Features Thema

Nick Frost und Joe Cornish über Aliens, Riots und Attack the Block

Standard, 22. 9. 2011, Batzman (Oliver Lysiak), 10 Kommentare
atbcheat

Am Rande des Fantasy Filmfests konnte ich mich mit Nick Frost und dem Comedian/Regisseur Joe Cornish zusammenhocken, deren heute bundesweit startender „Hoodies vs. Aliens“-Film „Attack the Block“ auf meiner persönlichen Top-Liste des Jahres garantiert einen Platz finden wird. Im Gespräch erzählen sie, warum ihr Film kein Harry Brown ist, wie man Alien-Zähne zum Leuchten bekommt und warum man Jugendliche nicht einfach alle erschiessen sollte.

Und für alle die sich den Film im Original anschauen und mit dem Slang der Jugendlichen Probleme haben, hat RopesofSilicon ein praktisches Cheat-Sheet zusammengestellt, das ihr nach dem Klick sehen könnt.

You Might Also Want To Read

Fantasy Filmfest 2006

7. 8. 2006

Die F5 Oscar-Nachlese 2010

8. 3. 2010

Die nächsten 15 Marvel-Verfilmungen

28. 9. 2009

10 Kommentare

  • Reply Osiris 22. 9. 2011 at 10:05

    Schönes Interview. Am lustigsten fand ich die letzten 3 Sekunden! :)

  • Reply Silent Rocco 22. 9. 2011 at 12:52

    So ein großartiger Film. Schlägt bisher alle Blockbuster dieses Jahres im Schlaf. Originell, schnell, witzig, blutig und trotzdem irre intelligent.

  • Reply andreas(mag inception) 22. 9. 2011 at 13:05

    ziemlich cooles interview, nur irgendwie zu kurz und damn, da sitzt nick frost auf dem sofa und du stellst ihm nur eine frage („and what drives you to this movie?“). das ist, als hätte man auf ner party jemanden gefragt: „wie kommst du denn hier her?“ ich schätz mal, der rest ist der schere zum opfer gefallen.

    jedenfalls gute fragen und ich bin gespannt auf den film!

  • Reply henning 22. 9. 2011 at 18:22

    Yeah! Gerade angesehen und OV ist hier auf jedenfall sehr zu empfehlen. Klasse Film!

  • Reply evilnerd 22. 9. 2011 at 19:07

    Synchro (typisch deutscher „Elke Schmitt“ Style) geht gar nicht. Klasse Interview Batze!

  • Reply evilnerd 22. 9. 2011 at 19:34

    p.s. das meine ich mit „Elke Schmitt-Synchro“:

    http://www.youtube.com/watch?v=OakJy6_jt9A&feature=related

    KOTZ!

  • Reply Doughnut 22. 9. 2011 at 20:58

    Und wieder mal, wenn es um Filme geht, verfluche ich innerlich meine deutsche Abstammung. ;(
    Bei dem Slang, der da zu erwarten ist, macht es sicher wenig Spaß, sich das Ganze in OV anzusehn, oder? Stell mir das fast so vor wie bei „The Wire“ und da seh ich trotz recht guten Englischkenntnissen auch keinen Stich.

  • Reply Doughnut 22. 9. 2011 at 21:01

    örks, falscher Fall ^^
    … wieder mal die Bitte: Korrekturfunktion plz!

  • Reply Hell-G 23. 9. 2011 at 6:14

    sehr cooles interview. Auf dem cheat sheet fehlt „wangan“…

  • Reply Picknicker 23. 9. 2011 at 10:06

    einfach ausprobieren mit der OV! die 7-8€ sollten es einem wert bei diesem film definitiv wert sein! ALLOW IT…

  • Kommentar hinterlassen