Queen & Star Wars – Too Much Love Will Kill You

9 Comments

Herzlichen Glückwunsch nachträglich, lieber Freddie! Haben dich leider gestern vergessen, aber danke trotzdem für den perfekten Star Wars Soundtrack!


Youtubedirektlink

Aus den Kommentaren gefischt:

Ehre, wem Ehre gebührt, und im Fall von “Too much love will kill you” ist das Brian May, auf dessen Soloalbum der Song auch zuerst erschien.

Danke Chris!

In : Filmfun, Videos

About the author

Bei den Filmfreunden bloggt Malcolm über die wunderbare Welt der seichten Unterhaltung. Auf eye said it before bloggt der freundlichste Filmfreund (Nilz N Burger) über Flausch, Werbung und WTF. Wenn er gerade nicht bloggt, arbeitet Malcolm freiberuflich als Digital Creative, wo er das Internet zu einem schöneren Ort macht. Nichts zu danken.

Related Articles

9 Comments

  1. honki

    Freddie ;)

  2. Mal Sehen

    Ach, verdammt! Ich war gerade bei dem falschen Freddy Freddie! Whups!

  3. Alex

    Schää!!!

  4. Pommesgabel

    That’s not Star Wars.

  5. Sven

    Jaws was never my scene
    And I don’t like Star Wars

  6. Holger

    Freddie, yeah. Aber Hayden Christensen in Episode VI??? Absolutes No-go!

  7. 1ng0

    er sang wie eine nachtigall
    und tanzte wie ein gockel
    sein kiefer: made in pferdestall
    so stand er auf dem sockel

    im stadion, im kämmerlein
    er herrschte wie ein könig
    sein credo: “hier muss glamour sein!”
    genug war ihm zu wenig

    led zeppelin fuhren mit der yacht
    er kaufte sich nen kreuzer
    hat rock in das barock gebracht:
    die diva mit dem schnäuzer

  8. Mia

    Ehre, wem Ehre gebührt, und im Fall von “Too much love will kill you” ist das Brian May, auf dessen Soloalbum der Song auch zuerst erschien.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr