Filmfun News Review

Nilz N. Burgers Berlinale Tag 3

Standard, 13. 2. 2012, Nilz N Burger, 14 Kommentare

Es tut mir leid, aber ich hab „Iron Sky“ gesehen. Und es tut mir wirklich leid.
Dann hab ich noch „Avalon“ gesehen und das tut mir nur ein bisschen leid.

Übrigens ist mir aufgefallen, dass ich den Fan-Trailer zu „Worst Case Scenario“ immer irgendwie viel interessanter und goiler fand, als den zu „Iron Sky“. Aber maybe that´s just me. Mehr als 2 Sterne würd ich dem aber nicht geben. Warum, das erkläre ich euch hier:


[YouTubeDirektSchlechteNachrichten]

You Might Also Want To Read

viggo mortsensen

Viggo Mortensen disst Peters Jacksons The Hobbit

16. 5. 2014
Screenshot Until the End of Time Trailer

Until the End of Time (Trailer)

24. 11. 2015

Viva Berlin! – Trailer zu deutscher Zombie-Miniserie

4. 11. 2011

14 Kommentare

  • Reply Tonci 13. 2. 2012 at 15:18

    Mit diesen Eindrücken von Iron Sky kann ich gut leben, ohne dass mir der Film vermiest wird. Scheint ja genau den Stil von Star Wreck mit professionelleren Mitteln fortzusetzen. Wenn Du darüber nicht lachen kannst aber Adam Sandler lustig findest…*ratloses Schulterzucken*: akzeptiert.

    ps: Rechte Socken bedienen sich selektiv überall und finden es cool, beispielsweise auch American History X. Kann man nix machen.

  • Reply Doughnut 13. 2. 2012 at 17:10

    Über Sandler kann man natürlich lachen, das ist legitim.
    An sich schon, weil der eins von diesen Gesichtern hat, von diesen Komikergesichtern, bei denen man schon anfängt, rumzuglucksen, wenn sie nur hilflos in die Kamera blicken.
    Ein anderes Beispiel für die Kategorie wäre Steve Carell…
    oder Anna Faris oder Martin Freeman oder Bruce Campbell oder Alan Tudyk oder die gesamte Monty-Python-Truppe oder Nicole Sullivan oder Simon Pegg oder Nick Frost oder oder oder, gibt so einige von der Sorte. Ob deren Filme oder Sketche dann witzig sind, ist was anderes.

    Die Reaktionen auf den Film sind jedenfalls spannend. Die einen meinen, das wär total witzig und originell, die andern verorten isb den politisch-satirischen Humor auf Kindergartenniveau und bezeichnen den Film als ideenlos und unlustig… eben als auf Spielfilmlänge überdehnter Kalauer.

    Ein etwas ausführlicherer schriftlicher Review wäre nett.
    Bei dem Video könnte man nämlich den Eindruck gewinnen, dass Nilz vor allem auch wegen der etwas sorglosen Art des Umgangs mit Nazis (sind eben Finnen, keine Deutschen, die sind da nicht so … rücksichtsvoll) keinen Spaß dran hatte und nicht nur, weil die Gags zu flach waren. Das möchte ich aber bitte komplett ausgeklammert haben, denn es hilft mir nicht dabei, zu entscheiden, ob der mir gefallen könnte.
    Allerdings hab ichs chon nach dem letzten Trailer geahnt, dass die Satire etwas dümmlich sein könnte und eher ärgerlich als komisch. Sarah Palin ist ein leichtes Opfer und die Art, wie sie im Trailer verulkt wird, ist zu direkt, zu billig, zu „in your face“.
    Dumpfbacken-Fred im Kino: „Ey guck mal, Alter, Sarah Palin als US-Präsidentin. Geiler Seitenhieb übern Teich! Höhöhöhö!“
    Falls sich der Humor wirklich über einen Großteil des Films auf dem Niveau bewegt, dann gute Nacht.

  • Reply Nilz N Burger 13. 2. 2012 at 22:51

    Exakt so wie du es am Ende beschreibst ist es leider, Doughnut. Genau so! :(

  • Reply CineMan 13. 2. 2012 at 23:28

    Ich behaupte mal, dass Dumpfbacken-Fred Sarah Palin nicht kennen wird :)
    Schade dass Iron Sky bei vielen Kritiken recht schlecht weg, bzw. anscheinend nicht der erhoffte Knaller ist! Anschauen werde ich ihn mir wahrscheinlich trotzdem……

  • Reply ALex 14. 2. 2012 at 0:04

    Also die Video Reviews gefallen mir immer mehr. Kurz, knackig & ohne viel Fremdwort-gekloppe. Ich mag in der Regel keine Videoreviews, weil die Mehrheit der Kritiker eher damit beschäftigt sind sich selbst zu inszenieren (siehe Nostalgia Critic).
    Aber deine Kritiken wirken sehr spontan und ungeprobt, also immer her mit den Kamellen.

  • Reply Doughnut 14. 2. 2012 at 1:47

    Dumpfbacken-Fred weiß leider nicht, dass er ne Dumpfbacke ist, denn er hat immerhin Abi. Zwar nur grad so mit ner 4 geschafft und dazu noch in Berlin, aber trotzdem, er gehöre zur intellektuellen Elite, weißte?

  • Reply Doughnut 14. 2. 2012 at 1:54

    Da ist mir ein „glaubt er“ durch die Lappen gerutscht…
    Na egal. Schriftlicher Verriss bitte! :)

  • Reply EddieBarzou 14. 2. 2012 at 15:21

    hab selber in 4er abi in berlin gemacht. wasn daran scheiße!?
    is das bei euch in stuttgart nichts wert?

  • Reply bale 14. 2. 2012 at 17:19

    ich auch! purer hauptstadtneid von einem „intellektuellen“ bauern aus kleinwichsdorf/BW der es dann aber trotzdem vorzieht hier zu studieren, um den dicken raushängen zu lassen. nach 1 monat aber checkt das hier niemand auf ihn gewartet hat und er allen eigentlich nur auf den sack geht.

    true story @ >>hier beliebigen berliner campus einsetzen<< :)

  • Reply Doughnut 14. 2. 2012 at 18:24

    Wie ihr euch aufregt, herrlich. XD
    Btw, ich hab mein Abi selbst in Berlin gemacht, weiß also, dass das nix wert ist. Ich kann mich noch gut an die unendliche nie bestrafte Faulheit erinnern (ok, Einserschüler war ich nicht, für nen 2er-Schnitt ohne Aufwand hats aber trotzdem gereicht), die unendlich viele Freizeit … und an einige unsäglich unterbelichtete (teilweise aber sehr nette, so isses nicht) Leute aus meinem Jahrgang, die nie und nimmer das Abi hätten schaffen dürfen. Könnt mich jedesmal beömmeln, wenn einer den Erhalt des Gymnasiums fordert, weil sonst die Qualität der Lehre leiden würde.

    Nix für Ungut, das soll nicht heißen, dass ich jedem mit 4er-Abi unterstelle, dumm zu sein. Das sollte in Bezug auf Dumpfbacken-Fred an sich nur als Beispiel dafür dienen, dass nicht jeder, der Sarah Palin kennt, automatisch keine Dumpfbacke (also etwas schwer von Begriff und seeeeehr leicht zufriedenzustellen … zB „Hangover 2 ist ein Topfilm!“) ist. Es gibt genug Leute, die sich nur deshalb zum Bildungsbürgertum zählen (um mal den hässlichen „Intellektuellen“-Begriff zu umgehen), weil sie in ein entsprechendes Milieu hineingeboren wurden und daher nie im Leben auf einer Hauptschule landen würden, egal, wie dumm sie sind. Die Eltern ließen das einfach nicht zu.

  • Reply EddieBarzou 14. 2. 2012 at 20:58

    ???sorry, das war mir gerade zu intellektuell.
    4er Kanditat halt….

  • Reply Habib 14. 2. 2012 at 22:36

    @Eddie:

    Die zentralen Aussagen von Doughnut sind:
    -Nur weil man Sarah Palin kennt, ist man nicht schlau (Wer hat das behauptet?)
    -Nur weil man Abi hat, ist man nicht schlau (wer hat das behauptet?)
    -Wenn man in Berlin Abi gemacht hat, ist man erst recht nicht zwangsläufig schlau, weil man da sein Abi hinterhergeschmissen bekommt (an welchem Gym ist das denn nicht so?)

    Warum er uns das erzählt, bleibt im Verborgenen. Ich vermute mal, er hält sich für besonders schlau.

  • Reply Nilz N Burger 14. 2. 2012 at 22:53

    Mädels, stop bitchin – start watchin :)

    (Im Ernst: Der Doughnut hat nen müden Joke gemacht, aus dem er jetzt nicht mehr rauskommt, weil ihr ihn festnagelt. Aber wem von uns ist das nicht schonmal passiert? Da muss man doch mal gnädig und generös drüber hinwegsehen und gut ist, okay? Weltfrieden Freunde!:) Und im kern hat er ja Recht, die Metapher hat halt nur nicht funktioniert…hihihihihi…ich erzähl euch irgendwann mal die Story wie ich bei einem alten Freund im Büro stand und..ne moment, die hab ich ja damals gebloggt! Hier, könnt ihr selber nachlesen! Kann jedem mal passieren! http://www.qlod.org/weltfrieden/?p=616 )

  • Reply Doughnut 15. 2. 2012 at 18:13

    Danke, Nilz.
    So isses nämlich auch, ich wollte keinem ans Bein pinkeln und Dumpfbacken-Freds 4er-Abi ist zugegeben ein ziemlich unglücklich gewähltes Beispiel für das, was ich eigentlich meinte:
    Sarah Palin kennen kann man auch als Volldepp. Auch Deppen schauen Tagesschau … manche zumindest.

    Was das Abi in Berlin angeht: Ist bei mir schon etwas her, kann also gut sein, dass sich seitdem was geändert hat. Stolz auf mein Abi bin ich jedenfalls nicht ansatzweise. Mag sein, dass es auch damals schon ein paar herausragende Schulen in der Stadt gab, bei denen Stolz angebracht wäre, meine war jedenfalls keine davon.

  • Kommentar hinterlassen