Kindgerechte Trailer werden auch überbewertet

21 Comments

Das ist mal eine Meldung, bei der ich kurz kichern musste und mich gleich danach sehr schämte.

Man stelle sich folgende Szenerie vor: Du gehst mit deiner kleinen Tochter oder kleinem Sohn ins Kino, um euch den gestiefelten Kater anzuschauen. Genüsslich mampft der kleine Spross die eine hälfte des Popcorns weg, während die andere Hälfte aufgrund natürlich-kindlicher motorischen Störungen quer durchs Kino verteilt wird. Plötzlich geht das Licht aus, und neben dir streckt sich der Nachwuchs, um auch bloß kein Photon zu verpassen, was von der Kinoleinwand kommt. Die Augen werden weit aufgerissen und das debile Grinsen zeugt von purer Vorfreude, als das passiert:

Youtubedirektlink

So geschehen in einem britischen Kino. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, mussten die Kinder sich den neuen Ghostrider-Trailer anschauen, wobei ich mir ziemlich sicher bin, dass Nicolas Cages Gesicht das ist, was an dem Abend den meisten Schaden angerichtet hat.

Eigentlich sollten die Trailer vor dem nachfolgenden Film laufen. Tragisch. Aber auch ein bisschen lustig, für Außenstehende. Zumindest wenn man keine Kinder hat. Ich glaube, mit Kindern ist es eher weniger lustig bis hin zu ganz schön scheiße.

Was übrigens noch scheiße ist: Unter welcher Kategorie soll ich das hier eigentlich abheften? “Filmfun” kommt mir ein bisschen fehl am Platz vor. Naja, egal.

via Guardian

In : Filmfun

About the author

Bei den Filmfreunden bloggt Malcolm über die wunderbare Welt der seichten Unterhaltung. Auf eye said it before bloggt der freundlichste Filmfreund (Nilz N Burger) über Flausch, Werbung und WTF. Wenn er gerade nicht bloggt, arbeitet Malcolm freiberuflich als Digital Creative, wo er das Internet zu einem schöneren Ort macht. Nichts zu danken.

Related Articles

  • http://blog.sodomedia.de sodomedia

    gibt schlimmeres. bei mir lief letztens Werbung für Zigaretten vor nem Kinderfilm. Ein böser Brief an UCI hat immerhin für Kino, Popcorn und Getränke Gutscheine gesorgt^^

  • http://www.capoeira-blog.de Alex

    Da hatten bestimmt einiger Kinder Alpträume und deren Eltern eine schlaflose Nacht.

  • http://www.parkourone.de samson

    Ich dachteim kino läuft gar keine zigaretten werbung mehr.

    Ein bekannter von mir der im selben kino gearbeitet hat wie ich hat sich nach ner weile mit den chefs ziemlich verstritten und wollte aufhören.
    Die haben sich geweigert ihn zu kündigen und er wollte nicht kündigen wegen irgendwelcher unterstützung die er dann nicht bekommen würde.
    Also hat er die rolle mit den trailern für nen kinderfilm mit der auf der der neue sawtrailer war ausgetauscht.

    Danach hab die ihn gekündigt.

  • http://www.fuenf-filmfreunde.de Mal Sehen

    Ich muss schon wieder lachen!

    Was stimmt nicht mit mir? Werde ich so ein schlechter Vater werden?!

  • http://buttkickingbabes.de/ rrho

    Von außen finde ich das auch lustig. Von innen (Papa zweier kleiner Kinder) ist das in der Tat nicht mehr so witzig. Nicht, weil ich mich von selbst aufregen würde, sondern weil man da u.U. ein ziemlich verstörtes Kind wieder mit nach Hause nimmt.

  • ukipukil

    So witzig ist das irgendwie auch nicht.
    “Ein Freund von mir hat mal in einem Kino gearbeitet” *wink wink*
    Dort sollte sollte ein Kinderfilm laufen mit den entsprechenden Trailern – wie hier. Zu schnell auf den Knopf gedrückt und weiter ins nächste Kino Film einlegen. Die Kinder haben dann erstmal den Trailer für Piranha 3D geguckt. Kinder sind da ziemlich empfänglich. Eine schlimme Erfahrung in diesem Alter ist wie 10 Schlimme Erfahrungen als Jugendlicher.

    Und um gekündigt zu werden sollte man lieber was anderes machen. Da kann einem kurz vor der Vorstellung mal irgendein Film beim Rauflegen aufn Teller runterfallen. Das kann sowieso schnell passieren, wenn man da nicht genug aufpasst. Ist natürlich aufwendiger, 3 Kilometer Bandsalat wieder aufzurollen (3-4 Stunden).

  • der alte Sack

    In Stuttgart ist mal bei einem Kinderfilm (eine Vorstellung für Kleinkinder) aus Versehen durch einen Rollentausch SAW III angelaufen. Das Kino war verschlossen und die Väter die anwesend waren haben versucht mit Jacken die Kamera zu verdecken, die Schreie waren trotzdem zu hören. Die Beteiligten bekamen als Entschädigung eine Freikarte. Saw statt Kinderfilm das ist wohl am skurrilsten.

  • http://multi-film.blogspot.com/ Bartel von der Multiplen Filmstörung

    In Oberammergau ist mal statt SAW ein Kinderfilm gelaufen.
    Das Gejaule und Geheule der anwesenden Gorehounds hat man bis ins Nachbardorf gehört. Ein herzzerreisendes Szenario!

  • genervt

    Statt Puss in Boots gabs Piss in Pants. :D

  • http://www.fuenf-filmfreunde.de Mal Sehen

    Muahahaha!

  • http://soundcloud.com/blackholebird andreas(mag inception)

    hahha, ganz schön ein-bisschen-witzig :D

  • Samira

    Ähnlicher Vorfall, andere Parameter:
    Ich bin mit Freunden in X-Men: First Class. Als letzter Werbespot vor dem Film lief die “Desperados Experience” Werbung wo junge, überdreht gutgelaunte Menschen derart exzessiv und glücklich feiern, dass die Wände des Partyraums aufgebrochen werden, einstürzen und immer mehr Menschen von irgendwoher einströmen.
    Danach startete dann der Film. Er beginnt mit einer Rückblende zu Magnetos Vergangenheit, dem Moment wo im Konzentrationslager angekommen er von seiner Familie getrennt wird. Wir sehen schreiende und weinende Frauen und Kinder, Nazis die alle schlagen und treten, Panik, Angst, Schrecken in allen Gesichtern, Menschenmengen die Versuchen aus den umzäunten gebieten zu fliehen, wir sehen einen Folterraum, kurz: wir sehen die Schrecken der Shoa.
    HÖREN tun wir aber ein zweites Mal die Tonspur von dem zuvor gelaufenen Desperados Werbespot, also Lachen, Jubeln, Kichern junger Menschen zu gutlaunige Feieratmo und David-Gueta-mäßiger Discomusik. Und dann als Abschluss: „Feel the Desperados Experience“.

    Mann, DAS war verstörend.

  • http://www.parkourone.de samson

    alter sack hatt auf jedenfall die horror geschichte.

    Ein kino das verschlossen ist voller kinder. Was ist den das für eine sicherheits fehler wer zur hölle verschließt die tür zu betriebszeiten.

    Möcht mir nicht ausmahlen wie das ende wenns mal brennen sollte.

  • Ürgs

    Wenn da nichtmal ein paar Storys eher in der Urban Legend Ecke anzusiedeln sind. Verschlossener Kinosaal glaub ich mal so null. Ich gehe grob seit 1980 ins Kino und noch nie war ich in einem Kinosaal, den man nicht einfach verlassen konnte. Werbeton zum Beginn des Films hatte ich allerdings auch schon öfter aber total vertauschte Filmrollen halte ich für ein Gerücht (außer mit Absicht).

  • der alte Sack

    Hallo das mit dem Kino ist keine “Urban Legend” Es kam damals in der Stuttgarter Zeitung. Es war eine Mittagsvorstellung und der Vorführer musste mehrere Säle im Ufa gleichzeitig bedienen und hatte deshalb einen Saal verschlossen. Er wurde dann auch gekündigt. Aber es stand so wirklich in mehreren Stuttgarter Lokalblättern. War ein Riesenauffuhr. Was anderes: Mein schönstes Kinoerlelbnis war “2040 – Das jahr in dem wir kontakt aufnehmen. ich sah es ganz alleine in einem alten Ludwigsburger Famileinkino. Nur ich und der Film, Hammer!!! Auf einmal hinter mir Husten, ich erschrecke zu Tode…. Es war die Frau die immer mal wieder reinschaut, hatte sich einfach hinter mich gesetzt und mitgesehen. Man war ich fertig….

  • ingo knito

    Kommentar #8 ist ds einzig lustige hier. Der Rest gehört tatsächlich nicht in die ‘filmfun’ Kategorie.

  • http://www.flusskiesel.de Flusskiesel

    Ist mir mal als Kind passiert. Da lief vor einem Bud-Spencer-Film der Trailer für einen “Riesen-Alligator-Horrorfilm”. Danach hatte ich monatelang panische Angst vor offenen Gewässern, Gullideckeln usw.
    Fand ich nicht lustig:
    http://www.flusskiesel.de/markus/files/af726dd689d3ce961a773bad88da7d3d-19.html

  • Rocksteady

    Im ersten Moment mußte ich auch schmunzeln, aber wenn mir und meiner Tochter das passiert wäre, wäre ich sicher auch “not amused”.

  • Pin

    In einer Wall-E Nachmittagsvorstellung war ich der einzige ohne Kinder, und der einzige der Reklamieren gegangen ist weil statt Wall-E, The Dark Knight anfing. Ist jetzt nicht so verstörend wie SAW aber mit Psychoclownmasken lassen sich Kinder dennoch gut erschrecken. Nach dem Film haben die Eltern sich dann beschwert, aber jeder ist ruhig sitzen geblieben als die Cowns anfingen sich zu erschießen.

  • Michael

    Nicht lustig, aber Kommentar #9, der war schon lustig ^^

  • http://www.schmandswelt.blog.de Squirrelius

    Kann mich erinnern, das ich als Kind (so etwa 10) mal im Vorprogramm zu nem Kinderfilm (weiss nimmer was es war) den Trailer zu Basic Instinct gesehen hab. War damals doch etwas heftig ^^

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    Part of the cast of Avengers: Age of Ultron.

    07/27/14

  • photo from Tumblr

    unamusedsloth:

    No CAPES!

    07/25/14

  • photo from Tumblr

    strikerhercules:

    » Because only Vin Diesel could ever be ridiculously nerdy enough to attend the UK world premiere red carpet for Guardians of the Galaxy wearing a “I am Groot” t-shirt and walking on stilts

    07/25/14

  • photo from Tumblr

    Eeeewwwww

    07/24/14


  • Ohgott Transformers!


    07/12/14