Wrong – Trailer

14 Comments

(Vimeo Direktwhat?, via Nils)

Hier der Trailer zu „Wrong“ von Quentin „Mr. Oizo“ Dupieux, seinem zweiten Film nach „Rubber“, dem Film über einen telekinetischen Killerreifen. Und nein, ich weiß es auch nicht.

In : News, Trailer

About the author

Related Articles

14 Comments

  1. Alter Mann

    Endlich mal ein Trailer, bei dem nicht schon der ganze Inhalt des Films im Vorhinein zusammengefasst ist. Das glaube ich zumindest. Sicher sein kann ich erst, wenn ich den Film gesehen habe.

  2. andreas(mag inception)

    sieht super aus! dupieux ist ja jetzt auch auf brainfeeder, meinem persönlichen lieblingslabel, da gibts allerhand kreativen input =)

  3. blues brothers

    Alexander Mahone und Danny von King of Queens, wuhuu

  4. Daniel

    ah. Das wird super.

  5. samson

    sieht irgendwie gutaus. ich glaub ich guck mir rubber doch mal an. das sah auch schon irgendwie gut aus.

  6. Silent Rocco

    Rubber ist brilliant. Dieser Trailer ist brilliant. Wrong wird brilliant. Jede Wette.

  7. Erik

    Rubber war schon ganz schön WTF?/awesome. Ich hab zwar nicht den Hauch einer Ahnung worum es in dem neuen Streifen geht, aber ich glaube das ist auch ziemlich nebensächlich. Den muß ich einfach sehen.

  8. Binding

    Auf jeden Fall wird’s interessant und schräg – was will man mehr? Es ist aber bereits sein vierter Film. Hat übrigens mal jemand in sein neues Album “Stade 2″ (als Mr. Oizo) reingehört? Obergeil kranke Weirdo-Elektronik!!!

  9. Ken Takel

    Sieht super gummi gut aus. Muss ich sehen. Und der detective ist doch der sidekick von Kenny Powers in Eastbound & down. Hat er es endlich geschafft sein eigener Held zu werden!

  10. Dr.Strangelove

    hu? Sorry.. aber ‘Rubber’ war meiner Meinung nach total albern. Eine nette Satire auf Hollywood. Protagonist, Storytelling, Zuschauer werden schön überzeichnet dargestellt. WTF war es aber nicht. Naja. Wenn man einen Reifen der Köpfe zum Platzen bringt für WTF hält.. dann schon. Aber dieser Effekt ist ja nach einer Minute verflogen. Und was hatte Rubber dann zu bieten. Nicht wirklich viel.
    ..
    Und ‘Wrong’ scheint in die gleiche Richtung zu gehen. Viele Posen. Viel ‘coolnes’. Rubber kann man eigentlich sehr schnell durchschauen, und erkennen was der Film sagen will. Aber dadurch das der Film so ein konzeptionelles Ding ist… ist es wohl eher so wie das “schwarze Quadrat” in der Malerei. Mit Sicherheit musst das gemacht werden. Hat auch seine Berechtigung. Aber persönlich schaue ich mir dann doch lieber einen Picasso an… als so konzeptuelles Zeug. Und bei dem schwarzen Quadrat kann man wenigstens nach 1 Minute wegschauen… bei nem Film zieht sich das ja alles so.

  11. Paule

    Also, Rubber war ja nun gar nix! Nichts! Schrott. Gähnend langweilig, und ein Ende, das einen komplett genervt und unbelustigt (oder gar gegruselt) denken lässt: “Was für eine elende Zeitverschwendung!”. Dieser Regiesseur bekommt von mir definitiv keine zweite Chance.

  12. Binding

    Also,ja man kann schon zugeben, dass “Rubber” etwas sperrig und arg strange ist. Aber dennoch ist er sehr interessant, witzig und erfrischend “anders”. Und was das Ende betrifft: Das Dreirad war ja wohl ein klasse Gag, und die Reifen vor Hollywood sind ziemlich frech bzw. provokant. Auch wenn ich in “Rubber” nun nicht unbedingt ein Meisterwerk sehe, bin ich doch froh über jeden bizarren Künstler, der sein eigenes Ding macht, weil nur das die Kunst und die Welt weiterbringt. Ansonsten wäre ja auch alles viel zu langweilig! Dieser Film ist es aber definitiv nicht – sofern man etwas mit dessen spezieller Art von Humor anfangen kann.

  13. Matty

    William Fichtner geht immer!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    jurassiraptor:

    fromdirectorstevenspielberg:

    Whoever created this: thank you!!

    Haha! Well done!

    11/27/14

  • photo from Tumblr

    officialgaygeeks:

    That lightsaber sound lol


    Get the My Neighbor Groot shirt http://buff.ly/1EFUcA2 http://ift.tt/1BEBgm8

    11/16/14

  • photo from Tumblr

    pennyfornasa:

    Putting The Cost Of The ESA’s Rosetta Mission In Perspective

    "So what do we get for our €1.4bn? Rosetta is both an astounding feat of engineering (catapulting a tonne of spacecraft across millions of kilometres of space and ending up in orbit around a comet just 4 km across) and an extraordinary opportunity for science (allowing us to examine the surface of a lump of rock and ice which dates from when the Solar System formed).

    Like a lot of blue-skies science, it’s very hard to put a value on the mission. First, there are the immediate spin-offs like engineering know-how; then, the knowledge accrued, which could inform our understanding of our cosmic origins, amongst other things; and finally, the inspirational value of this audacious feat in which we can all share, including the next generation of scientists.

    Whilst those things are hard to price precisely, in common with other blue-skies scientific projects, Rosetta is cheap. At €1.4bn, developing, building, launching and learning from the mission will cost about the same as 4.2 Airbus A380s—pretty impressive when you consider that it’s an entirely bespoke robotic spacecraft, not a production airliner. On a more everyday scale, it’s cost European citizens somewhere around twenty Euro cents per person per year since the project began in 1996.

    Rosetta has already sent us some stunning images of Comet 67P/Churyumov–Gerasimenko and today’s landing will, with any luck, provide us with our first close-up glimpse of the chaotic surface of this dirty snowball. If you’re a sci-fi fan, then, you might consider the mission to have been worth its price tag just for the pictures. The total cost for the Rosetta mission is about €3.50 per person in Europe; based on the average cinema ticket price in the UK (€8.50), it has cost less than half of what it will cost for you to go to see Interstellar.”

    Via Scienceogram: http://scienceogram.org/blog/2014/11/rosetta-comet-esa-lander-cost/

    Find Out How Budget Cuts Canceled NASA’s Own Comet Landing Mission: http://www.penny4nasa.org/2014/11/11/how-budget-cuts-canceled-nasa-own-rosetta-comet-landing-mission/

    11/15/14

  • photo from Tumblr

    meatbicyclevevo:

    i never wanted this to end

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    iambluedog:

    Life is too short to be holding on to old grudges

    10/20/14