“The Host” – Teasertrailer

16 Comments

Stephenie Meyer, verantwortlich für die Twilight Schmonzetten, kann nicht nur Glitzervampire und Werwölfe, sondern auch Science Fiction:

Our world has been invaded by an unseen enemy. Humans become hosts for these invaders, their minds taken over while their bodies remain intact and continue their lives apparently unchanged. Most of humanity has succumbed.

When Melanie, one of the few remaining “wild” humans is captured, she is certain it is her end. Wanderer, the invading “soul” who has been given Melanie’s body, was warned about the challenges of living inside a human: the overwhelming emotions, the glut of senses, the too vivid memories. But there was one difficulty Wanderer didn’t expect: the former tenant of her body refusing to relinquish possession of her mind.

Quelle

Der dazugehörige Film kommt nächstes Jahr in die Kinos und der Teasertrailer macht schonmal neugierig:

Yahoodirektlink

via First Showing

In : News, Trailer

About the author

Bei den Filmfreunden bloggt Malcolm über die wunderbare Welt der seichten Unterhaltung. Auf eye said it before bloggt der freundlichste Filmfreund (Nilz N Burger) über Flausch, Werbung und WTF. Wenn er gerade nicht bloggt, arbeitet Malcolm freiberuflich als Digital Creative, wo er das Internet zu einem schöneren Ort macht. Nichts zu danken.

16 Comments

  1. burns

    Schwwupps, wech isses. :-(

  2. der alte Sack

    Hey wo sind die Nerds die mir den Inhalt dieses Twiglight-Autorin-Geschichtens kurz zusammenfassen, weil ich selber zu faul zum googeln bin. Wers zuerst reinstellt bekommt von mir einen digitalen Ordnen und einen digitalen Keks geschenkt….

    bitte

  3. dok

    bei meyer geht’s immer um das eine : findet mein freund mich toll ? mehr ist da nicht …

  4. meta666

    Ich will nen digitalen Orden…. und den Keks sowiso. Das Buch (auf Deutsch heist es: Seelen) habsch tatsächlich gelesen… kurze Zusammenfassung:

    – Ausserirdische parasitäre Wesen bevölkern die Welten indem sie die dort lebenen Organismen übernehmen
    – auf der Erde ist das auch schon passiert, es gibt noch “wilde” Menschen die als Gefahr betrachtet werden
    – the Wanderer (die Hauptperson – eine Ausserirdische) wird in einen solchen wilden Menschen (ein Weibsbild, was sonst) verpflanzt, teilt sich aber fortan mit der Persönlichkeit des Mädchen…
    – sie schliesst sich einer Rebellentruppen an die ein unterirdisches(? is lange her) Höhlensystem zu eigen gemacht haben um zu überleben

    und jetzt kommts:

    – die Persönlichkeit des Mädchens hat dort nen Freund UND das ausserirdische Viech verknallt sich dort auch ganz übel, danach ist es… Stephenie Meyer ohne Werwölfe und Vampire

    Zwischendurch gibs viel Gewissenskonfliktgebrabbel ala verrate ich den Trupp Menschen und sind unsere Vorgehensweisen wirklich so toll blahblahblah…

    Achja, eine Fortsetzung laut Buch sehr gut möglich wenn nicht sogar zwingend vorgesehen

    Aber eigentlich steht das ja auch im Artikel…?

    So gib mir den Keks!!!

  5. Oko

    Der Teaser macht Lust auf den Film, aber die Story ist gääääääähn…
    Es geht nicht um Endzeitbattles oder sonstiges Weltuntergangsgewäsch, sondern das jeder Mensch der Wirt für einen Alien ist.
    Wie es sich für die Meyer gehört, wird dieser gute Ansatz dazu verwendet eine Lovestory aufzubauen. Quasi ein Körper mit 2 Seelen ist in das gleiche Chick verliebt…jetzt klingts schon wieder nach dem typischen Schleim…

    Fazit, Trailer ist ein Blender. Es ist eine Schmonzette…

    Wo ist mein Keks???

  6. ALex

    Das sind doch gute Nachrichten, oder? Als ich den Titel gelesen habe, dachte ich zuerst “Och neee, nicht noch so ein publikumverachtendes Remake”.

    Von daher: erst mal schaun’ wie der Trqiler aussehen wird, und danach laestern;)

  7. GMT

    @Mal sehen:
    Hast du das Buch gelesen?
    Du schreibst “Stephanie Meyer kann auch Science-Fiction”.
    Sie schreibt es, das heisst aber nicht das sie es auch kann….
    Leider gehört sie meiner Ansicht nach zu den überhyptesten Schriftstellern unserer Zeit.

    Abgesehen davon gibt es nur einen Film der den Namen “The Host” tragen darf, und ihr wisst auch bestimmt welcher das ist. ;-)

  8. Patrick Zorn

    Also vom Teaser her könnte es sein, dass endlich mal wieder ein sehenswerter SciFi in die Kinos kommt.

  9. RobRobRobert

    Ich musste irgendwie sofort an Body Snatchers denken, wenn auch nur vom Grundprinzip… und wenn ich schon lese wie hier das Buch beschrieben wird, kommt mir schon das würgen…

    @#9 Dann hat der Teaser ja seinen Blender-Teil getan. Sehenswertter SciFi sieht für mich jedenfalls anders aus. Da warte ich doch lieber auf Prometheus (der wie ich grad sehe auch wieder einen tollen deutschen Nachtitel bekommt – kann man die Namen in Deutschland nicht einmal für sich selbst stehen lassen… manmanman)

  10. burns

    Eben habe ich nachgegoogelt:
    Andrew Niccol hat Drehbuch und Regie inne.
    Der Mann war schon für Buch und Regie für Gattaca (!) verantwortlich und “nur” für das Buch bei The Truman Show (!!).
    Ganz ausgeschlossen ist es somit also nicht, dass aus der sicherlich miesen Meyer-Vorlage der Film wird, den der ziemlich klasse gemachte Trailer verspricht.

  11. Krümel

    Wie ich beim Trailer dank Soundtrack nur an Tron2 denken konnte… geht mir in letzter Zeit bei zvielen Teasern.

  12. Patrick Zorn

    @#10…sehenswerter SciFi war in dem Sinne gemeint, dass er mehr sehenswert ist, als das, was in den letzten Monaten erschien :-) (außer 2-3 Titeln, die waren nicht schlecht. Aber auf Prometheus bin ich auch schon gespannt, hierzu habe ich allerdings noch keinen Trailer gesehen. Ich lasse mich da einfach überraschen.

  13. evilnerd

    “Invasion of the Bodysnatchers” meets “Battlefield Earth” (Hubbord-Würg) und Twillight (Gau!)

  14. Cherry

    Es klingt zwar wie noch eine Lovestory, das ist es aber nicht wirklich. Ich fand das Buch in Ordnung und kann mir vorstellen, dass der Film noch besser wird und man irgendwie aus dem Buch was herausholen kann, wenn mehr die dramatischen, spannenden Szenen im Vordergrund stehen würden…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    officialgaygeeks:

    That lightsaber sound lol


    Get the My Neighbor Groot shirt http://buff.ly/1EFUcA2 http://ift.tt/1BEBgm8

    11/16/14

  • photo from Tumblr

    pennyfornasa:

    Putting The Cost Of The ESA’s Rosetta Mission In Perspective

    "So what do we get for our €1.4bn? Rosetta is both an astounding feat of engineering (catapulting a tonne of spacecraft across millions of kilometres of space and ending up in orbit around a comet just 4 km across) and an extraordinary opportunity for science (allowing us to examine the surface of a lump of rock and ice which dates from when the Solar System formed).

    Like a lot of blue-skies science, it’s very hard to put a value on the mission. First, there are the immediate spin-offs like engineering know-how; then, the knowledge accrued, which could inform our understanding of our cosmic origins, amongst other things; and finally, the inspirational value of this audacious feat in which we can all share, including the next generation of scientists.

    Whilst those things are hard to price precisely, in common with other blue-skies scientific projects, Rosetta is cheap. At €1.4bn, developing, building, launching and learning from the mission will cost about the same as 4.2 Airbus A380s—pretty impressive when you consider that it’s an entirely bespoke robotic spacecraft, not a production airliner. On a more everyday scale, it’s cost European citizens somewhere around twenty Euro cents per person per year since the project began in 1996.

    Rosetta has already sent us some stunning images of Comet 67P/Churyumov–Gerasimenko and today’s landing will, with any luck, provide us with our first close-up glimpse of the chaotic surface of this dirty snowball. If you’re a sci-fi fan, then, you might consider the mission to have been worth its price tag just for the pictures. The total cost for the Rosetta mission is about €3.50 per person in Europe; based on the average cinema ticket price in the UK (€8.50), it has cost less than half of what it will cost for you to go to see Interstellar.”

    Via Scienceogram: http://scienceogram.org/blog/2014/11/rosetta-comet-esa-lander-cost/

    Find Out How Budget Cuts Canceled NASA’s Own Comet Landing Mission: http://www.penny4nasa.org/2014/11/11/how-budget-cuts-canceled-nasa-own-rosetta-comet-landing-mission/

    11/15/14

  • photo from Tumblr

    meatbicyclevevo:

    i never wanted this to end

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    iambluedog:

    Life is too short to be holding on to old grudges

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    10/09/14