paramount und Brad Pitt wahrscheinlich genau das richtige getan. Hier jedenfalls der Plot:

“The story revolves around United Nations employee Gerry Lane (Pitt), who traverses the world in a race against time to stop the Zombie pandemic that is toppling armies and governments and threatening to decimate humanity itself.”

Now, shoot me in the head.

In : News

About the author

Related Articles

4 Comments

  1. Holger

    Die deutsche Übersetzung zu dem Buch, das übrigens den schrecklichen Titel “Wer länger lebt, ist später tot – Operation Zombie” erhalten hat, liegt hier immer noch ziemlich ungelesen im Bücherregal rum, da ich es ziemlich öde fand.

    Daher habe ich bisher auch recht wenig Interesse an der Verfilmung gezeigt, da ich nicht glaube, dass eine direkte Umsetzung des Buches einen guten Film (oder wohl eher eine Mockumentary) ergeben würde. Aber wenn es doch ein Zombiefilm mit Brad Pitt wird, könnte das doch noch was brauchbares werden. Bin daher doch gespannt, wie das erste bewegte Bildmaterial auf mich wirken wird.

    Übrigens wäre mir eine solide Umsetzung des Zombie Survival Guide (das Buch ist nicht sonderlich lustig aber interessant, da es sich relativ ernsthaft mit dem Thema “Wie überlebe ich einen Zombie Angriff befasst) weitaus lieber. Aber eine globale Zombie Epidemie lässt sich wohl besser im Kino verkaufen…

  2. gecco

    World War Z ist ein gutes Buch. Keine durchgehende Story, aber dennoch sehr “realistisch” und beängstigend.
    Auf den PG13 Film bin ich zwar gespannt, erhoffe mir aber nicht viel.

    Eine Fernsehserie zum Buch würde mir mehr zusagen, wäre aber wohl viel zu teuer.

  3. Samson

    find die erzählweise vom buch in episoden die ineinander greifen durch einen chronisten sehr gut und glaube das man das toll auf das medium film übertragen könnte (warscheinlich ist wär ne serie wirklich noch besser).

    Kann man mit dem neuen plott natürlich immer noch machen klingt für mich aber eher so als würde das halt ein zombiefilm mit weglaufen schreien und schießen, wie die meisten horrorstreifen halt.

    Und deinem urteil steh ich nachdem du die völlig mislungene erste staffel von walking dead so gefeiert hast auch eher skeptisch gegen über.

  4. Daniel

    Wieso sichert man sich dann die Rechte an dem Buch?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr