Filmfun

Red Letter Media reviews Indiana Jones 4

Standard, 27. 12. 2011, Renington Steele, 4 Kommentare

Mr. Plinkett hat kurz vor Weihnachten – ach ja: ein Frohes Fest nachträglich! – wieder zugeschlagen und rezensiert auf gewohnt zynisch-psychotische Weise Indiana Jones und der Murks mit den Kristallköpfen. Oben der erste Teil, der zweite nach dem Klick, Da sich die Videos nicht einbetten lassen: hier das Teil auf seiner Website, noch viel mehr der Redletter Media-Review findet man unter unserem RLM-Tag. (via Pewpewpew)

You Might Also Want To Read

Wie Darth Vader der Ultimate Villain Award geklaut wurde

20. 10. 2011

Lee Hardcastle’s “Claycat’s THE THING”

16. 4. 2012

Lost in 30 Sekunden

21. 6. 2007

4 Kommentare

  • Reply gon 27. 12. 2011 at 22:35

    und wie immer fallen harry plinkett sachen auf, die die meisten leute einfach übersehen würden

  • Reply Silent Rocco 27. 12. 2011 at 22:59

    Braucht ein bissel, um in Fahrt zu kommen aber insgesamt wieder großartig. Ich hoffe immer noch auf Tron Legacy :)

  • Reply Best of teh Interwebs [52/11] | [mœːpɔˑʁ].com – nerd up your life. 1. 1. 2012 at 14:38

    […] Red Letter Media reviews Indiana Jones 4 – Die Fünf Filmfreunde. Der grossartige Mr. Plinkett von Red Letter Media hat wieder zugeschlagen, diesmal Indiana Jones 4 :) […]

  • Reply xVx 2. 1. 2012 at 10:35

    Wie immer genial.

  • Kommentar hinterlassen

    Die Fünf Filmfreunde is Stephen Fry proof thanks to caching by WP Super Cache