News Poster Trailer

Sleeping Beauty – Neuer Trailer & Poster

Standard, 12. 10. 2011, Jet Strajker, 11 Kommentare

(via)

Neuer, gegenüber dem ersten nur geringfügig veränderter Trailer zu „Sleeping Beauty“, dem Regiedebüt der australischen Autorin Julia Leigh. In Cannes sorgte der Film aufgrund seiner Sexszenen für etwas Aufsehen (würde ich nicht überbewerten), interessant dürfte für viele zweifellos sein, dass Hauptdarstellerin Emily Browning (Sucker Punch) die meiste Zeit über nackt zu sehen sein soll. Präsentiert wird der Film von „The Piano“-Regisseurin Jane Campion. Sieht für mich arg kunstgewerblich aus.

A haunting erotic fairytale about Lucy (Emily Browning), a University student drawn into a mysterious hidden world of beauty and desire with prostitution, where her specialty is the ‚Sleeping Beauty chamber‘.

You Might Also Want To Read

Battle LA – TV-Spot

12. 2. 2011
Mad Max Fury Road

Mad Max: Fury Road – Trailer (!)

10. 12. 2014

Semi-Pro

10. 12. 2007

11 Kommentare

  • Reply MTA 12. 10. 2011 at 8:12

    Für mich ein sehr schön gemachter, atmosphärischer Trailer (allein die Typo…), der eine Stimmung vermittelt ohne jedoch allzu viel zu verraten. Und falls die Protagonistin „die meiste Zeit über nackt“ sein sollte, scheint der Film es nicht nötig zu haben, dies im Trailer allzu explizit zu machen oder auch nur anzudeuten. Das Poster erinnert dann auch noch an ein Gemälde aus dem 18. Jahrhundert. Sehr schick.

    Achtung, Äpfel-mit-Birnen-Alarm: Gefällt mir viiiel viiel besser als der zum Gähnen langweilige „Avengers“-Trailer.

  • Reply Julio Sacchi 12. 10. 2011 at 9:31

    Kunstgewerbe, in der Tat, mit nem Hauch Filmhochschülerdebüt als strenge Würze.
    Wer sich sowas ansieht, weil die Hauptdarstellerin „die meiste Zeit über nackt“ ist, muß dringend in die erste große Pause.

  • Reply Tino 12. 10. 2011 at 11:07

    Ok, dann melde ich mich für die große Pause an! Emily Browning den halben Film nackt…Unnötig noch eine Handlung drum zu stricken. Ich schau ihn mir an.

  • Reply Saladdin57 12. 10. 2011 at 11:39

    Ich komm mit. Die Streber und Leute die Sex Igitt finden, bleiben beim Lehrer in der Klasse ;).

  • Reply Claas 12. 10. 2011 at 12:18

    ach herrlich, Herbst und Frühling sind hier doch meist die Zeit der guten Filme. 10mal lieber etwas zu viel kunstgeschwurbel als schon wieder die selbe platte scheiße

  • Reply Doughnut 12. 10. 2011 at 12:44

    Was ist denn da bitte noch geheimnisvoll nach dem Trailer?
    Gehobenes Bordell für alte geile Männer mit Geld sucht junge Nachwuchskraft, die „very beautiful and very talented“ sein sollte und die neben ner Menge Geld auch damit rechnen darf, dass sie im Zuge ihrer Ausbildung zur gehobenen Amüsierdame „even more beautiful and even more talented“ wird.
    Welche junge Frau mit Verstand kann bei solchen Verheißungen schon nein sagen? XD

    Die Vertragsklausel mit dem „Wenn du aufmuckst, hauen wir dich grün und blau und sperren dich für ein paar Tage in ein dunkles Loch.“ wird dabei natürlich gaaaaaaaanz klein gedruckt.

    Sicher ein toller Film, sollte mehr davon geben. ^^

  • Reply Dr.Strangelove 12. 10. 2011 at 12:46

    Filmhochschülerdebüt sehe ich da weniger. Ist vielleicht von Land zu Land unterschiedlich. Bilder gefallen mir. Story erscheint mir ähnlich belanglos wie „Brownian Movement“ mit Sandra Hüller. Es passiert so einiges… gleichzeitig wird aber nichts erklärt. Meine ich so gelesen zu haben. Es MUSS ja auch nicht immer alles erklärt werden. Bestes Beispiel: Funny Games. Oder Lost Highway. Oder. oder oder.
    Kann sehr gut werden. Kann auch großer Mist werden. Die Bilder gefallen mir schon mal sehr. Schöne Ausstattung. Schöne Kamera. Bin gespannt.

  • Reply Nathaniel 12. 10. 2011 at 13:14

    wirkt mir arg nach suckerpunch ohne zombiedrachenroboter!

  • Reply Jan 12. 10. 2011 at 20:06

    wow, Emily Browning nackt? Interessiert mich total. Ist ja schließlich ähnlich wie Gunter von Hagens Ausstellung Körperwelten – quasi das zur Schau stellen von blanken Knochen. Ok, bei Emily ist noch ein wenig Haut drüber.

  • Reply Dr.Strangelove 12. 10. 2011 at 20:55

    Wo sieht die denn knochig aus?

  • Reply Alex 16. 10. 2011 at 2:05

    Alle relevanten Szenen können sich übrigens schon hier angeschaut werden: http://www.dailymotion.com/video/xktrc0_emily-browning-sexy-naughy-kinky-film_sexy Damit erübrigt sich der Film *g*

  • Kommentar hinterlassen

    Die Fünf Filmfreunde is Stephen Fry proof thanks to caching by WP Super Cache