Viva Berlin! – Trailer zu deutscher Zombie-Miniserie

7 Comments

(Youtube Direktviva, via Marco)

X-Posting von Nerdcore: Netter Trailer zur Zombie-Miniserie Viva Berlin! (Facebook) von Moritz Mohr und Benjamin Munz. Die Serie ist ihre Abschlussarbeit an der Filmakademie Baden-Württemberg und lief im Sommer bereits auf dem Fantasy Filmfest. Ich weiß nicht, ob die Serie wirklich etwas taugt, behalte das aber im Auge. Snip vom FFF:

Der deutsche Zombiefilm erhebt sich aus seinem Grab und startet einen blutigen Blitzangriff auf die Hauptstadt. VIVA BERLIN! heißt das ambitionierte Abschlussprojekt einiger Filmstudenten, die uns darin „Horrorgeschichten ganz ohne Weichspüler“ versprechen: „Genrekost vom Feinsten, so hart und kompromisslos, wie es die Zombiefans kennen und erwarten.“ Und sie lösen dieses Versprechen ein.

Die höchst professionelle Produktion ist für deutsche Verhältnisse von ungewohnter Härte – sowohl vom Gorelevel als auch thematisch. (Kleiner Hinweis: in Berlin werden neuerdings Zombies sexuell missbraucht.) VIVA Berlin! besteht aus fünf thematisch lose miteinander verbundenen Episoden zwischen vier und neun Minuten. Darin geht es so zur Sache, dass eine Ausstrahlung im Fernsehen ohnehin nicht in Frage kommt. Deshalb laden die Jungproduzenten ihre Serie Ende des Jahres ins Netz – dann können die kurzen Folgen, so drückte es der Regisseur aus, „irgendwo zwischen E-Mails, einer Runde World of Warcraft und Youporn angeschaut werden.“

Nach dem Klick noch der Teaser der Serie zum Fantasy Filmfest und ein Making Of.

(Youtube Direktfff, via Martin)

(Vimeo Direktberlin!)

In : News, Trailer

About the author

Related Articles

7 Comments

  1. Flow

    Also das sieht hier mal richtig richtig gut aus..falls die serie den trailer einlösen kann bedanke ich mich schonmal im voraus bei den jungs..vielleicht wird es ja in nicht allzu ferner zukunft auch mal hier in deutschland möglich sein einen guten zombie flick zu drehen..rammbock möchte ich hier einfach mal diskret unter den tisch fallen lassen..:-)

  2. Ninifaye

    Catchline:
    “Nimm deine IKEA-Tüte und renn!”

  3. Detronic

    Also ich bin auch schwer angetan, werde das im Auge behalten, sieht für mich interessanter und inovatiever aus als The Walking Dead Staffel 2!
    und da es in deutsch gedreht ist, für mich auch authentischer, ist halt meine Muttersprache ohne das bei einer synchro was verloren gegangen ist…

  4. Sascha

    Die Zombie-Schreie sind übrigens aus dem Spiel Left4Dead.

  5. Silent Rocco

    Sieht gut aus. Sehr gut sogar. Und viel besser als dieser Rammbock-Mist.

  6. kraeuterzucker

    @Zombie-Schreie: Die Tonmischung wurde nochmal komplett überarbeitet, die endgültigen Schreie sind alle im Studio aufgenommen worden (z.B. von mir ;) )

    Ich hab die Fassung vom FFF gesehen und will auf jeden Fall MEHR!

  7. MrBrown

    Habe auch sofort die Left4Dead Schreie erkannt. Gut zu wissen, daß die noch ersetzt wurden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    officialgaygeeks:

    That lightsaber sound lol


    Get the My Neighbor Groot shirt http://buff.ly/1EFUcA2 http://ift.tt/1BEBgm8

    11/16/14

  • photo from Tumblr

    pennyfornasa:

    Putting The Cost Of The ESA’s Rosetta Mission In Perspective

    "So what do we get for our €1.4bn? Rosetta is both an astounding feat of engineering (catapulting a tonne of spacecraft across millions of kilometres of space and ending up in orbit around a comet just 4 km across) and an extraordinary opportunity for science (allowing us to examine the surface of a lump of rock and ice which dates from when the Solar System formed).

    Like a lot of blue-skies science, it’s very hard to put a value on the mission. First, there are the immediate spin-offs like engineering know-how; then, the knowledge accrued, which could inform our understanding of our cosmic origins, amongst other things; and finally, the inspirational value of this audacious feat in which we can all share, including the next generation of scientists.

    Whilst those things are hard to price precisely, in common with other blue-skies scientific projects, Rosetta is cheap. At €1.4bn, developing, building, launching and learning from the mission will cost about the same as 4.2 Airbus A380s—pretty impressive when you consider that it’s an entirely bespoke robotic spacecraft, not a production airliner. On a more everyday scale, it’s cost European citizens somewhere around twenty Euro cents per person per year since the project began in 1996.

    Rosetta has already sent us some stunning images of Comet 67P/Churyumov–Gerasimenko and today’s landing will, with any luck, provide us with our first close-up glimpse of the chaotic surface of this dirty snowball. If you’re a sci-fi fan, then, you might consider the mission to have been worth its price tag just for the pictures. The total cost for the Rosetta mission is about €3.50 per person in Europe; based on the average cinema ticket price in the UK (€8.50), it has cost less than half of what it will cost for you to go to see Interstellar.”

    Via Scienceogram: http://scienceogram.org/blog/2014/11/rosetta-comet-esa-lander-cost/

    Find Out How Budget Cuts Canceled NASA’s Own Comet Landing Mission: http://www.penny4nasa.org/2014/11/11/how-budget-cuts-canceled-nasa-own-rosetta-comet-landing-mission/

    11/15/14

  • photo from Tumblr

    meatbicyclevevo:

    i never wanted this to end

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    iambluedog:

    Life is too short to be holding on to old grudges

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    10/09/14