The Thing – Red Band Trailer

23

(Youtube Direktthing, via Badass Digest)

Hier der neue Trailer zum Thing-Remake. CGI-Creatures und jede Menge Action und völlig überflüssig. Einerseits. Andererseits, wenn man das Original mal außer Acht lässt, könnte das durchaus ein netter Monster-Spaß im Eis werden. Ansehen wird man’s sich definitiv müssen, so oder so.

In : News, Trailer

About the author

Related Articles

  • http://72dotsperinch.blogspot.com Okarola

    Hach, the power of trailers!

  • Muldoon

    der regisseur meinte in einem interview noch vor einer weile, man wolle den geist des originals wahren, indem man weitestgehend auf cgi verzichte.
    wo man jetzt den trailer sieht, sieht es eher danach aus, als würde man das beschränkte budget wahren, indem man weitestgehend auf zweiklassige effekte aus der computerdose setzt…schade.

  • http://72dotsperinch.blogspot.com Okarola

    Das kann nix werden, aber macht mal Standbild an den richtigen Stellen, das sieht gut aus.

  • http://soundcloud.com/blackholebird/we-all-need-mirrors-to-remind-ourselves-who-we-are andreas

    wieso sollte das nichts werden? das ist der stimmungsvollste trailer zu einem horrorfilm, den ich seid ner weile gesehen habe. die ironie ist, dass die atmosphäre ziemlich unverbraucht daher kommt, obwohl das ding so alt ist. aber die effekte und das bisher gesehene sind absolut nicht verkehrt…

  • robbirob

    Mary Elizabeth Winstead. Yummy.

  • der alte Sack

    hey im Orginal war ich damals mit meinem Vater. Ich war damals ca. 18 (und habe meinem Vater gesagt, es wäre eine Art Western!!). Sein Gesicht während der Goreszenen war einfach unbeschreiblich. Er ging glaube ich danach für mindestens weitere 15 Jahre nicht mehr ins kino…

    ich glaube der ist was für mich…

  • Kiran

    WHAT!? Ich finde die gezeigten Xenomorphs ziemlich geil gemacht. Erinnert irgendwie immer an Dead Space.

    Nen guter Horror-Schocker-Streifen wird dass allemal :D

  • mein Senf

    Ich finde das Ding (ich meine natürlich den Trailer) recht athmosphärisch. Mal schaun, ob der ungeschnitten durch die Zensur kommt.

    Achja, die Platte hat zwar schon einen Sprung aber: Carpenters Verfilmung war ebenfalls ein Remake, wenngleich eine weitaus eigenständigere Interpretation als dieser hier.

  • mein Senf

    Generationen deutscher Englischschüler müssen lernen, dass “to become” nicht “bekommen” heißt. Dieser Trailer wird vermutlich nicht dazu beitragen, dass sie sich das besser merken können.

    Diese fetten Letter im Trailer errinnern mich stark an Finchers Tattoo-Teaser von neulich. Hat Hollywood da einen neuen Trailer-Trend für sich entdeckt.

  • Julian

    Mir erschließt sich nur nicht ganz ob das Ganze nun ein Remake oder ein Prequel sein soll.
    Wenn es tatsächlich nur ein Remake ist, dann setzt es sich sowohl aus Elementen der 51er sowie der 82er Version zusammen.
    Im Falle eines Prequels stünde das Ende im Prinzip schon fest.

  • Dr.Strangelove

    fette Letter gab es schon immer. Zum Trailer. hmm. Wie das Ding so aus dem Eis bricht und jemanden durch den Körper fährt… sieht langweilig aus. Danach wird es aber besser. Interessanter als Species, Godzilla oder Splice.

  • herpes

    na ja. man hat ja noch nicht viel gesehen. typischer 00er jahre adhs horror-trailer-schnitt.
    habe da die vermutung, dass das ganz schlimm werden kann. 2 stündiges gorefest in denen man winsteads mandeln untersuchen kann. das sieht bis jetzt sehr mau aus.
    ich hoffe mal ich werde überrascht, aber ich glaube das wird nur durchschnitt.

  • http://tareksaier.bplaced.net Tarek

    Der Film von ’51 … hmm … da war mir “das Ding” leider zu sehr Mensch — na ja, die Zeit eben. Der von ’82 war super. Der hier nun könnte mMn auch was werden. Trailer sah ganz okay aus.

  • Alex

    Nich das was ich erwartet habe, könnte aber auf seine eigene Art ganz unterhaltsam sein.

  • mein Senf

    @Strangelove:
    Zunächst einmal: Ich finds ja okay, dass Menschen in Foren dazu neigen, eine ausgeprägte Ich-weiß-aber-mehr-Attitüde zur Schau zu stellen. Die Forennutzer hier sind wohl zu 99 Prozent männlich und Männer sind nun mal im Grunde ihres Herzens Gockel, die sich mit Wissen übertrumpfen wollen. Alles kein Ding, da spreche ich mich auch nicht von frei.

    Was mich aber ärgert ist dieseweit verbreitete Stilmittel, andere Meinungen beiläufig-arrogant in einem Halbsatz wegzuwischen, um den Anschein zu erwecken, dass man nicht mehr Zeit als nötig damit verbringt, sich mit dümmlichen Aussagen auseinanderzusetzen. Zudem kommt man mit dieser “Halbsatztaktik” praktischerweise gar nicht erst in die Verlegenheit seine eigene Aussage belegen zu müssen.

    Zudem hat sich in deiner Feststellung ein kleiner, aber grundlegender Denkfehler eingeschlichen:

    Dass es etwas schon immer bzw. vorher gegeben hat, bedeutet noch lange nicht, dass es ein Trend ist. Mir ist schon klar, dass “The Girl With The Dragon Tattoo” den Einsatz großer Schriftzeichen in Trailern nicht
    erfunden hat, ich hab leiglich darüber spekuliert, ob dieser Film fürs Massenpublikum damit einen neuen Trend ausgelöst haben könnte.

    Innovationen bedürfen immer jemandem, der sie entwickelt und jemandem, der isie einem Massenpublikum zugänglich macht damit sich so ggf ein Trend daraus entwickeln kann.

    Als Beispiel nochmal zurück zu David Fincher. Da würde ich auch nicht behaupten, dass er (bzw. seine Kreativabteilung) für “Panic Room” die im Bild verankerten Schrift erfunden hat.
    http://www.youtube.com/watch?v=sqIclb4qsJI
    Zweifellos hat er sie mit “Panic Room” aber bekannt und beliebt gemacht und war damit stilprägend für 1000 ähnliche Creditsszenen seit 2002.

    Oder: “Minority Report”, als Tom Cruise mit geometrischen Wischbewegungen und Cyberhandschuh durch Traumsequenzen turnt.
    http://www.youtube.com/watch?v=NwVBzx0LMNQ
    Ich kann mir kaum vorstellen, dass Steven Spielberg sich das selbst ausgedacht hat, trotzdem hat man es seitdem gefühlt in jeder zweiten Werbung zukunftsorientierter Unternehmen seit 2001 gesehen.

  • tobitobsn

    der trailer gefällt und somit freue ich mich darauf den zu sehen. ob der jetzt an das original rankommt oder nicht, interessiert mich n pups. der film soll mich unterhalten… mehr will ich nicht.

  • Fufu

    Echter HORROR kommt leise und versteckt. Subtil. Er bedrückt. Zwar hatte auch Carpenter Effekte und ‘Action’ (naja so ähnliches)… aber das was den Film ausmachte war alles andere. Die Effekte waren zwar nötig – aber die Effekte allein sind es nicht, ohne den Rest.

    Das wird ein Granatenscheiß!

    Interessant wür ein gut erzählte Geschichte um die Ereignisse bei den Schweden, ich meine Norwegern… welche natürlich erstmal vermuten müssen was sie da gefiunden haben. Und das Alien versucht sich ja zu verstecken, nicht aufzufallen, leise zu töten udn zu formwandeln.

    Das ergibt keinen Sinn wenn da ständig die Fetzen fliegen.

  • Fufu

    Alles was man an Scenen sieht, kennt man schon aus dem Carpenter Film (ausser einer Frau). Was soll das?

    Und wieso sind die moderner ein- und ausgerüstet sowieo gekleidet als die Amis, auf deren Station es dann ja chronologisch weitergeht.

  • Rocksteady

    Da spielt ja der Typ aus NCIS: L.A. mit. Der schaut immer aus der Wäsche wie ein geprügelter Hund.

  • doc

    der schluss würde mich interessieren . der rest dürfte einigermassen überraschungsfrei verlaufen .

  • kumi

    SPOILER!

    Na, wie soll der Schluss schon aussehen? Das Hundemonster haut ab, wird von den beiden übriggebliebenen Norwegern mit dem Hubschrauber bis zur US-Basis gehetzt und da schließt halt Carpenters Film an. Wenn ich den Sinn eines Prequels richtig verstehe.

    Blöd, wenn man die Carpenter-Version schon seit Jahrzehnten verinnerlicht hat. Wenn nicht, wäre das DIE Gelegenheit für ein schönes Double-Feature :-)

  • der alte Sack

    warum aber dann nicht einen weiteren Teil drehen. Kurt Russell und der andere Amerikaner warteten mit einer Flasche Wishkey in den Ruinen der Ami-Station auf die Ablösung. Die käme glaube ich erst in 6 monaten, bis dahin könnte man ja irgendeine Art Fortsetzung drehen. Vielleicht tauchen deutsche Max-Planck-Antarktis-Forscher auf und das Monster wütet in einer deutschen Din-genormten-Polarstation weiter…. das wär doch was

  • http://icecorestation.de Alexander Stania

    Übrigens finde ich den Trailer sehr stimmungsvoll. Natürlich bemert man bei dem Two-Face-Thing, dass es CG sein muß, was allerdings daran liegen könnte dass es sich sehr natürlich bewegt. Was der Vorteil von CG ist. Die Animatronics aus dem Orginal hatten dafür alle das Probel, das ihre Bewegungen sehr eingeschrenkt waren und man vieles über Film-Schnitte lösen mußte.
    Ich freue mich auf jeden falls tierisch auf den Kinostart und bin etwas verstimmt, dass der Film jetzt erst am 17. November bei uns anfängt.

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr