Has Frank Miller gone full retard?

13 Comments

Frank Miller, dessen Werke ja immer noch gerne als Filmvorlage genommen werden und der mit der Vergewaltigung von Will Eisners “The Spirit” selbst im Regiestuhl Platz genommen hat, ist nicht zum ersten Mal für Kontroversen gut. Ob es um misogyne, wie homophobe Untertöne in seinen Werken geht oder um sein pubertäres Rumgesabbere sobald er in der Nähe einer gut aussehenden Frau ist (die Hälfte seiner Pressekonferenz für The Spirit bestand damals daraus, dass er erzählt hat wie geil es war mit sovielen Sexbomben mit dicken Tüten am Set zu sein). In seinem Blog hat er jetzt gegen die Occupy-Bewegung ausgeteilt.

In seinen Augen nur ein paar dumme Vergewaltiger mit Hippi-Flausen im Kopf, die lieber mal zum Militär gehen sollten um das Land gegen die wahre Gefahr, den islamistischen Terrorismus zu bekämpfen. Ob sich Miller damit als Gastautor für Politically Incorrect bewirbt, weiß ich nicht, aber reinpassen würde seine Tirade dort schon ganz gut.

“The “Occupy” movement, whether displaying itself on Wall Street or in the streets of Oakland (which has, with unspeakable cowardice, embraced it) is anything but an exercise of our blessed First Amendment. “Occupy” is nothing but a pack of louts, thieves, and rapists, an unruly mob, fed by Woodstock-era nostalgia and putrid false righteousness. These clowns can do nothing but harm America.

(…)In the name of decency, go home to your parents, you losers. Go back to your mommas’ basements and play with your Lords Of Warcraft.
Or better yet, enlist for the real thing. Maybe our military could whip some of you into shape.”

Ach ja, natürlich hat Miller selbst nie beim Militär gedient, wo er von der Physis her wahrscheinlich eher als Türstopper Verwendung gefunden hätte. Aber er leistet seinen Dienst im Kampf gegen den Terror mit seiner neuen Comic-Serie “Holy Terror” über die Wired schrieb: “”Frank Miller doesn’t do things halfway. One of the true comic-book greats, he’s created several of the most extraordinary stories ever to grace the art form. So perhaps it’s fitting that now he’s produced one of the most appalling, offensive and vindictive comics of all time … Miller’s Holy Terror is a screed against Islam, completely uninterested in any nuance or empathy toward 1.2 billion people he conflates with a few murderous conspiracy theorists.”

Die Reaktionen der Commic-Community auf Millers-Blogeintrag waren wenig freundlicher als Wireds Reaktion auf den Comic. Und auch der Video-Blogger “The Amazing Atheist” nimmt sich Millers Occupy-Abwatschung in seinem neuen Video vor:

In : News, Thema

About the author

Oliver “Batz” Lysiak studierte Mediensoziologie und arbeitete als Redakteur für NDR, RTL, Pro7, wo er lernte, dass “die Zuschauer Ironie nicht verstehen”. Seit 2006 betreibt er, zusammen mit vier anderen Cinemaniacs, das erfolgreiche Filmblog “Die Fünf Filmfreunde” und arbeitet als “Creative Director” und Filmjournalist bei Deutschlands größter Filmwebsite moviepilot.de. Er mag Wombats, Katzen und Leute die im Kino die Klappe halten und träumt davon, irgendwann von Stephen Fry adoptiert zu werden.

Related Articles

  • http://www.fuenf-filmfreunde.de Renington Steele

    Danke für den Rant, großartig!

  • Mein Senf

    Manchmal beneide ich solche konservativ eingestellten Künstler:

    Sie haben diese absolut simplen Freund-Feind-Schemata, die natürlich meilenweit an der Realität vorbeigehen, aber ihrer Kunst durchaus dienlich sein können.

    Gerade diesem simplen Weltbild ist es dann wohl zu verdanken, dass Miller die Vorlagen für so großartig-archaische Werke wie “300″ und “Sin City” schaffen konnte.

  • Mozzerino

    Na hoffentlich sorgt diese Bullshit-Explosion wenigstens dafür, dass Herr Miller im liberal Hollywood keinen Regiejob mehr kriegt.
    THE SPIRIT war ja so dermaßen beschissen, dass ich während des Films nicht einmal sicher war, ob das tatsächlich ernst gemeint ist oder sich am Schluss alles als zynischer Scherz am Zuschauer entpuppt. Das ging echt auf keine Kuhhaut mehr.
    Sein neues Buch scheint auch dumpfe Rechts-Propaganda zu sein, also nenene. YOU’VE LOST IT, MILLER!

  • Rocksteady

    Großartiges Video. Republikaner machen mir mehr Angst als Al-Quaida.

  • http://awesomatik.wordpress.com Ken Takel

    Schön. War nie ein großer Miller Fan. Vielleicht muss ich mich jetzt nicht mehr so oft dafür rechtfertigen…

  • Emer Genz

    Warum wundert mich das nicht? Auch die Comics waren immer anti-progressiv, brotdoof, und intellektuell extrem schlicht. Ich habe den Hype nie verstanden. Miller macht saublöde Comics für geistig und in ihrer sozialen Entwicklung zurück gebliebene, die vor sinnloser Gewalt und primitiven Denkmustern nur so strotzen. Welche Sicht auf den Menschen und auf die Gesellschaft sich dahinter verbirgt, war auch immer klar. Wie gesagt, mich wundert das nicht im geringsten.

  • rofl

    Etwas weniger Koks in Zukunft Franky …

  • Spatz

    Ts, Batz du sabberst doch auch rum, sobald in irgendeinem Film ein halbnackter Jüngling auftaucht. Also da würde ich nicht weiter drauf rumreiten.

    Miller ist ein Idiot, das stimmt. Aber ein sehr talentierter. Was man von der dicken Brillen-Schlange da oben nicht behaupten kann. Und wie schnell hier doch alle Bücherverbrennung gut finden! Witzig.

  • killedbill

    Buhuhu herr miller mag also occupy nicht, dabei sind die doch grade voll im trend, wie kann man da nur dagegen sein?! Who cares? Gibson mag keine juden, cruise ist scientologe und die paltrow nach allem was man so liest eine versnobte schlampe. Das hält mich trotzdem nicht davon ab deren filme zu schauen oder millers comics zu lesen. Versucht doch mal eure aufmerksamkeit auf die arbeit (filme) dieser leute zu richten und etwas weniger auf den scheiss den sie von sich geben…

  • rofl

    “Versucht doch mal eure aufmerksamkeit auf die arbeit (filme) dieser leute zu richten und etwas weniger auf den scheiss den sie von sich geben…”

    Holy Terror nicht gelesen? Wenn man keine Ahnung hat …

  • jim

    …also…mein lieber killebille – da ich meine Aufmerksamkeit auch deinen Artikulationen widme(sonst würde mir da ja was abhanden kommen)ist es natürlich auch vollkommen in Ordnung den Millers,Gibsons,Cruises a.s.o. zuzuhören.Vorzugsweise wenn man jene als Künstler schätzt – absolut empfehlenswert.Ansonsten… hat dieser Millerplot etwas paranoid-manisches – auch ist die Gegendarstellung(Video) nicht ganz frei davon. Ich könnte mir gut vorstellen das Frank um seine Status Pfründe(auch die geistigen) fürchtet – und mal vorsichtshalber die Flucht nach vorne antritt.Und ganz deutlich macht,auf welcher Seite er steht.Miller ist nicht einer meiner Kultursouffleusen…und weiß daher sehr wenig von seiner Kunst(als Autor).Er läuft ja so’n bißchen unter Kult.
    Und – ist das so?
    Für mich persönlich war und ist er jetzt nicht so interessant – auch kann ich mich wenig an diesen aktuellen OWSaussagen reiben – weil äußerst platt und…gurkig eben.Aber die gestresste Psyche ist schon auffällig.Vielleicht nicht unbedingterweise Retard aber überdurchschnittlich confused.

    @ 8
    Also – ich glaub nicht das der Batz sabbert.Auch nicht bei halbnackten Jünglingen.
    @ 7
    Eher wenig Keks als zu viel Koks.

  • LordPiccolo

    Ist ja nichts neues und es verwundert mich nicht, dass der Miller solche Töne von sich gibt. Er hat in der Vergangenheit schon davon gesprochen, dass der “Islamofaschismus” (sic!) mit seinen Anschlägen auf die beiden Türme, ähnlich wie Japan mit dem Angriff auf Pearl Harbour, der USA den Krieg erklärt hat und deswegen jede militärische Aktion gerechtfertigt ist. Wer den Wiki-Artikel zu “Holy Terror” nicht gelesen hat: “Holy Terror” sollte ursprünglich “Holy Terror, Batman!” heissen, wo Batman Gotham vor Al Quaida beschützt und denen so richtig in den Arsch tritt. Als ich das vor 3 Jahren las, fühlte ich mich in die Comics der Vierziger zurückversetzt, wo die Helden gegen die Achsenmächte in den Krieg zogen. Propaganda as it’s best!

  • Pingback: PWND: Frank Miller - Nerdcore

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr