News Poster

The Dark Knight Rises – Neues Poster

Standard, 11. 12. 2011, Jet Strajker, 11 Kommentare

Na, das ist doch mal schick. Auf der offiziellen Website zum dritten Batman-Film von Christopher Nolan, „The Dark Knight Rises“, ist ein neues Teaser-Poster erschienen, auf dem uns Bane seinen schönen Rücken zeigt.

Hier in hoher Auflösung.

You Might Also Want To Read

Star Wars: Episode VII - The Force Awakens

Star Wars: Episode VII – The Force Awakens – First Teaser Trailer

28. 11. 2014

Lock-Out – Trailer

5. 12. 2011

Das fröhliche Trailer-Lesen heute mit: „Resident Evil: Afterlife“

5. 4. 2010

11 Kommentare

  • Reply ringvernichter 11. 12. 2011 at 13:38

    Alter, ich glaube ja dran, dass der Bane dem Batman mal so das Rückgrat brechen wird! Knack krach bumm. Mich intressiert nur, ob sie das in der Mitte des Films machen und dann noch die Genesung Batmans zeigen, oder ob es wirklich erst beim Endkampf knack machen wird. Fände die 2. Variante bei weitem mutiger und cooler. Wird mit Sicherheit so oder so trotzdem ein richtig guter Film.

  • Reply Silent Rocco 11. 12. 2011 at 13:50

    Krass. Poster gesehen, kurz Gänsehaut bekommen. Sitzt.

  • Reply amigr 11. 12. 2011 at 17:15

    was‘ mit 3d?

  • Reply The Director 11. 12. 2011 at 18:40

    Ich gebe kommentar 1 recht. das poster allein macht ja schon den bruch zum thema (maske + batsymbol). du meintest aber wohl eher, dass deine 1. variante mutiger wär oder? hab mir nämlich auch schon gedanken drüber gemacht, wie man den rückgratbruch einbauen würde. ich persönlich würde es so ab 2 drittel des films geschehen lassen. hab mir schon vorgestellt, wie batman in der letzten szene am rollstuhl gefesselt in sein neu aufgebautes anwesen fährt ^^

  • Reply andreas(mag inception) 11. 12. 2011 at 23:27

    natürlich kein 3d!! aber dafür imax <3

  • Reply Casaloki 12. 12. 2011 at 10:47

    Oh, das Hardcore Match of the year. Mit dem berühmtesten Backbreaker der Comic Geschichte. Der Verlierer muss seine Karriere beenden und die Maske abnehmen. Ob wir dann auch noch den bekloppten Ersatzbatman namens Azrael (nicht verwandt mit dem Kater von den Schlümpfen) zu sehen bekommen?

  • Reply Michael 12. 12. 2011 at 13:29

    Der DK Rised aber, glaube nicht, dass man da den Rückenbruch einbaut.

  • Reply Rudi Ratlos 12. 12. 2011 at 15:20

    Das Poster ist absolut fantastisch – daher schmerzt es umso mehr, dass die Verlinkung auf die hochauflösende Variante nicht funktioniert :(

  • Reply Comedian 12. 12. 2011 at 17:18

    hab irgendwo gelesen „Batman is pushed to breaking point and beyond“. ich tippe auf Bruch zur Filmmitte und dann eine Art Auferstehung aber mit veränderter Moral…vielleicht wie eben in der Knightfall Saga, in der Wayne zum 1. Mal tötet, glaube bei seinem Rehab-Training.

  • Reply Bill_Door 14. 12. 2011 at 20:51

    Ich kann mir die Story mit dem gebrochenen Rückgrat nicht wirklich vorstellen; die Auflösung dazu in Knightfall ist zu abgedreht, als dass sie in die Nolan-Reihe passt. Außerdem sehe ich da auch einen Widerspruch zum „Rises“, denke also nicht, dass es zum Ende stattfinden wird.

    @Comedian: Batman tötet nur scheinbar in Knightfall während der Rehab-Phase. Es stellt sich raus, dass er eine Technik anwendet, die den Angegriffenen wie tot wirken lässt. [/nerdout]

  • Reply Universalboy 14. 12. 2011 at 20:52

    Yepp, dem Titel folgt die Story und natürlich wäre die 2. Variante aus dem Post #1 die Gewagtere, da man so den Titelhelden ad Akta legt und uns Zuschauer mit einem schlechten Gefühl in die Nacht entlässt. Wobei Nolan genau das zuzutrauen wäre: Ein ENDE ohne HAPPY END ;)

    Da Nolan aber sicher den Fall und den Aufstieg seines DK und dessen Charakter-Entwicklung durchleuchten wollen wird, muss er sich diesem Schema unterordnen und Bane DKs Rücken brechen lassen, um danach die Auferstehung des Helden feiern zu können. Zumindest ist es
    das was uns der Meister glauben lassen will ;)

    Die Story soll sich chronlologisch 8 Jahre nach den Ereignissen in The Dark Knight ansiedeln.
    Das würde sich ja mit „Knightfall“ in etwa decken. Ob Nolan das tatsächlich storytechnisch
    1:1 aufgreifen wird, darf man bezweifeln, aber er wird mit Sicherheit Elemente übernehmen.

    Interessant wird ja sein, wie Catwoman in dieser Geschichte ihren Auftritt haben wird.
    Es werden ja viele Charakter wie z.B. Ras al Gul wieder auftauchen. Das wird sicher ein
    Fest!

    Nolan wirds schon richten. Hardy wird Bane würdig darstellen und hoffentlich wird TDKR
    eine würder Triologie-Abschluss werden. Hopefully…

    Danach dürfen wir uns ja schon mal auf Man of Steel freuen;)

  • Reply Mia 23. 1. 2012 at 14:06

    Das Beste wärs wenn es ein offenes Ende geben würde, weil man dann vielleicht einen weiteren Film machen könnte aber es soll ja alles enden, was ich ehrlich gesagt ziemlich schade finde, weil Batman etwas ist wo man viel zu zeigen kann, da er viele Feinde hat und er jemand ist der das Böse immer bekämpfen muss. Also wirklich schade, dass nach the dark knight rises nichts mehr kommen soll…

  • Kommentar hinterlassen