The Girl With The Dragon Tattoo Opening-Titles

12

(Youtube Direktdragons)

Hier die Opening-Titles von Finchers The Girl With The Dragon Tattoo-Verfilmung. Der Film läuft bei uns diese Woche an. io9 hat ein Making Of des Intros:

[The title sequence] was always supposed to be a very abstract version of key moments in the book and about Lisbeth. It was really supposed to be her nightmare sequence. Being a hacker is such a big part of her personality and who she was, we needed some imagery for that but it’s kind of hard to represent that abstractly. So the ones we came up with were the keyboard elements.

I wrote a bunch of various vignettes that I threw in front of David. We were going to treat the keyboard like this giant city with massive fingers pressing down on the keys. Then we transitioned to the liquid going through the giant obelisks of the keys.

An Exclusive Look at the Making of Dragon Tattoo’s Stunning Titles

In : News

About the author

Related Articles

  • DerMatze

    Hab ihn im Sneak Preview gesehen, nicht schlecht, aber auch nicht besonders gut. Rooney Mara macht einen gar nicht mal so üblen Job, aber an Noomi Rapace kommt sie nicht ran.

  • robgordobn

    Da hat der Vorspann mehr gekostet als die gesamte schwedische Verfilmung, sieht aus wie ein Biond-Vorspann in Gothic.

    Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt.

  • haina

    Hab auch gleich an Bond gedacht.

  • Claas

    hm – der vorspann ist mir zu clean, zu cgi, zu james bond.
    die hätten mal chris cunnigham fragen sollen lisbets Alpträume zu dem song in Bilder zu fassen. fuck yeah

  • burns

    Absolut genial.

  • lukipuki

    absolut genial?

    Das sieht echt viel zu sehr nach cgi-kinderkacke aus. Da gibts jede Woche auf Vimeo Amateur-Showreels, die besser aussehen.
    Die Idee vom Intro will ich ja nicht kritisieren – hätte ich vielleicht reduzierter gemacht, aber (bei Bond gehört das ja dazu) das kann ja durchaus eine gewollte Horrorshow am Anfang sein. Aber warum so schlecht? Die Animationen sind echt unwirklich. Die Bilder von den Fesseln/USB-Kabeln sehen aus, wie aus irgendwelchen IT-Gadget-Werbeanimationen. Und auch bei der Tastatur, die umflossen wird hab ich erst an irgendeine Werbung für irgendein schickes Notebook gedacht. Die Sequenz finde ich nicht so prall. Weniger davon und man hätte nicht so viele Unzulänglichkeiten.
    Wirkt zu sehr nach gewollt, aber nicht geschafft.
    Und das Zeppelin Cover ist lange nicht so bösartig, wie ich es von Reznor erwartet hätte.

    Naja mal sehen, wie der Film wird.

  • genervt

    viel zu lang. da schlaf ich ja schon beim intro ein.

  • der alte Sack

    Wer will einen bereits in Europa verfilmten Roman noch mal auf amerikanische Art verfilmt sehen. Und wenn interessiert, warum ein magersüchtiges tatowiertes gepierctes Mädchen mit einem Kopfschuss überlebt?

    Der Roman ist überbewertet, die Filme sind überbewertet und auch die amerikanische Neuverfilmung wird überbewertet werden.

    aber nun senkt sich der Vorhang und die Kritiker dürfen auf mich einhacken…..

    :-)
    Der Alte Sack

  • Flow

    @ der alte Sack

    Mich würde ja mal brennend interessieren, auf was für Filme du so stehst??Auf jeden Fall scheinst du oft schlechte Laune zu haben..;-)
    anonsten:
    Intro sieht fürchterlich gelackt aus, Trent Reznor macht peinliche Musik und der Film wird noch beschissener als das Original, welches immerhin 2-3 gute Momente hatte, ansonsten eher solide TV-Unterhaltung..da schaue ich mir doch lieber Sherlock an mit Herrn Cumberbatch (Achtung: Lustiger Name)..

  • Marco

    Großartige Titelsequenz, die aber nicht zum Ton des restlichen Filmes passt.
    Fand die Originale OK, aber nur besseres TV-Niveau. Den Hype um die Romane kann ich nicht nachvollziehen, bis auf die Akteure bringt die Handlung nichts aufregendes.
    Das Remake ist allerdings sehenswert, besser als das Original. In Finchers Lebenswerk in der Mitte anzusiedeln, eine seiner soliden Auftragsarbeiten.

  • der alte Sack

    @Flow: Ich mag als top 10 filme: Panzerkreuzer Potemkin, Avatar, Schindlers Liste, Der Apostel, Das Schweiger der Lämmer, Tote tragen keine Karos, Gladiator, Herr der Ringe 1+2+3 etc. Geschmack quer Beet also, schlechte Launa habe ich eigentlich nie, aber dieses “oh es ist ein Erfolg in Europa, machen wir eine amerikanische wiederverfilmung davon” geht mir einfach auf den Sack. Warum nichts neues? Es gibt so viele unverfilmte Lovecraftbücher, soviele fantastische Literatur, Moorcock oder Wagner oder ähnliches, oder sonstwas warum wird jedes Buch das erfolgreich ist in den seller-Listen immer gleich auf drei mögliche Variationen verfilmt…. mir ist es einfach leid….

  • Flow

    Interessanter Genre-Mix, über Geschmack läßt sich bekanntlich nicht streiten.:-)..Nach den bisherigen Lovecraft-Verfilmungen bzw. Referenzen möchte ich zumindest nix mehr in dieser Richtung sehen..obwohl ich auf den Mountains of Madness von del Toro gespannt gewesen wäre, hoffe das wird noch was..

Fünf Facefreunde