The Hobbit – Trailer

51 Comments

(Traileraddict Direkthobbits, danke @Meisterjunge) –>

Hier der Trailer zu Jacksons „The Hobbit“. Ich bin leicht unterwältigt, aber das wird noch… Die Website zum Film wurde anscheinend auch neu gemacht, aber ich muss auch irgendwann mal schlafen.

In : News, Trailer

About the author

Related Articles

  • http://www.thomasthepommes.com Thomas the Pommes

    Naja… irgendwie begeistert mich das nicht wirklich.

    Der Typ der dir den Link per Twitter geschickt hat heißt übrigens Musterjunge und nicht Meisterjunge.

  • http://www.thaxsite.de Jaco

    Meisterjunge ? Musterjunge ;) aber vielen dank für die erwähnung ^^

  • Lui

    Oh Gott…
    dieser Trailer bringt mich zum hyperventilieren. T_T
    DAS Buch meiner Kindkeit wird endlich verfilmt, und dann auch noch soooo… *-*

  • der alte Sack

    Habe das Buch in meiner Kindheit gelesen. Irgendwann um 1975 danach Herr der Ringe, danach Silmamrillion und ich dachte das ist unverfilmbar. Irgendwann nach 600 Jahren kam dann der Zeichentrickfilm von Bakshi und ich war froh, aber irgendwie nicht zufrieden. Fehlte auch ja der zweite Teil. Und dann kam Peter, nahm mich an der kleinen Hand und blies mir visuell das Hirn raus. Ich war so dankbar, das er sich so liebevoll des Stoffes angenommen hatte. Leider war es nach drei Teilen aus. Es gab zwar ein Gerücht in Düsterwald, das der Hobbit neu verfilmt werden sollte und nun das, das Gerücht ist wahr geworden und es wird meinen besten Erwartungen gerecht. Einfach nur schön. Alles passt. Wer es nicht mag soll ruhig sein und nicht mitkommentieren und hier das Gefühl der Auenlandheimat versauen. Jetzt fehlt nur noch das Silmarillion von Jackson (wenigstens Turin Turambar oder die Saga von Gondolin) und ich kann ihn Ruhe sterben….

  • kumi

    Geil. So geil.

    Nee. Doch nicht.

    2012.

    Graah!

    Mann, wenn ich die Musik schön höre, läufts mir schauerlich den Dings runter. Das wird hoffentlich ein dolles Ding. Kann nur.

  • bassline8

    Oh man, ein Jahr warten. Ich kann mich noch daran erinnern, dass ich damals den Herr der Ringe Teaser im Kino gesehen habe und es Ewigkeiten bis zum Filmstart gedauert hat. Gott sei Dank habe ich jetzt Kinder, da vergeht ein Jahr wie im Flug. ;-)

    Der Trailer zum Hobbit macht auf jeden Fall Spaß. Es könnte sogar sein, daß ich mir den auf 3D anschaue, obwohl ich meistens versuche, die Filme in einer 2D Vorstellung zu sehen.

    Letztendlich finde ich es faszinierend, was Peter Jackson auf die Beine gestellt hat. Wer hätte das gedacht, wenn man auf die ersten Filme wie z.B. Bad Taste zurückblickt.

  • DocBobo

    Sieh an, Dr. Watson … ;o)

  • ignos

    Yeah Atmosphäre pur. Will sehen. Sofort!!!

  • Martinmartin

    Perfekt. Bis aufs Datum am Schluss.

  • Ferris Bueller

    Wie sich jetzt schon der Hype um TDKR und Hobbit lostritt, unfassbar. Die Mayas hatten Recht: 2012 ist das Jahr, in dem die Welt untergeht…

  • dlb

    Schön. Und endlich mal kein Effekt-Gewitter, um einen auf den Film einzustimmen. Die sind vielleicht auch noch gar nicht fertig (deswegen erst Dezember 2012), aber so passt der Trailer auch wunderbar zur Jahreszeit. Wird sicher sehenswert!

  • Pingback: Der Hobbit - Erster Trailer | Steee

  • http://www.silentrocco.com Silent Rocco

    Keine Sorge, die Effekt-Gewitter kommen noch, sobald sie durchgerendert sind. Bei mir springt der Funke nicht so gewaltig, aber ich empfand auch die ersten 3 Teile als ganz gute und liebevolle Unterhaltung (mehr aber auch nicht) mitsamt einer Stunde Kitschfolter am Ende. Trailer hat am Anfang was von den Muppets, danach kommen dann aber doch ein paar stimmungsvolle Bilder. Wird episch, kitschig, perfekt durchinszeniert aber ganz sicher auch durch und durch überraschungsfrei.

  • lelith

    awww meine mum und ich gerade beide mit lauter “awwws” und “ohhs” vor dem rechner gesessen. das sieht _so_ unglaublich schön aus *_* ich bin übrigens wirklich froh das jackson den film gemacht hat und nicht del Toro. ich mein ich mag del Toro auch.. aber ich glaube nicht das er denselben verbissenen perfektionismus was requsite, kostüm und setting angeht, an den tag gelegt hätte.

    *hobbit fähnchen schwenk*

    leli

  • genervt

    Knuffige kleine Figuren, die singen – hat was von Disney.

  • bassline8

    @Ferris Bueller:
    Schnick Schnack. Die Welt geht erst dann unter, wenn George Lukas’ Kopf im fliegenden Einmachglas einen Star Wars Reboot durchführt und die klassische Trilogie neue auflegt. In 4D Duftkino und mit Jar Jar Binks Nachfahren.

  • Mein Senf

    Ridley Scott scheint sich ja sicher zu sein.
    Ich denke mal nicht, dass er sich -Marketinggedöns hin oder her- nicht zu so einer optimistischen Aussage hinreißen lassen wird, wenn er nicht zumindest sehr sicher wäre, gutes Material abgeliefert zu haben.

  • http://awesomatik.wordpress.com Ken Takel

    Ich werd wahrscheinlich geteert und gefedert weil ich Jackson’s “Herr der Ringe” nicht mochte. Der hat mir viel zu viel bierernsten Pathos. Im Buch ging alles viel lockerer zu. Im Film wird jedes Bild zum epischen Moment aufgeblasen. Die CGI-Massen haben auch nicht geholfen. Überraschungsfrei und kitschig trifft es ganz gut. Natürlich gab es tolle Landschaftsaufnahmen und ein paar geniale Szenen, die leider leider im Schmalz versenkt wurden.

    Und so toll ich die Kulisse hier im Trailer finde, so wenig verlockend wirkt der Rest. Wenn ich schon wieder sehe wie Gandalf die Haare aus dem Gesicht gestrichen werden….

  • Michael

    Ja, der Ridley, versetzt den Hobbit in den Weltraum. Mit Aliens statt Drachen :D

  • Kiran

    Genau dass was ich erwartet habe! Sehr, sehr schön Herr Jackson!

  • http://www.youtube.com/user/ELMQ?feature=mhee The Director

    Herr der Ringe ist und bleibt nach wie vor unverfilmbar. Ok, die Filme sind unglaublich gut gemacht und doch kommen sie nicht an die Bücher ran, allein schon wegen der “Kürze”. Da hätte man schon 6 Teile draus stricken müssen. Den Hobbit kann ich alerdings kaum abwarten. Ist eindeutig übersichtlicherer Stoff. Hoffentlich ist das Design diesmal nicht so schlicht und steril, wie in HdR. Das sah ja fast aus wie Sci-Fi, anstatt Fantasy.

  • DocBobo

    @ Ken Takel: Du glaubst nicht, wie viele es gibt die die Filme nicht mögen, es gibt Bücher die sollten nicht verfilmmt werden. Die Mädels bekommen einen Nerdgasmus bei Twilight und Harry Potter, und die Jungs bei Herr der Ringe und Star Wars … ich musste bei vielen mächtig episch aufgeblasenen Momenten und den depperten und steifen mit erhobenen Zeigefinger gesprochenen Dialogen einfach nur lachen! Beim Rest konnte man schön ausschlafen.

    Und die Gartenzwergsaga geht weiter …

  • Dr.Strangelove

    Ich finde es immer wieder lustig wie Leute betonen das die Filme NICHT an die Büche rankommen. Unverfilmbar. Aha. Immerhin gibt es drei Teile. Ich habe irgendwann mal Teil 2 und 3 angeschaut. (musste aber immer wieder umschalten weil Golum nervte und der Freund vom Frodo nervte auch. Es wurde Tag und Nacht, dann wieder Tag. Sie trafen auf komische Gestalten und mussten zu irgendeinem Typ in einer Festung.) So geht das die ganze Zeit. Ich saß echt vor dem Fernseher und dachte: Das soll die ganze Geschichte sein. Rumlaufen, Leute treffen, epische Schlachten? Ich frage mich eher ob so eine Film auch als Buchform funktionieren würde. Weil im Film hat man ja immerhin Bilder.
    Letztens habe ich dann Teil 1 gesehen. die erste halbe Stunde. (mehr habe ich einfach nicht ausgehalten.) Frodo springt freudig erregt Gandalf an, so wie ein Hund sein Herrchen. Schmalzig, Kitschig ist gar kein Ausdruck. Wie die Figuren die ganze Zeit verschmitzt lächeln, in dieser heilen Hobbits Welt. Und sich dann in die Arme fallen. Dazu putzig in der Gegen rumlaufen. Und Gandalf stößt sich dann den Kopf am Kronleuchter in dem viel zu kleinen Hobbit Haus. Und wie albern alles inszeniert sist. Gandalf hat scheinbar “Ahnung” von der Macht des Rings, aber unternimmt eigentlich viel zu wenig um an der Ring zu kommen, bzw… kann ihn nicht aufheben. Und muss dann auch noch mal weg und noch mal in alten Schriftrollen nachlesen was es mit dem Ring auf sich hat. Das ist albern. Wenn man vom Ring gehört hat… dann erkennt man doch die Macht. Oder man hat eben nicht davon gehört. Das Gandalf am Anfang des Film so “halbherzig” eine “Ahnung” hat… fand ich konstruiert und doof. Und allein 10 Rückblenden / nahaufnahmen vom Ring in den ersten 30 Minuten. Und dazu ein andachtsvolles Gesicht von Frodo Gandalf, oder nem anderen Typen.
    Ich versteh’ die Faszination nicht. Kann mir das einer erklären. Das einzige was cool ist.. ist eben der Ring und die damit verbundene Macht. Vielleicht finden das manche Kids einfach sehr geil. Wie damals bei Star Wars. hmm.

  • Mein Senf

    Fast so unterhaltsam wie den Trailer selbst finde ich den daraus resultierenden obligatorischen Auftritt der Antihype-Hipster, die sich hier damit brüsten wie unterwältigend sie den Trailer und HdR im Allgemeinen finden.

    Klar definieren sich viele Menschen gerne über Subkulturen (hier: “Der Filmfan”) und da ist das Prinzip der Abgrenzung sogar zwingend notwenidg. Das Problem: Wenn Subkulturen das Bedürfnis nach Individualität widerspiegeln, dann ist das Individuum innerhalb einer Subkultur wieder nur Teil des Kollektivs. Logische Folge: Ein Teil dieser Menschen verspührt das Bedürfnis, sich innerhalb der eigenen Subkultur nochmal abgrenzen zu müssen.

    Ab diesem Punkt beginnt für mich der eher schwierige, ja unerträgliche Teil. Klar, muss man “HdR”, “Batman”, “Avatar”, “Inception” und wie sie alle heißen, nicht toll finden. Wie hier aber die Fanboys belächelt werden und mit Gusto und stolz geschwellter Brust eine selbstzweckhafte Antihaltung zur Schau gestellt wird, ist einfach anstrengend und eitel. Solche Leute reden in ihren Kommentaren weniger über den jeweiligen Film, sondern in erster Linie über sich selbst.

    Besonders nervig ist diese Attitüde, wenn es soweit geht, dass selbst nerdige Nieschenprodukte, die einmal aus ihrem geliebten Underground gesickert sind, sofort unter Mainstream-Generallverdacht gestellt und verissen werden (zuletzt gesehen z.b. bei “Kickass”). Getoppt wird dies nur noch von der Variante “Negation der Negation”. Hier werden dann spontane Sympathiebekundungen zu besonders mainstreamigen Massenphänomen geäußert (z.B. Justin Bieber, Twilight-Filme). Was als Abgrenzung innerhalb der eigenen Subkultur zunächst einmal vor allem absurd erscheint, soll vor allem Toleranz heucheln bzw. der untergeordneten Subkultur absprechen.

    Vielleicht sollte man sein eigenes Ego mal ein Stück zurücknehmen und anfangen Filme zu besprechen.

  • http://www.youtube.com/user/ELMQ?feature=mhee The Director

    @Dr. Strangelove
    Du hast die Bücher nicht gelesen. Die ersten paar Kapitel reichen, um zu merken, dass HdR nicht grundlegend von der Geschichte lebt, sondern mehr von der fantastischen Atmosphäre. Deshalb ist es unverfilmbar.

  • Ted Mosby

    @Strangelove
    Vielleicht sollte man das Buch gelesen haben (ja, DAS Buch, denn HdR ist eigentlich nur 1 Buch), bevor man sich vor die Verfilmung setzt und diese nicht zu schätzen weiß.

    @Topic
    Genial inszeniert. Jackson rockt. Wird geguckt!

  • DocBobo

    HdR, Batman, Avatar, Inception, Star Trek, Star Wars, Twilight, Harry Potter … diese Hypes die von einer fundametalistischen Fangemeine (Ende der 80er war es Dirty Dancing und jetzt nervt das Musical) hochgejazzt wurden und keine Kritik erlauben, dass erinnert mich an Nordkorea: Man darf alles, nur diese Filme nicht kritisieren. Auch wenn es 95% nicht passt, was soll der Trailer mit Dr. Watson als Gartenzwerg mit Ohren von Star Trek und Joppie Heesters mit einer Zipfelmütze mit Erektion?

  • http://awesomatik.wordpress.com Ken Takel

    @mein Senf.

    Ist ja eine nette Analyse und sicherlich gibt es auch den ein oder anderen Troll, der meint er müsse immer eine zum Mainstream konträren Meinung vertreten. Aber das ist doch schwarz/weiß Malerei. Demgegenüber gibt es genauso die Fanboys mit der Nulltoleranzgrenze.

    Es gibt verschiedene Filme und somit auch verschiedene Meinungen. Das scheinen vor allem bornierte Fanboys nicht zu kapieren. Ich würde nie auf die Idee kommen so einen Aufriss zu machen nur weil einer meine Lieblingsfilme Scheiße findet.

    Und jetzt schnall dich an. Ich fand nicht nur Nolans “Batman”, und “Herr der Ringe” nicht gut, ich fand auch “Kickass” besonders beschissen und geschmacklos und kann dir auch tausend Gründe nennen, wieso dieser Film FÜR MICH überhaupt nicht funktioniert hat. Dafür gibt es bestimmt auch Filme, die wir beide gut finden. Und übrigens habe ich “Herr der Ringe gelesen” mehrmals gelesen und fand es super.

    Let love rule!

  • SIC

    ich bin zwar kein fan aber wenn einem der film interessiert bekommt man jetzt ein KOMPLETTES JAHR DAVOR einen derartigen trailer vorgesetzt….
    das grenz ja schon fast an sadismus ;)

  • Dr.Strangelove

    @Mein Senf: Das ist einfach eine gemeine Unterstellung. Mehr nicht. Wenn du meinen (und auch den Text anderer) genau liest würdest du sehen das ich versuche den Hype zu verstehen. Und mir geht es bestimmt nicht um Abgrenzung innerhalb einer Subkultur um als Individuum wahrgenommen zu werden. Immerhin ist das hier ja auch nur das Internet. Ihr kennt mich nicht. Ich kenne euch nicht. Bzw.. nur über Text. Das ist alles recht wenig. Wer in so einem Rahmen (Blog, Youtube Kommentare, etc) nach Aufmerksamkeit, Individualität bettelt (durch Antihaltung) …ist doch echt ne arme Wurst. Ich würde Herr der Ringe gerne gut finden…. habe es ja auch versucht anzuschauen… Jahre später (ohne den ganzen Rummel) und entdecke eben nur das was ich oben beschrieben habe. Und das funktioniert (für mich) eben so gar nicht. Deswegen ja auch die Frage was den jetzt genau so faszinierend an der Geschichte ist. Geht es um “Macht” (wie in Star Wars) … und als Antwort bekommt man: “Die Atmosphäre ist so toll”. Ja super. Damit kann ich leider nichts anfangen. Fantasy, Trolle, Feen, Zauberer. Ich bin ja nicht abgeneigt… aber ich finde das alles mehr als kitschig, langweilig… pathetisch (Freundschaft, Verrat, Kämpfe, alte Meister) Das schaut man sich doch nicht 3 Filme lang an?!
    .
    Im Übrigen komm Batman auch erst im Juni oder Juli in die Kinos. Finde den Trailer auch verfrüht.

  • Casaloki

    @Dr.Strangelove: Hui, da hat aber einer Clerks 2 geguckt, was?^^ Ist recht, Deine Meinung soll dir erhalten bleiben, hast sie ja auch schön dargelegt. Aber ich bekomm, wie einige andere hier, schon von der Musik Gänsehaut. Das ist DER Film 2012 für mich, auf den ich warte. Da bin ich gerne Fan-Boy. Ich hab alles an Büchern zu HdR mehrfach gelesen, welche ich in deutsch bekommen kann. Ich habe nie geglaubt, dass HdR verfilmbar sein könnte und wurde eines besseren belehrt. Ich habe gestandene Kerle im Halbdunkel des Filmsaales am Ende des 3.Teiles weinen sehen. Peter Jackson hat mein Bild von Mittelerde auf immer geprägt. Ich weigere mich, dieses Werk in einen Topf zu schmeißen mit Avatar und Konsorten. Denn dank der guten Vorlage des ollen Tollers hat die Trilogie nämlich eines, was diese anderen Filme nicht haben: Eine verdammt gute Gesichte mit Herz und Hirn, und mag es noch so pathetisch sein. Wie lange kann ein Jahr schon sein, damals musste man 2 zwischen den jeweiligen Teilen warten. Diesmal eigentlich auch wieder?

  • justus_jonas

    @Mein Senf: Applaus. Sehr schön.

  • http://www.youtube.com/user/ELMQ?feature=mhee The Director

    @Casaloki
    Diesmal liegt nur 1 Jahr zwischen beiden Teilen ;)

  • der alte Sack

    Was für eine Diskussion. Wenn ihr Fanboys ( es gibt hier sicherlich auch Fangirls) nicht leiden könnt, dann ist es halt so. Aber wer den Herr der Ringe zu phatetisch oder zu kitschig findet, hey hat jemand der das sagt die Bücher gelesen. hallo??? Es ist ja so eine Art Märchen mit Elben, Zwergen, Ungeheuern, weißen Gewändern, Auenland und Mordor, da ist das gute halt gut und das böse halt bös. Wem das nicht gefällt der soll Scientologencruise und seine logischen und absolut realen Stunts anschauen oder sich beim Batmanthread austoben. Wir jedoch und ich breche hier eine Lanze für alle Tolkien- und Jackson-Fans denke ich, wir jedoch, die gemeinschaft der sabbernden HDR-Fans freuen uns wie Bolle auf den Film (Filme sin ja 2 Teile). Ach mano noch so lange. Und wer weiß (Augenleucht) in fünf oder mehr Jahren werden vielleicht Teile des Silmarillions verfilmt.hehehehe

  • zackbumm

    ich finde die gefährten ist ein echter klassiker. unglaublich gut umgesetzt. die beiden nachfolger konnten das niveau leider nicht halten. da war man zu sehr darauf bedacht dem mainstream was leichtes vorzusetzen. will jetzt nicht alle enorm kitschigen szenen aufzählen, aber sogar stellen, die im buch unglaublich düster und bösartig beschrieben sind, sind im film dann doch irtgendwie zu bunt und hell geworden. also kankras höhle oder die schlacht am schwarzen tor. im vergleich mit moria aus dem ersten teil wirkt das alles zu kindgerecht. der hobbit ist zwar eigentlich ein kinderbcuh, ich hoffe aber dass sie eine ähnlich bedrohliche athmosphäre wie beim ersten teil hinbekommen. würde mir bei smaug gerne einscheißen.

  • name

    ichmagdentrailernurschadedassesnocheinjahrdauertbisderfilmrauskommt,

    aber habt ihr auch die Musik wahrgenommen? Meine Fresse, die LotR-Soundtracks waren ja schon fett genug, aber beim Hobbit hat sich Howard Shore wohl nochmal gesteigert, wenn die Trailermusik da einigermaßen repräsentativ ist. Nice Shice!

  • Pingback: The Hobbit – Trailer

  • bob

    @dr.strangelove
    Ich denke um die Faszination zu verstehen muss man die Bücher gelesen haben. Die Detailverliebtheit und Ausgestaltung dieser ganzen Welt lässt sich so kaum in Filme pressen, gerade wenn sie noch massentauglich sein sollen. Es ist wahrscheinlich das am weitesten ausgestaltete Story-Universum dass existiert. Wenn man dann die Bücher als Kind oder Jugendlicher gelesen hat, ist es immer eine besondere Sache wenn DAS Buch deiner Kindheit verfilmt wird. Noch dazu in einem solchen Maßstab und handwerklichen Können. Musst die einfach mal die Zeit nehmen und die Bücher lesen, ich denke du wirst es nicht bereuen und danach verstehst du es vielleicht :)

  • jim

    Hey Jungs….z.T. schöne,interessante Comments,danke dafür.Und vielleicht kann man die Diskrepanzen im Thread in ein, zwei Sätze bündeln.Filme wie HdRI II III beinhalten cineastisch gesehen spalterische Aspekte.Erzählerischer Pathos,Filmlook z.B….funktioniert für den einen,für den anderen überhaupt nicht.
    Es macht wenig Sinn das wirklich gut/schlecht labeln zu wollen.Ich habe alle drei Teile mehrmals gesehen – schon allein zwecks Studium dieser Werke.Und unzweifelhaft wegen meiner starken Affinität gegenüber dieser Art von Filmen.Es ist wie eine Form von Rausch…der eine oder andere wird mir hier zustimmen.Nichtsdestotrotz habe ich eine Menge an Kritikpunkte,die ich dann erstmal mit mir selbst ausdiskutiere(aussortiere)…weil in einer öffentlichen Runde das tendenziell ins Chaos führen würde,wenn’s nicht sinnvoll moderiert wird..Aber worauf ich eigentlich hinaus will ist…
    …ich fänd’s fantastisch wenn wir uns alle aus dem Meckermodus verabschieden würden – und fundierter über’s Topic kommentieren.Viel interessanter,viel ergiebiger.Weil eins haben wir,denke ich,alle gemeinsam :wir wollen es Hollywood nicht allzu einfach machen.Jeder gute,kritische Gedanke ist da willkommen.Und Konstruktivität im Allgemeinen, hilft mit,mit so manchem Filmemacher, thematisch zumindest ,auf Augenhöhe zu bleiben.Jackson ist Scheiße,oder Jackson ist kitschig,langweilig ist zu wenig.Auch sich hier gegenseitig abzuwatschen ist nur bedingt lustig und kippt dann doch irgendwann ins Mühselige.Für mich zählt wie ihr was seht,je genauer umso besser – und das ihr mich manchmal zum Lachen bringt – mit Anekdoten aus Moronia( geht wieder in Richtung Kompliment…).
    Soweit,sogut für’s erste.

  • Hans

    jim, Vernunft im Internet, das kann doch gar nicht funktionieren!

  • jim

    Na ja,mein lieber Hans…wer will schon vernünftig sein.Ich für meinen Teil steh da auch schon mehr auf let’s get nuts…aber.Diesen Blog betreffend – den ich gerne frequentiere – wünsche ich mir von den Comments her mehr Focus – und versuche selbst in diesem Punkt nicht abzuloosen. Die 5Freunde machen insgesamt einen sehr guten Job – und das ja auch jetzt seit gut 6?Jahren – und das der idealistische Spark bei Ihnnen nicht mehr so glitzert ist nachvollziehbar.Hinzugefügt, das es über diesen Zeitraum hier definitiv leider auch sehr zähe,ungemein miesepetrige Debatten gab(ist ja alles nachzulesen).Das ermüdet.Mich würde es ermüden.Also sind wir Gäste umsomehr gefragt.Finde ich.Und der Blog bleibt ein guter Blog.

  • pette

    Det wird jeil! Janz sicha!

  • zackbumm

    so viel pappmaché hab ich übrigens schon lange nicht mehr in einem trailer gesehen. howard shore reißt aber wieder gewaltig was raus.

  • ph0

    Unterwältigt? Mir kamen Tränen, auch wegen des Datums dann.. :P

  • justus_jonas

    Zwergen-Gesang ist ganz großes Kino. Alleine dafür ist der Soundtrack schon gekauft. Ansonsten bin ich immer noch sehr hibbelig, was den Film angeht. Und die Optik gliedert sich – dem Trailer nach zu urteilen – doch wunderschön 1:1 in den LotR-Kanon ein (ich seh hier kein Pappmaché). Wie sehr die 3D-Sache funktioniert… Abwarten. Aber auch da vertraue ich erstmal Jackson, dem Technik-Nerd. Ian Holm hat aber in den vergangenen 10 Jahren ganz schön abgebaut, oder? Zumindest dem Trailer-Ausschnitt nach zu urteilen Naja. Ist halt auch schon 80.
    Ich befürchte nur ein klein wenig, dass der Film mir zu komödiantisch/leicht ausfällt (was natürlich der eher märchenhaften Vorlage, einem Kinderbuch, geschuldet ist). Dazu Martin Freeman: “So far, what we’ve filmed has been more comic than heavy. I keep asking Peter, ‘When are we going heavy?’ He assures me it’s coming.”
    Abwarten. Sind ja nur noch 12 Monate.

  • Casaloki

    Ich muss das mit dem Trailer gucken irgendwie dosieren. Das wird zuviel, hehe. Aber der Zwergen-Song alleine ist schon ein muss, um ihn immer wieder zu gucken. Hoffentlich kann man ihn bald irgendwo komplett anhören. Legen….där!!!!

    Wie wärs, wir rasieren uns bis zum Filmstart nicht mehr.^^

  • http://www.chris87.de Christopher

    Irgendwie erinnert mich der hier bei http://youtu.be/JTSoD4BBCJc?t=42s 0:42 ziemlich an Depardieu in den Asterix Filmen…
    Ansonsten tatsächlich absolut unaufregend….

  • Tony

    du warst auch schon beim batman trailer “licht unterwältigt”. neue lieblingsfloskel? mir taugts, sehr stimmig.

  • Bogomil

    Also ich bin überhaupt kein HDR-Fan. Ich hab auch noch nicht mal die 3 Filme gesehen (so ziemlich als einziger auf der Welt :D). Mich hat dieses Franchise nie wirklich gepackt, aber der Trailer ist doch echt stark, meiner Meinung nach. Wenn nicht einer der besten Trailer überhaupt dieses Jahr, zumindest die ich gesehen habe. Kann deswegen die “Unterwältigung” nicht ganz verstehen. Besonders diese Ruhe, die dieser Trailer ausstrahlt gefällt mir richtig toll.

  • Pingback: sunday.linkdump 76 « monstropolis

  • Pingback: Unterhaltung: Hobbit 3D Teil 1 - Die Vorfreude geht weiter | Das Örtchen

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    Part of the cast of Avengers: Age of Ultron.

    07/27/14

  • photo from Tumblr

    unamusedsloth:

    No CAPES!

    07/25/14

  • photo from Tumblr

    strikerhercules:

    » Because only Vin Diesel could ever be ridiculously nerdy enough to attend the UK world premiere red carpet for Guardians of the Galaxy wearing a “I am Groot” t-shirt and walking on stilts

    07/25/14

  • photo from Tumblr

    Eeeewwwww

    07/24/14


  • Ohgott Transformers!


    07/12/14