News Trailer

The Three Stooges – Teaser Trailer

Standard, 7. 12. 2011, Renington Steele, 18 Kommentare

(Youtube Direktstooges, via First Showing)

Hier der Trailer zum lange erwarteten Three Stooges-Film der Farelly-Brothers mit Will Sasso, Sean Hayes und Chris Diamantopoulos als Curly, Larry und Moe. Ich mag die Farellys und ihre Filme, aber der hier, ums mal diplomatisch auszudrücken, sieht nach einer ziemlichen Vollkatastrophe aus. Es ist wirklich erstaunlich und auf so ’ne Art auch eine Leistung, wie ein Revival einer der Comedy-Ikonen überhaupt so völlig unlustig daherkommen kann. Was ziemlich schade ist, da die Farellys jahrelang an diesem Film gearbeitet haben und da wohl auch einiges an Herzblut für draufgegangen ist. Leider sieht man das dem Trailer nicht an.

Hier der Plot:

Left on a nun’s doorstep, Larry, Curly and Moe grow up finger-poking, nyuk-nyuking and woo-woo-wooing their way to uncharted levels of knuckleheaded misadventure. Out to save their childhood home, only The Three Stooges could become embroiled in an oddball murder plot…while also stumbling into starring in a phenomenally successful TV reality show.

You Might Also Want To Read

Rob Zombie dreht Halloween 2

16. 12. 2008

Horrible Bosses – Poster

20. 5. 2011

Winnie The Pooh – Trailer

14. 11. 2010

18 Kommentare

  • Reply Marcus 7. 12. 2011 at 21:53

    Ja…ganz lustig…für Zehnjährige.

  • Reply bombastu 7. 12. 2011 at 22:13

    find ich gut. ein bisschen übertriebener Körperslapstick ohne cgi – das gab es schon lange nicht mehr!

  • Reply Timo 7. 12. 2011 at 22:25

    Naja, kann man überhaupt erwarten, dass das Stooges-Konzept in die heutige Zeit passt?!

  • Reply Olli 7. 12. 2011 at 22:42

    Same here. Diese Art von Humor ist toter als tot und funktioniert in unserer Zeit erst recht nicht. Sieht aus wie etwas das als Einspielsketch für ne Latenight-Show gedacht war. Also wie der letzte Adam-Sandler-Film. Ich liebe Red-Letter-Media.
    Die Farellys auf einer Stufe mit Adam Sandler? Let the hatemail flow, muahahaha!

  • Reply Rocksteady 8. 12. 2011 at 1:02

    Ich mußte bei dem Trailer an den Film „Drei lahme Enten“ denken, ein Marx-Brothers Remake von ’92. Den würde ich gerne mal wieder sehen, habe ich als ganz gelungen in Erinnerung.

  • Reply Flash 8. 12. 2011 at 8:14

    Joa, für mich eine Spur zu viel Slapstick… da bleibt auch gerne mal irgendwas auf der Strecke. Wie heißt denn die Schauspielerin, die Sister Maurice (?) spielt, die gerade aus dem Pool steigt… hot!

  • Reply Nilz N Burger 8. 12. 2011 at 8:37

    Der Trailer ist super. Die haben es geschafft genau die Art „physical comedy“ einzufangen, für die die Stooges immer standen. Und krass wie exakt die acten. Super! Ich freu mich total! (Und einem Film, der auf Urvätern des Slapstick basiert vorzuwerfen, er wäre zu slapstickig, muss ja dann irgendwas richtig gemacht haben, oder?)

    Ich bin da ganz bei „bombastu“. Wobei Timo auch nen Punkt hat. Ist sowas überhaupt noch zeitgemäss? Aber wie schimm wäre es, wenn es das nicht wäre? Die Urform des Kinohumors nicht mehr zeitgemäss? Hell no! Ich will auf jeden Fall nicht immer nur dieses überironisierte Gedöns sehen. Ich will auch die Freiheit haben, noch wie ein 10jähriger zu lachen.

    Und okay: Die Schwester/Pool-Szene ist wirklich nicht lustig. Da hat 1985 angerufen und möchte bitte seinen Witz wiederhaben.

  • Reply DocBobo 8. 12. 2011 at 9:39

    Trash für Teenies! Im TV-Serien-Look-Stil gedrehter 0815-US-Humor der genau diese Zielgruppe anspricht, wird bei RTL ein Hit!

    „Vollkatastrophe“ ist ein schöne Beschreibung. Es gibt nun einmal Filme die in ihre Zeit passten und noch heute funktionieren und genau diese sollten nicht neu verfilmt werden (das klappt nur sehr selten) aber das ist wohl völlig daneben … wie gesagt, bei Barth & Cindy-Fans garantiert „lustich“!

  • Reply Mostrich 8. 12. 2011 at 9:55

    Wenn bei Spaß am Dienstag die Stooges abgeflimmert sind, dann haben meine Augen geleuchtet und übersteuert wie son Wuslon hehehe…klarer Fall von nostalgischer Bräsigkeit daß ich mir die Farelly-Version auch anschaue…und verdammt auch wenn das letzte wirklich gute Ding von denen nun auch schon 10 Jahre her ist, die Farellys sind für mich die Päpste des Schwachsinns…und der Trailer ist ok aber erstmal wenig aussagekräftig…

  • Reply Tezuka 8. 12. 2011 at 12:09

    Was bombastu sagt! Ich bin gespannt.

  • Reply Rudi Ratlos 8. 12. 2011 at 13:55

    Boxoffice-Desaster 2012 – absolut unlustiger Müll…

  • Reply The Director 8. 12. 2011 at 13:56

    Wunderbar, ich steh auf guten Slapstick :D

  • Reply robgordon 8. 12. 2011 at 16:25

    Hach… Spaß am Dienstag, waren das Zeiten.

    Ich finde den Trailer recht gelungen. Es ist exakt das, was ich erwartet habe.

    Unzeitgemäß? Ja, Gottseidank.

  • Reply burns 8. 12. 2011 at 22:09

    Da hatte ich ja nun eigentlich mit einem schicken und eigenwilligen Biopic gerechnet.
    Mit dem da oben gaar nicht.
    Nö.
    Aber bei der Szene mit dem genitalbeißmotivierten Tenorton musste ich lachen. Wahrscheinlich ist da ziemlich viel hervorragend getimed.
    Trotzdem mag ich das Konzept des In-unsere-Zeit-herüber-Ziehens überhaupt nicht wirklich gerne.
    Das muss schon so genial gemacht sein wie in „Silent Movie“.
    Sonst wird da „Die Schlümpfe – Der Film“ draus…

  • Reply Hamrath 9. 12. 2011 at 11:32

    Wieviele Filme habt Ihr eigentlich dieses Jahr nur anhand eines Trailers schon als Vollkatastrophe beschimpft um dann einzusehen, dass das doch eigentlich klasse war?

    Naja, Ihr seid die Filmprofis, nicht ich…

  • Reply daswarkeinhuhn 9. 12. 2011 at 18:31

    Uhm – bei den 3 Stooges geht es doch um völlig überdrehten Slapstick, oder irre ich mich?

    Die Jungs haben das Gefühl und den Umgang mit Schmerz & Gewalt in der Comedy ziemlich mitgeprägt; neuzeitliche Klassiker wie „Die nackte Kanone“, „Hot Shots“ oder sogar das eine oder andere Zombie-Amüsement wären ohne die Pionierarbeit der 3 Stooges wohl nicht zustande gekommen.

    Der Film der jetzt in die Kinos kommen wird ist halt eine Hommage. Und würde man den schrägen Humor der Stooges nicht so -wie er nunmal war- ins 21. Jahrhundert übersetzen, wäre es keine Hommage. Dann wäre es nur ein Film, dem man den Namen von einer Sendungsära gegeben hat um diese zu vergewaltigen.

    Alles wird gut.

  • Reply trollol 13. 12. 2011 at 1:43

    @Flash
    das ist kate upton. das einzig sehenswerte im trailer.

  • Reply syko 15. 12. 2011 at 0:44

    Mist, muss wohl wieder 10 sein. Mir hat der Trailer gefallen :)

  • Kommentar hinterlassen